StartMedien und KommunikationEnis Eisfeld und Kolja Schneider: Warum Beamte bei Blaulichtversichert Schlange stehen

Enis Eisfeld und Kolja Schneider: Warum Beamte bei Blaulichtversichert Schlange stehen

Braunschweig (ots) –

Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst, Gesundheits- oder Bildungswesen – in all diesen Bereichen wird gesellschaftlich wichtige Arbeit geleistet. Die Tätigkeit ist anspruchsvoll und stellt besondere Anforderungen an die Absicherung. Mit der Berufung in ein Beamtenverhältnis geht die Frage nach den richtigen Versicherungen, dem Vermögensaufbau und der Altersvorsorge einher. Enis Eisfeld und Kolja Schneider von der Kees Finanzberatung haben sich mit Blaulichtversichert auf die Absicherung der „Helden des Alltags“ spezialisiert. Die Kunden kommen in Scharen. Woran liegt das?

Ist man als Beamter beschäftigt, muss man auch versicherungstechnisch vieles beachten. Was gilt es bei der Krankenversicherung zu beachten? Benötigt man eine Dienstunfähigkeits- und Diensthaftpflichtversicherung? Wie sieht es mit dem Vermögensaufbau und der Vorsorge für den Ruhestand aus? Welcher Anbieter hat die besten Konditionen? Viele Fragen, auf die es für die Beamten oft nur komplexe Antworten gibt. Die Beratung durch Experten ist daher äußerst wichtig. Hier kommen Enis Eisfeld und Kolja Schneider ins Spiel, die sich mit ihrem Konzept „Blaulichtversichert“, genau auf diesen Bereich spezialisiert haben. Die Beratung konzentriert sich auf die Besonderheiten und Risiken, die Polizisten oder Feuerwehrleute in ihrem beruflichen Alltag haben. Es gilt für die Experten zudem, Lücken bei der beamtenrechtlichen Versorgung zu schließen. Bei Blaulichtversichert legt man großen Wert auf eine marktneutrale, ehrliche und transparente Beratung.

Die Vorteile einer neutralen Beratung

Eine neutrale Beratung bedeutet in erster Linie, dass keine Abhängigkeit von Versicherungen oder Anbietern von Finanzprodukten besteht. Genau darin unterscheidet sie sich von der Beratung eines Versicherungsvertreters, der lediglich auf das Angebot des eigenen Unternehmens zurückgreift. Bei einer unabhängigen Beratung werden wirklich alle Produkte zum Vergleich herangezogen und im Mittelpunkt stehen die Interessen des Mandanten. Eine solche Beratung setzt zudem auf eine genaue Analyse der Situation und die verständliche Erläuterung aller Möglichkeiten. Auf diese Weise lassen sich böse Überraschungen leicht vermeiden. Das ist wichtig, denn die Folgen einer falschen Entscheidung stellen sich häufig erst viel später heraus. Wenn die Basis einer guten Beratung Vertrauen ist, kommt man an Neutralität und Unabhängigkeit nicht vorbei.

„Blaulichtversichert bietet nicht nur Expertenwissen und Marktüberblick“, erzählt Enis Eisfeld. „Wir pflegen zudem eine partnerschaftliche Beziehung zu unseren Kunden, die auf lange Sicht angelegt ist.“ Darum sollten die Menschen bereits zu Anfang ihres beruflichen Weges eine Zusammenarbeit mit den Experten von Blaulichtversichert beginnen, so die Finanzberater. Kolja Schneider ergänzt: „Der Status als Beamter bringt zahlreiche Eigentümlichkeiten mit sich, die große Auswirkungen auf die Absicherung haben. Da gibt es immer wieder Fragen zu klären, die spezifische Kenntnisse erfordern. Wir sind unabhängig von den Versicherungen und Banken, aber immer ganz nah bei unseren Mandanten. Viele unserer Berater im Team sind übrigens ehemalige Polizisten. Die wissen natürlich genau, worauf es ankommt.“

Die Idee hinter Blaulichtversichert

Enis Eisfeld und Kolja Schneider sind die Geschäftsführer von Blaulichtversichert. Die beiden haben als Gründer der Kees Finanzberater GmbH & CO. KG eine umfangreiche Expertise in Sachen Finanzen und Versicherungen aufgebaut. Blaulichtversichert ist ein Projekt der Kees Finanzberater, das ins Leben gerufen wurde, um der großen Nachfrage bei der Absicherung von Beamten gerecht zu werden. Von Beginn an lebt das Unternehmen klar definierte Werte: Es geht um den Menschen und seine individuellen Bedürfnisse – nichts anderes zählt. „Es ist keine Kunst, eine Versicherung an den Mann zu bringen“, erklärt Kolja Schneider. „Die wahre Kunst der Beratung ist, die Leute genau da abzuholen, wo sie gerade stehen. Man muss präzise und transparent analysieren, was benötigt wird und dann die perfekte Lösung finden. So geht unser Beruf.“

Das sagen die Kunden von Blaulichtversichert

Fragt man die Kunden von Blaulichtversichert nach ihrer Erfahrung, bekommt man zahlreiche positive Reaktionen zu hören. Unter anderem wird die verständliche Beratung durch die Experten gelobt, die auf alle Fragen und Wünsche eingehen. Gelobt wird zudem die Kompetenz, die Freundlichkeit und die Transparenz, die sie in ihren aufschlussreichen Gesprächen und optimaler Beratung immer wieder unter Beweis stellen. Da verwundert es eigentlich nicht, dass sich immer mehr Beamte für Blaulichtversichert entscheiden. „Im Grunde nicht“, sagt Enis Eisfeld, „denn wir sind uns unserer Fähigkeiten bewusst. Aber natürlich freuen wir uns über jeden weiteren Mandanten, den wir unterstützen können. Wir lieben es, die Leute über ihre Möglichkeiten aufzuklären. Unser Motto lautet: Kosten runter, Leistung rauf.“

Sie möchten sich als Beamter über die spezifischen Anforderungen an Ihre Versicherungen, Ihren Vermögensaufbau und Ihre Altersvorsorge unabhängig beraten lassen? Dann kontaktieren Sie jetzt das Team von Blaulichtversichert (https://www.blaulichtversichert.de/) und vereinbaren Sie einen Termin.

Pressekontakt:

Kees Finanzberater GmbH & Co. KG.
Vertreten durch: Kolja Schneider & Enis Eisfeld
Webseite: https://kees-finanzberater.de/
E-Mail: info (at) kees-finanzberater.de

Original-Content von: Kees Finanzberater GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

THEMEN DES ARTIKELS

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen