Home Internet und E-Commerce Studierende setzen sich bei den Ericsson Innovation Awards mit den Herausforderungen von...

Studierende setzen sich bei den Ericsson Innovation Awards mit den Herausforderungen von Nachhaltigkeit auseinander

Düsseldorf (ots) –

– Teams von zwei bis vier Studierenden sind eingeladen, sich von den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs) inspirieren zu lassen.
– Die Awards finden bereits zum achten Mal statt und sind offen für Studierende, die gerade an Hochschulen und Universitäten eingeschrieben sind.
– Ericsson Technologie- und Geschäftsexpert*innen fungieren als Mentor*innen. Es werden Preise im Wert von mehr als 50.000 Euro vergeben.

Ericsson (NASDAQ: ERIC) ruft Studierende auf der ganzen Welt dazu auf, innovative Technologielösungen einzureichen, die nachhaltige Entwicklungen fördern. „Impact Our Sustainable Future“ ist das Thema des Ericsson Innovation Award (EIA) 2022, bei dem Teilnehmende Preise im Wert von mehr als 50.000 Euro gewinnen können.

Heather Johnson, Vizepräsidentin für Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung bei Ericsson, sagt: „In weniger als zehn Jahren sollen die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen erreicht sein, und es bedarf einer gemeinsamen Anstrengung der globalen Gesellschaft, um sie zu erreichen. Ericsson glaubt fest daran, dass Technologie und Innovation dabei eine wichtige Rolle spielen.“

Sie fügt hinzu: „Studierende auf der ganzen Welt gehören zu den leidenschaftlichsten und entschlossensten Verfechter*innen von Nachhaltigkeit. Sie erkennen die Notwenigkeit, sich den damit verbundenen Herausforderungen zu stellen. Deshalb haben wir Nachhaltigkeit als Schwerpunkt der diesjährigen Ericsson Innovation Award gewählt, um zum Handeln anzuregen.“

Die teilnehmenden Hochschulteams werden gebeten, sich von den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen (https://sdgs.un.org/goals) inspirieren zu lassen. Sie sollen eine Nachhaltigkeitsherausforderung identifizieren, die sie mit innovativen technologischen Lösungen angehen wollen, um eine dauerhafte Veränderung zu bewirken.

Interessierte Teams von zwei bis vier Studierenden, die derzeit an einer Universität eingeschrieben sind, können bis zum 5. August 2022, 13:00 Uhr (MESZ), einen Teamnamen und ihre Ideen einreichen.

Als zusätzlicher Anreiz haben die ersten sieben Einreichungen pro Region ab 13:00 Uhr (MESZ) am 16. Juni 2022 die Möglichkeit, zusätzliche Unterstützung und Feedback von Ericsson-Mentor*innen zu erhalten.

Johnson fügt hinzu: „Das einzige Limit ist die eigene Vorstellungskraft. Aus den Erfahrungen früherer Ericsson Innovation Awards wissen wir, dass die Studierenden ein Talent für außergewöhnliche und kreative Lösungen haben.“

Preise

Gesamtsieger: 25.000 Euro

Als Partner von Nobel International bietet Ericsson dem Gewinnerteam außerdem die Möglichkeit, an einem virtuellen Gespräch mit einem Nobelpreisträger teilzunehmen.

Zweiter Gesamtpreis: 15.000 Euro

Dritter Gesamtpreis: 5.000 Euro

Social Media Preis: 2.000 Euro

Die Ideen der drei Finalisten-Teams werden auf @ericssoncareers Instagram hochgeladen. Ein öffentliches Voting – in den letzten 24 Stunden vor dem großen Finale – entscheidet, welches Team den Preis gewinnt.

Regionale Gewinner*innen

Jede/r der sieben regionalen Gewinner*innen erhält 1.000 Euro.

In einigen Fällen werden zusätzlich besondere Anerkennungen und Preise aus der jeweiligen Region ausgelobt.

Die 14 Halbfinalist*innen, einschließlich der regionalen Gewinner*innen, erhalten acht Wochen lang ein umfassendes Mentoring durch Ericsson-Expert*innen aus den Bereichen Innovation und Wirtschaft sowie Aufmerksamkeit auf den sozialen und digitalen Medienkanälen von Ericsson.

Weitere Einzelheiten, einschließlich Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der Website der Ericsson Innovation Awards (https://www.ericsson.com/en/careers/eia).

Über die Ericsson Innovation Awards (EIA)

Die Ericsson Innovation Awards werden seit 2015 jährlich vergeben. Ziel des Wettbewerbs ist es, Studierenden auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, innovative Ideen zu entwickeln, die von Ericsson-Expert*innen für Technologie und Wirtschaftsplanung unterstützt werden.

Die EIA-Preise ersetzen die Ericsson Application Awards, eine Forschungs- und Entwicklungsinitiative zur Förderung von App-Entwicklung und Innovation. Die Ericsson Application Awards wurden von 2009 bis 2014 verliehen.

Über Ericsson

Ericsson ist Weltmarktführer auf dem Gebiet der Kommunikationstechnologie und -dienstleistungen mit Firmenzentrale in Stockholm, Schweden. Kerngeschäft ist das Ausrüsten von Mobilfunknetzen. Das Portfolio des Unternehmens umfasst unter anderem die Geschäftsbereiche Networks; Cloud Software and Services sowie Enterprise Wireless Solutions and Technologies & New Businesses. Die Innovationsinvestitionen von Ericsson haben den Nutzen des Mobilfunks für Milliarden Menschen weltweit nutzbar gemacht. Das Unternehmen hilft seinen Kunden dabei, die Digitalisierung voranzutreiben, die Effizienz zu steigern und neue Einnahmequellen zu erschließen.

Das 1876 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit rund 101.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und arbeitet mit Kunden in 180 Ländern zusammen. 2021 erwirtschaftete Ericsson einen Nettoumsatz von 232,3 Milliarden SEK. Ericsson ist an der NASDAQ in Stockholm und New York gelistet.

Aktuell hält Ericsson 174 kommerzielle Vereinbarungen und Verträge mit Mobilfunknetzbetreibern weltweit. Darüber hinaus ist Ericsson an einem Großteil aller kommerziell eingeführten 5G-Livenetze beteiligt. Zu den 123 durch Ericsson unterstützten 5G-Livenetzen weltweit zählen unter anderem auch Netze in Deutschland und der Schweiz. Ericsson.com/5g (http://www.ericsson.com/5G)

In Deutschland beschäftigt Ericsson rund 2.700 Mitarbeiter*innen an 12 Standorten – darunter rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E). Der Hauptsitz ist Düsseldorf.

Pressekontakt:

Pressekontakt Ericsson GmbH
Martin Ostermeier /// Leiter Unternehmenskommunikation Deutschland &
Schweiz /// Prinzenallee 21, 40549 Düsseldorf /// Tel: +49 (0)
1624385676 /// eMail: ericsson.presse@ericsson.com

Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Die mobile Version verlassen