StartMode und LifestyleTragen Männer eigentlich Damen-Unterwäsche?

Tragen Männer eigentlich Damen-Unterwäsche?

Herren-Unterhosen berücksichtigen nicht die Besonderheiten der männlichen Anatomie

Übliche Herren-Unterhosen berücksichtigen nicht die männliche Anatomie, sondern sind eher Unterhosen für Frauen, die im besten Fall vorne eine angedeutete Ausbeulung haben. Aber es gibt Hoffnung, die Lösung des Problems kommt aus Deutschland.

Der Großteil der Männer trägt als Unterhose enge Boxershorts. Diese Unterwäsche mit etwas längerem Bein, gibt es aber auch für Frauen. Der Unterschied beider Modelle? Fast keiner. Das bedeutet, Männer tragen eigentlich Unterhosen für Frauen, weil ihre besondere männliche Anatomie, beim Schnitt der Boxershorts, nahezu vollkommen ignoriert wird.

Das hat zur Folge, dass die männlichen Genitalien, durch die Unterhose an den Körper gepresst werden und dadurch Schweiß und Reibung entsteht. Da ist es doch nur naheliegend eine Trennung von sich berührender Haut zu schaffen, sowie der Tatsache gerecht zu werden, dass sich die Anatomie im Schritt bei Männern und Frauen eben doch unterscheidet. Und genau das ist einem Startup aus Deutschland gelungen.

Inspiriert durch eigene Erfahrungen, und langes Experimentieren mit verschiedenen Prototypen, hat der Gründer von daBOIZ-Boxershorts, Michael Müller, eine Herren-Unterwäsche geschaffen, die all diese Anforderungen erfüllt.

Äußerlich kommen die Boxershorts, in (zurzeit) 5 verschiedenen Farben, schlicht, modern und stylish daher, aber das Besondere verbirgt sich im Inneren: Zwei elastische Stoffbahnen, die sich beim Tragen der Boxershorts aufstellen und eine Trennung zum Oberschenkeln schaffen, bilden die so genannte „daBOIZ-ZONE“, eine Art Beutel, in dem die besten Stücke des Mannes ihren Platz finden. Dadurch entsteht nicht nur weniger Schweiß und Geruch, auch das sonst übliche, unangenehme Scheuern und Kleben am Oberschenkel wird effektiv verhindert. So können Männer über den ganzen Tag hinweg eine ganz neue Art von Frische- und Komfortgefühl genießen.

Damit aber noch nicht genug: Die Boxershorts werden aus dem Stoff „Modal“ gefertigt. Das ist DER Premium-Stoff für Unterwäsche mit genialen Eigenschaften. „Modal“ wird aus eigens dafür angebautem Buchenholz hergestellt und ist, gegenüber anderen Stoffen, umweltschonender und nachhaltiger in der Herstellung. Diese Stoffart ist besonders weich und angenehm auf der Haut und kann um einiges mehr Feuchtigkeit aufnehmen als z.B. Baumwolle, ist atmungsaktiver und von Natur aus antibakteriell. Außerdem ist „Modal“ sehr formstabil, das heißt: Nach jeder Wäsche sitzt die Boxershorts wieder wie am ersten Tag.

„Unsere Boxershorts bieten einen so einzigartigen Tragekomfort, dass wir sie beim Deutschen Patent- und Markenamt durch ein Gebrauchsmuster haben schützen lassen.“, sagt Müller etwas stolz und räumt noch ein: „Aufgrund der großen Nachfrage kam es aber leider auch schon vor, dass nicht alle Farben und Größen verfügbar waren.“

Der Erfolg gibt dem Startup aus NRW recht und auch aus den vielen Rezensionen zufriedener Kunden wird klar: Auf diese innovative Unterwäsche hat die Männerwelt gewartet.

daBOIZ wurde 2020 gegründet um die Welt der Herren-Unterwäsche zu revolutionieren.

Kontakt
daBOIZ UG
Michael Müller
Büchenerstr. 4a
42857 Remscheid
02191-9348988
info@daboiz.de
https://daboiz.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen