StartBauen und WohnenRatgeber: Im Jahr 2022 die perfekte Photovoltaikanlage planen

Ratgeber: Im Jahr 2022 die perfekte Photovoltaikanlage planen

Bei steigenden Strompreisen und einer unsicheren Situation in der Energieversorgung überlegen immer mehr Immobilienbesitzer, ihre Autarkie von Strom und Gas selbst auszubauen. Hierzu gehört natürlich die eigene Photovoltaikanlage. Bei der Planung einer Solaranlage tauchen jedoch eine Reihe an Fragen auf. Zum Beispiel die nach den richtigen Photovoltaik-Modulen.
Es gibt inzwischen eine Vielzahl unterschiedlicher Solarmodule. Laien können da schnell einmal die Übersicht verlieren. Einen tiefgehenden und gut verständlichen Überblick über die verschiedenen Modelle und deren Vor- und Nachteile finden Sie im kostenlosen Photovoltaik-Ratgeber auf solaranlagen-portal.de.

Welche Auswahlkriterien gibt es für PV-Module?

Die dunklen Solarmodule, die man auf vielen Dächern sehen kann, sind bei Weitem nicht alle gleich. Es gibt ganz unterschiedliche Typen und Herstellungsweisen. Doch welche Module sollten Sie wählen? Es gibt eine Reihe verschiedener Auswahlkriterien. Die wichtigsten stellt der Ratgeber auf solaranlagen-portal.de vor:
– die Garantiezeiten für die Tauglichkeit des Produkts
– die Leistungsgarantie
– der Wirkungsgrad, also die Leistung pro Fläche
– die maximale Leistungsminderung, also die Garantie des Herstellers, welche Leistung die Module nach einer bestimmten Zeit noch erbringen

Die Artikel auf der Webseite erklären Ihnen genau, worauf Sie achten sollten und welche Werte für gute Qualität sprechen.

Im Groben gibt es drei unterschiedliche Typen von Solarmodulen. Den höchsten Wirkungsgrad haben Module aus Monokristallin. Dadurch brauchen Sie weniger Dachfläche. Dafür sind diese Module jedoch auch schwerer und teurer als andere Modelle. Besonders günstig und leicht sind Dünnschichtmodule. Sie haben dafür nur einen deutlich geringeren Wirkungsgrad und brauchen deshalb mehr Fläche. Module aus Polykristallin liegen bei all diesen Faktoren in der Mitte.

Der Fachartikel „Mit 5 Tipps passende Solarmodule finden“ bietet noch viele weitere wichtige Informationen. Er gibt zum Beispiel einen Überblick über die Preise der verschiedenen Modelle und über den zu erwartenden Strompreis pro Quadratmeter. Sie bekommen Tipps, wo Sie Ihre Solarmodule kaufen können und welche Faktoren Sie beim Kauf beachten sollten. Außerdem erfahren Sie, wie typische Solarmodule aufgebaut sind und wie diese verschaltet werden. Außerdem stellt Ihnen der Ratgeber die wichtigsten Hersteller für Solarmodule vor. Sie finden ihn unter
https://www.solaranlagen-portal.de/solarenergie-komponenten/solarmodule.html

Die scon-marketing GmbH informiert Endkunden seit über 10 Jahren über Energiekonzepte für Ihre Immobilien. Besonderes Augenmerk liegt auf Umwelttechnologien wie der Photovoltaik, Wärmepumpen, Blockheizkraftwerken und Abwassertechnik. Zielrichtung liegt in der Beratung und Vermittlung an Fachbetriebe in den jeweiligen Branchen.

Kontakt
scon-marketing GmbH
Jascha Schmitz
Im Sundern 1
59929 Brilon
029619859009
info@solaranlagen-portal.de
https://www.solaranlagen-portal.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen