Die psychische Gesundheit junger Menschen in der Pandemie

Veröffentlicht:

Die aktuelle Corona-Pandemie stellt für viele Menschen eine große Herausforderung dar. Besonders schwer trifft sie jedoch Kinder und Jugendliche. Doch wie sehr wirkt sich die Pandemie auf die Entwicklung und seelische Gesundheit junger Heranwachsende tatsächlich aus? Dieser Frage geht Anna Huge in ihrem im Januar 2022 bei Academic Plus erschienenen Buch “ Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen“ nach.

Kinder und Jugendliche befinden sich in ihrer Entwicklung in einem Prozess anhaltender Veränderung. Neben körperlichen Veränderungen konstruieren sie eigene Werte und Ziele, bilden ihren Charakter heraus und übernehmen zunehmend Rollen in unserer Gesellschaft. Das ist auch unter normalen Umständen oft kein leichter Prozess. Doch in Zeiten von Corona sehen sich Heranwachsende mit zusätzlichen Schwierigkeiten konfrontiert. Welche Folgen das haben kann, erklärt Anna Huge in “ Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen„.

Die Folgen der Corona-Maßnahmen

Durch Schuldschließungen und Lockdowns werden viele Kinder und Jugendliche isoliert und haben keinen ausreichenden Kontakt zu ihren Peers. Der stetige Wechsel zwischen den verschiedenen Unterrichtsformen führt dazu, dass Schülerinnen und Schüler ihren sicheren Rahmen als Handlungsspielraum verlieren. Zudem sinkt die sportliche Betätigung mit fortschreitender Dauer der Pandemie. Diese und weitere Ergebnisse liefern verschiedene Studien, die Anna Huge in ihrem Buch „“Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen“ umfassend analysiert. Zudem vergleicht sie die Erkenntnisse und wirft einen Blick auf mögliche Interventionen. Ihr Buch vereint Themen der Mediensoziologie mit denen der Entwicklungspsychologie und Pädagogik und ist nicht zuletzt wegen der Aktualität des Themas eine ideale Lektüre für Eltern, Erzieherinnen und Erzieher sowie alle Interessierten.

Das Buch ist im Januar 2022 im GRIN-Imprint Academic Plus erschienen (ISBN: 978-3-346-58455-7).

Direktlink zur Veröffentlichung: https://www.grin.com/document/1167659

Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

GRIN publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Publishing GmbH
Sabrina Faber-Neidlinger
Trappentreustr. 1
80339 München
+49-(0)89-550559-0
+49-(0)89-550559-10
presse@grin.com
https://www.grin.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Auch Interessant

„Obwohl die Beschwerden kurz nach der Impfung auftraten“: Post-Vac-Patienten werden oft nicht ernst genommen

"Es mag zwar ein Zufall sein, aber wenn er sich häuft, weist das durchaus auf eine gewisse Gesetzmäßigkeit hin!"

Student entwickelt Software für COVID-19 Vorhersage die keine Testdaten benötigt

COVID Observation Germany, COVGER, von Philip Storz nutzt für die Vorhersage Twitter Tweets und Google Anfragen / Internetplattform COVGER liefert Daten zur Corona-Pandemie in Echtzeit

Taiwan demonstrates leading innovation skills at MEDICA 22

Düsseldorf as a testament to the success of the Taiwan Excellence Award Raising medical technology to a new level...

Vitamine und mehr: Was den Holunder so wirksam macht

Diese bioaktiven Stoffe im Holunder stärken Gesundheit und Abwehrkräfte Schwarzer Holunder ist...

Hochkarätig besetzter Infotag zum Li-Fraumeni-Syndrom am 23.02. an der Uniklinik Heidelberg

Wenn der Krebs immer und immer wiederkommt - Infotag zum Li-Fraumeni-Syndrom in den Räumen der Uniklinik Heidelberg

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.