StartWirtschaft und FinanzenInfrarot-Strahler optimieren technische Textilien

Infrarot-Strahler optimieren technische Textilien

Infrarot-Wärme für moderne Materialien

Technische Textilien kommen in vielen anspruchsvollen Gebieten zum Einsatz. Stoff für Funktionskleidung ist wasserabweisend und dennoch atmungsaktiv. Durch ein silikonbeschichtetes Nylongewebe entfaltet sich ein Airbag in Sekundenbruchteilen. Geotextilien dienen im Straßenbau als Unterlage, um ein Absacken des Belages zu verhindern.
Während der Herstellung benötigen technische Textilien verschiedene Wärmeprozesse – und oft lösen Infrarot-Strahler die erforderlichen Prozesse wesentlich effizienter als konventionelle Öfen.
Heraeus Noblelight zeigt Infrarot-Strahler für die Textilbranche auf der Messe Techtextil in Frankfurt vom 21. bis 24. Juni, in Halle 12, Stand B55, gemeinsam mit Elmatex, dem Experten für Textilmaschinen.

Die richtige Wellenlänge für wasserbasierende Färbungen
Ein maßgeschneidertes Infrarot-System von Heraeus Noblelight hilft dem britischen Unternehmen Century Dyeing einen Trocknungsprozess in einem begrenzten Zeitfenster und engen räumlichen Vorgaben zu realisieren.
Century Dyeing, eines der führenden Unternehmen für Kommissionsfärbung und Stoffverarbeitung in Großbritannien, arbeitet mit hochwertigen synthetischen Geweben, die für Fallschirme, Zelte, Heißluftballons und vieles mehr genutzt werden.
Beim Wechsel von dunklen Farben zu helleren Schattierungen trocknete die Farbe auf dem Stoff nicht mehr ausreichend und wurde von der Bahnführung verschmiert. Schnelle mittelwellige Infrarot-Strahler schafften hier Abhilfe, denn sie trocknen mit genau abgestimmter Strahlung im mittleren Wellenlängenbereich die wasserbasierende Farbe erheblich schneller. Gleichzeitig reagieren diese Strahler innerhalb von Sekunden auf Steuerbefehle. Das ermöglicht rasche Temperaturänderungen und im Falle eines unvorhergesehenen Bandstopps wird durch eine schnelle Abschaltung der Schaden am Material minimiert.

Flexible Infrarot-Systeme beseitigen Bottlenecks in der Fertigung
Infrarot-Strahler bieten zudem Vorteile durch ihre kompakte Bauweise. Bestehende Trockenstrecken wie z.B. Spannrahmen können durch Infrarot-Strahler ergänzt und damit beschleunigt werden.
Die Ansprüche steigen ständig und Wärmeprozesse dürfen die Fertigung nicht limitieren. Infrarot-Systeme bieten durch kontaktfreie und schnelle Wärmeübertragung besonders effiziente Möglichkeiten, technische Textilien vorzuwärmen, zu glätten, laminieren, prägen, fixieren oder zu trocknen.
Infrarot-Strahlung ist eine bewährte Wärmequelle in der Textilverarbeitung, denn Infrarot-Strahlung erzeugt ohne ein Zwischenmedium die Wärme direkt im Material. So können schnell große Energiemengen übertragen werden. Das hilft, den Aufwand an Energie zu verringern, die Produktionsgeschwindigkeit zu erhöhen und die Produktionskosten zu minimieren.
Infrarot-Strahler aus Quarzglas sind häufig konventionellen Methoden wie der Heißluft und Dampf, aber auch Keramik- und Metallstrahlern überlegen, denn sie können durch Wellenlänge, Form und Leistung exakt auf Produkt und Prozess abgestimmt werden.

Der Technologiekonzern Heraeus mit Sitz in Hanau ist ein weltweit führendes Portfoliounternehmen in Familienbesitz. Die Wurzeln des Unternehmens reichen zurück auf eine seit 1660 von der Familie betriebene Apotheke. Heraeus bündelt heute eine Vielzahl von Geschäften in den Feldern Umwelt, Elektronik, Gesundheit und industrielle Anwendungen.
Kunden profitieren von innovativen Technologien und Lösungen, basierend auf einer breit aufgestellten Materialexpertise und Technologieführerschaft.
Im Geschäftsjahr 2020 erzielte die FORTUNE Global 500 gelistete Gruppe einen Gesamtumsatz von 31,5 Milliarden Euro und beschäftigt rund 14.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 40 Ländern. Heraeus zählt zu den Top 10 Familienunternehmen in Deutschland und hat eine führende Position auf seinen globalen Absatzmärkten.

Heraeus Noblelight mit Sitz in Hanau, mit Tochtergesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich und China gehört weltweit zu den Markt- und Technologieführern bei der Herstellung von Speziallichtquellen und -systemen. Das Unternehmen entwickelt, fertigt und vertreibt Infrarot- und Ultraviolett-Strahler, -Systeme und Lösungen für Anwendungen in industrieller Produktion, Umweltschutz, Medizin und Kosmetik, Forschung und analytischen Messverfahren.

Kontakt
Heraeus Noblelight GmbH
Marie-Luise Bopp
Reinhard-Heraeus-Ring 7
63801 Kleinostheim
+49 6181/35-8547
+49 6181/35-16 8547
marie-luise.bopp@heraeus.com
https://www.heraeus.com/en/hng/press/press_overview_hng.aspx

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen