StartBeruf und KarriereKeynote-Speakerin Marion Bender betont Wichtigkeit eigener Motivation bei Change-Prozessen

Keynote-Speakerin Marion Bender betont Wichtigkeit eigener Motivation bei Change-Prozessen

Im Vortrag »Die Macht der kleinen Schritte« rät renommierte Rednerin, Veränderungen sukzessive anzugehen

Die angesehene und begehrte Keynote-Speakerin Marion Bender bricht in ihrem Vortrag »Die Macht der kleinen Schritte« eine Lanze für mehr eigene Motivation in Change-Prozessen. Gerade im Vorfeld großer Veränderungen sei es wichtig, lieber in kleinen Schritten kontinuierlich voranzukommen, als stehenzubleiben, weil sich der eine, der ganz große Befreiungsschlag als zu gewaltige, motivationslähmende Herausforderung herausstellt. 

Schöffengrund. – Wie soll man umgehen mit dem »Change«, wie Veränderungsprozesse, die nicht selten beängstigend wirken, heutzutage verhüllend bezeichnet werden?

»Diese Frage brennt vielen Menschen auf den Nägeln«, erklärt die renommierte Keynote-Speakerin Marion Bender. Sie verweist dabei auf Gespräche, in denen die Betroffenen einen zunehmenden Mangel an eigener Motivation beklagen. 

»Eigen-Motivation aufzubringen aber«, bekräftigt Marion Bender, »ist angesichts vielfältiger und gehäuft auftretender Change-Herausforderungen unverzichtbar.«

Dass die Welt von geradezu furchteinflößenden Change-Prozessen heimgesucht wird, steht außer Zweifel: 

  • Nicht erst seit gestern wird vor den nachhaltigen Veränderungen gewarnt, die der Klimawandel laut Aussagen mancher Wissenschaftler mit sich bringen soll. Dieser klimatische Change soll unausweichlich  und tödlich sein. Wie soll man da noch eigene, lebensbejahende Motivation aufbringen?
  • Parallel dazu ächzt die Menschheit seit zwei Jahren unter einer Pandemie, die inzwischen in Ursprungsland China für unfassbare Gewaltorgien des kommunistischen Staates gegenüber der eigenen Bevölkerung sorgt. Der Artikelaufmacher »Die Welt ist verrückt geworden!« beschreibt die grauenerregende Unmenschlichkeit dieser Change-Prozesse bestenfalls annähernd. 
  • Und dann auch noch dieser russische Überfallkrieg auf die Ukraine: ein Bruch (ein Change, wenn man so will), der die zivilisierte Welt fassungslos macht. Und der dafür sorgt, dass die eigene Lebens-Motivation angesichts dieser angsteinflößenden, realen Change-Bedrohung bei nicht Wenigen gegen null geht.

Großen Change-Prozessen mit kleinen Schritten zu begegnen benötigt nur wenig Eigen-Motivation

Marion Bender weiß, wie zermürbend fatalistische Schicksalsergebenheit wirken kann: »Als ich mit 21 Jahren durch meinen Reitunfall schlagartig vom Hals abwärts gelähmt wurde, fiel ich in ein tiefes seelisches Loch ohne die geringste Spur eigener Motivation. Die Folgen meines ›Change‹-Ereignisses haben mich seelisch ebenso gelähmt wie körperlich. Der ersehnte große Schritt nach vorn war mir unmöglich.« 

Irgendwann aber habe sie erkannt, dass sie für kleinere (Fort-)Schritte wesentlich weniger eigene Motivation brauchte. 

»Zugleich merkte ich«, fährt sie fort, »dass eine Kette kleiner Schritte ebenso ans Ziel führt und anfangs wesentlich weniger Eigen-Motivation benötigt. Dieses kleinere Maß konnte ich gut selbst entwickeln, und so habe ich buchstäblich Schrittchen für Schrittchen meinen eigenen Change zum Positiven geschafft.« Wobei die eigene Motivation nach jedem dieser erfolgreichen Schritte gewachsen sei.

»Das ist der Königsweg, um jede Change-Herausforderung zu meistern«, resümiert Marion Bender. »Nicht gleich auf einen Schlag das ganz große Ding anpacken wollen und an der Unmöglichkeit dieses Vorhabens verzweifeln. Sondern konsequent das ganz Kleine, aber dafür Machbare angehen. Tag für Tag für Tag. Dafür braucht man anfangs nur wenig eigene Motivation, aber diese Motivation wächst mit jedem Schritt. Schlichtweg, weil man ins Handeln kommt.«

Marion Bender, Jahrgang 1973, wird zu Deutschlands einflussreichsten Expertinnen für Veränderung und Motivation gerechnet. Als Kind musste sie Dutzende schwerer OPs zur Behandlung ihrer angeborenen Kiefer-Lippen-Gaumenspalte ertragen; als 21-Jährige wurde sie nach einem Reitunfall vom Hals abwärts querschnittgelähmt. Entgegen aller ärztlichen Prognosen erlangte sie auf eigene Faust einen Großteil ihrer Bewegungsfähigkeit zurück. Heute thematisiert sie als begeisternde Rednerin ihren knallharten Kampf zurück ins Leben bei ihren gefragten Keynotes im gesamten D-A-CH-Bereich.

Pressekontaktdaten:
V. i. S. d. P. und Ihre Ansprechpartnerin: Marion Bender Lindenbachstraße 20 35641 Schöffengrund Fon: (49 171) 7 71 61 10 E-Mail: marion.bender1973@gmail.com Web: www.marionbender.com

THEMEN DES ARTIKELS

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen