StartInternet und E-CommercePrivate Mobilfunknetze in der Luftfahrt können Kundenzufriedenheit und betriebliche Effizienz steigern

Private Mobilfunknetze in der Luftfahrt können Kundenzufriedenheit und betriebliche Effizienz steigern

Düsseldorf (ots) –

– Ericssons Connected-Aviation-Report zeigt die Leistungsfähigkeit privater Mobilfunknetze für die intelligente Luftfahrt auf.
– Private Netze können helfen, Herausforderungen rund um Wachstumshemmnisse im Luftverkehr, Kundenzufriedenheit, betriebliche Effizienz und Sicherheit zu lösen.
– Durch sichere und zuverlässige Konnektivität können Flughäfen mit privaten 5G-Netzen eine Leistungssteigerung von 20 bis 40 Prozent erzielen.
– Der Bericht untersucht unter anderem Anwendungsfälle für private Netze bei Groupe ADP, Hub One und Air France sowie Airbus.

Angesichts der nach der Corona-Pandemie wieder zunehmenden Reiselust der Passagiere muss die Luftfahrtindustrie ihre Prozesse digitalisieren, um die Erwartungen der Reisenden und der Flughafenbetreiber zu erfüllen. Der Connected-Aviation-Report (https://www.ericsson.com/en/enterprise/reports/connected-aviation) von Ericsson (NASDAQ: ERIC) erörtert, wie private Netze der Branche dabei helfen können, den Betrieb in der Luft und das Kundenerlebnis zu verbessern, den Durchsatz zu erhöhen und ein produktiveres Management durch den Einsatz von 4G- und 5G-Technologie zu ermöglichen.

Zu den wichtigsten Herausforderungen für die Akteure der Luftfahrtindustrie gehören die Verzögerung von Abfertigungsprozessen, finanzielle Stabilität, die hohe Nachfrage nach Wartungs-, Reparatur- und Überholungsarbeiten, Kundenzufriedenheit, Sicherheit sowie ökologische Nachhaltigkeit. Im Bericht werden drei Beispiele aus der Praxis beschrieben, die zeigen, wie private Netze kommerziell eingesetzt werden können, um diese Herausforderungen durch erprobte, praxisorientierte Anwendungen zu bewältigen.

„Bereits durch die Digitalisierung der Abläufe rund um das Flugzeug – ermöglicht durch unser privates Mobilfunknetz – haben wir eine deutliche Effizienzsteigerung mit einem klaren Return on Investment festgestellt“, so Henri Tallon, Business Unit Manager für Telekommunikation bei Hub One.

Um die wichtigsten Wachstumshemmnisse zu beseitigen, werden in dem Bericht Anwendungsfälle beschrieben, die einen unmittelbaren Nutzen bieten und alle auf privaten Netzen basieren: vernetzte Assets, integrierte Echtzeit-Kommunikation, digitale Laststeuerung und der Fern-Upload und -Offload von Daten.

Durch sichere und zuverlässige Konnektivität können Flughäfen mit privaten 5G-Netzen eine Leistungssteigerung von 20 bis 40 Prozent erzielen. Der Bericht schätzt außerdem, dass pro Flug zwischen 500 GB und 1 TB an Daten übermittelt werden müssen, die Auskunft über Sensoren, Richtung und Unterhaltung an Bord liefern. Diese Daten sind entscheidend für verlässliche Informationen, die als Grundlage für Prognose- und Verbesserungssysteme dienen.

„Wie ein Mobilfunknetz macht auch die Luftfahrt Verbindungen zwischen Menschen und Unternehmen möglich“, sagt Thomas Norén, Head of Dedicated Networks bei Ericsson. „Mit Ericsson Private 5G kann das Flughafen-Ökosystem mit der gestiegenen Datenlast Schritt halten und die betriebliche Effizienz steigern, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. Nach jahrelangen Tests sind die privaten 5G-Netze bereit für den kommerziellen Einsatz an Flughäfen und in der gesamten Luftfahrtindustrie.“

Den vollständigen Bericht können Sie hier (https://www.ericsson.com/en/enterprise/forms/connected-aviation) herunterladen.

Über Ericsson

Ericsson ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der Kommunikationstechnologie und -dienstleistungen mit Firmenzentrale in Stockholm, Schweden. Kerngeschäft ist das Ausrüsten von Mobilfunknetzen. Das Portfolio des Unternehmens umfasst unter anderem die Geschäftsbereiche Networks; Cloud Software and Services sowie Enterprise Wireless Solutions and Technologies & New Businesses. Die Innovationsinvestitionen von Ericsson haben den Nutzen des Mobilfunks für Milliarden Menschen weltweit nutzbar gemacht. Das Unternehmen hilft seinen Kunden dabei, die Digitalisierung voranzutreiben, die Effizienz zu steigern und neue Einnahmequellen zu erschließen.

Das 1876 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit rund 101.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und arbeitet mit Kunden in 180 Ländern zusammen. 2021 erwirtschaftete Ericsson einen Nettoumsatz von 232,3 Milliarden SEK. Ericsson ist an der NASDAQ in Stockholm und New York gelistet.

Aktuell hält Ericsson 174 kommerzielle Vereinbarungen und Verträge mit Mobilfunknetzbetreibern weltweit. Darüber hinaus ist Ericsson an einem Großteil aller kommerziell eingeführten 5G-Livenetze beteiligt. Zu den 123 durch Ericsson unterstützten 5G-Livenetzen weltweit zählen unter anderem auch Netze in Deutschland und der Schweiz. www.ericsson.com/5G

In Deutschland beschäftigt Ericsson rund 2.700 Mitarbeitende an 12 Standorten – darunter rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E). Der Hauptsitz ist Düsseldorf.

Pressekontakt:

Ericsson GmbH
Martin Ostermeier /// Leiter Unternehmenskommunikation Deutschland &
Schweiz /// Prinzenallee 21, 40549 Düsseldorf /// Tel: +49 (0)
1624385676 /// eMail: ericsson.presse@ericsson.com

Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

THEMEN DES ARTIKELS

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News
Ähnliche Themen
Artikel Suche
Presseverteiler für Auto-News
Aktuelle Pressemitteilungen