StartBauen und WohnenObjekt des Jahres 20222 mit ALUPROF-Systemen

Objekt des Jahres 20222 mit ALUPROF-Systemen

Online-Abstimmung für „Objekt des Jahres mit ALUPROF-Systemen“ gestartet

Internetnutzer können für das interessanteste Gebäude des internationalen Wettbewerbs abstimmen

Kürzlich hat ALUPROF, einer der führenden Hersteller von Aluminiumsystemen für die Bauwirtschaft in Europa und Mitglied der Grupa Kęty Unternehmensgruppe, die nächste Phase des Architekturwettbewerbs „Objekt des Jahres mit ALUPROF-Systemen“ eingeläutet. Neben der Entscheidung einer Fachjury können Interessierte noch bis zum 31. Juli 2022 für den Publikumspreis „Internet Users‘ Distinction“ online abstimmen.

In der aktuell vierten Auflage des Wettbewerbs gab es viele Einsendungen von bekannten und interessanten polnischen Realisierungen. Beispiele hierfür sind der PKO Rundbau in Warschau oder das Orientarium in Lodz. Weitere bekannte Gebäude, die am Wettbewerb teilgenommen haben, sind die Hochhäuser SkySawa und Mennica Legacy Tower in Warschau sowie das City Gate in Lodz. Aber auch interessante Gewerbebauten, wie das Elektrowerk Powisle in Warschau, und verschiedene Einfamilienhäuser in Aluminiumbauweise haben am Wettbewerb teilgenommen. Internationale Einsendungen sind unter anderem das Bodmin Jail Hotel, eine umgebaute Gefängnisruine, in Cornwall, das Sara Kulturhus in Skellefteå, Schweden oder das Hard Rock Hotel in Budapest.

Auf der Wettbewerbs-Webseite können Interessiert noch bis zum 31. Juli 2022 für ihren Favoriten mit der interessantesten Realisierung von ALUPROF-Systemen abstimmen. Wer für den künftigen Gewinner abstimmt, hat zusätzlich die Möglichkeit einen der zehn attraktiven Sachpreise von ALUPROF zu gewinnen. Der Sieger der Publikumsabstimmung bekommt den Titel „Internet Users‘ Distinction“.

In der dritten Runde trifft eine Fachjury, die sich aus namhaften polnischen Architekten zusammensetzt, ihre Entscheidung. „Wir wollen innovative architektonische Lösungen fördern, die nicht nur den öffentlichen Raum verschönern, sondern auch als Inspiration für andere Architekten dienen können. Architektur schafft die Ästhetik der Städte, mit der sich die Bewohner identifizieren„, sagt Elżbieta Dziubak, Generalarchitektin von ALUPROF und Sekretärin der Wettbewerbsjury. Den Gewinnern winken attraktive Geldpreise: umgerechnet mehr als 10.000 Euro für den ersten, 6.000 Euro für den zweiten und 3.000 Euro für den dritten Platz. Krönender Abschluss des Wettbewerbs ist die Gala am 8. September 2022 im Hotel DoubleTree by Hilton in Warschau, bei der die Gewinner bekanntgegeben werden.

Der Wettbewerb um das Objekt des Jahres gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen der Architekturbranche in Polen und richtet sich an freie Architekten und Architekturbüros weltweit, deren Projekte im Zeitraum vom 1. Januar 2018 bis zum 15. Juni 2022 unter Verwendung von ALUPROF-Systemen realisiert wurden. Die Auszeichnung soll die zeitgenössische Architektur fördern und Anlass zum Austausch über die neuesten Trends der Branche bieten. Zu den Teilnehmern auch der vergangenen Ausgaben zählen anerkannte polnische Architekturbüros. Die Gebäude, die an den verschiedenen Ausgaben teilgenommen haben, gelten bis heute als wahre Perlen der zeitgenössischen Architektur und sind zudem beispielhaft für Innovation und richtungsweisend für die Gestaltung des städtischen Raums. Dazu gehören preisgekrönte und hoch angesehene Gebäude wie das Museum des Zweiten Weltkriegs in Danzig oder die Hala Koszyki in Warschau.

ÜBER ALUPROF SA

ALUPROF SA ist einer der führenden globalen Hersteller von Aluminiumsystemen für die Bauwirtschaft und Teil der Unternehmensgruppe Grupa Kęty SA. Das qualitativ hochwertige Sortiment umfasst Fenster-, Türen-, Fassaden-, Rollladen- und Torsysteme und bietet darüber hinaus verlässliche Brandschutz- und zertifizierte Passivhauslösungen. Eine umfangreiche logistische Infrastruktur und ein moderner Maschinenpark ermöglichen neben der eigenen Profilherstellung und Lackiererei absolute Unabhängigkeit und Flexibilität auf dem Markt. ALUPROF ist das führende und umsatzstärkste Unternehmen der Unternehmensgruppe Grupa Kęty und verzeichnet seit vielen Jahren kontinuierliches Wachstum auf Märkten weltweit.

ÜBER GRUPA KĘTY SA

Die Unternehmensgruppe Grupa Kęty SA ist das modernste und am schnellsten wachsende Unternehmen der Aluminiumbranche in Polen. Sie besteht aus einer Holding mit 25 Tochtergesellschaften, die in Polen und international aktiv sind, zusammen rund 90.000 Tonnen Rohaluminium pro Jahr verarbeiten und ihre Produkte in mehrere Dutzend Länder Europas und der Welt verkaufen. Die Gruppe Kęty ist polnischer Marktführer für Aluminiumprofile, Aluminiumsysteme und flexible Verpackungen. Zur Liste ihrer ca. 4.400 Kunden gehören internationale Konzerne, große und mittlere Unternehmen sowie Großhandlungen und Handwerksbetriebe aus nahezu allen Industriezweigen – von der Baubranche über die Automobilindustrie, Innenausstattung, den Elektromaschinenbau bis hin zur Lebensmittelindustrie. Die Gruppe Kęty hat fast 5.146 erfahrene und qualifizierte Beschäftigte. Das Unternehmen erzielt knapp 623 Millionen Euro konsolidierten Umsatz aus dem Verkauf und exportiert 46 Prozent seiner Produkte in alle Länder Europas und einige weltweit.

Pressekontaktdaten:

ITMS Marketing GmbH
Marion Müller
T: +49 (6032) 3459 – 20
E: marion.mueller@itms.com

THEMEN DES ARTIKELS

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News
Ähnliche Themen
Artikel Suche
Presseverteiler für Auto-News
Aktuelle Pressemitteilungen