StartBeruf und KarriereArbeiten mit Experten - abresa GmbH setzt auf Ausbildung seiner SAP-BeraterInnen

Arbeiten mit Experten – abresa GmbH setzt auf Ausbildung seiner SAP-BeraterInnen

Schwalbach, 22.03.2022 „Uns ist sehr wichtig, dass unsere SAP-BeraterInnen mit unseren Kunden auf Augenhöhe kommunizieren. Jeder Kunde kennt seine BeraterIn, jeder BeraterIn kennt seine Kunden. Dieses Prinzip ist uns so wichtig, dass wir es zum festen Bestandteil unserer hauseigenen „abresa Standards“ gemacht haben“, beginnt Anke Schönwald, Leiterin Application Management.
Die abresa BeraterInnen verstehen sich als kompetente AnsprechpartnerInnen sowohl fachlich – sprich SAP-seitig – wie auch persönlich und menschlich. „Beratung basiert auf Vertrauen und Vertrauen wird durch Menschen aufgebaut und aufrechterhalten“, betont Schönwald.
Dies gilt auch, wenn persönliche Besuche bei den Kunden in den vergangenen Monaten nicht immer möglich waren. abresa hat dies durch umfassende digitale Begleitung, pro-aktives Handeln sowie kontinuierliche Informationen versucht zu kompensieren.
Um den hohen „abresa Standard“ dauerhaft zu garantieren, investiert abresa konsequent in die qualifizierte Ausbildung der hauseigenen SAP-BeraterInnen. „Keine leichte Aufgabe“ erläutert Geschäftsführer Günter Nikles „Es gibt viel zu wenig HR-Berater am Markt. In der Vergangenheit wurden kaum Berater ausgebildet, deshalb müssen wir hier große Anstrengungen unternehmen, um geeignete KollegenInnen zu finden“, macht Nikles das Dilemma deutlich.
abresa setzt dem Fachkräftemangel den hauseigenen „abresa Standard“ entgegen. Im Bereich Application Management bedeutet das eine umfassende hauseigene Ausbildung und Qualifikation von Beginn an. Hierzu gehört neben der Ausbildung von Junioren u. a. auch die gezielte Ausbildung von BA-Studenten der Wirtschaftsinformatik, mit der man im letzten Jahr startete. Aber auch das umfangreiche Qualifizierungsangebot für die erfahrenen KollegenInnen, wie die Möglichkeiten, regelmäßig an Online-/ Seminaren sowie DSAG Treffen teilzunehmen. Zum Standard gehören ebenfalls Schulungen im Bereich Lohnsteuer und Sozialversicherung. Eines der wichtigsten Themen ist die Weiterbildung durch Soft Skills Seminare. Diese werden speziell für die Belange des Application Management Teams angeboten.
Die Ausbildung der BeraterInnen ist bei abresa nie zu Ende.
„Immer wieder werden wir von unseren KundenInnen darauf angesprochen, dass gerade die Kombination aus Beratung und Soft Skills bei uns sehr gut umgesetzt wird. Die KundenInnen schätzen, dass wir auf individueller Ebene mit einem (Haupt-) Ansprechpartner arbeiten und nicht mit einem rein technischen Ticketsystem“, erläutert die Leiterin des Application Management.
abresa weiß, dass die Anforderungen an SAP-BeraterInnen sehr hoch sind. Zahlreiche neue Module, stetig neue Vorgaben durch die Bundesregierung, die Finanzämter, Krankenkassen, Rentengesetze etc. Nicht zu vergessen die Anforderungen durch die DSGVO (Datenschutz Grundverordnung) und in vielen Fällen kommen internationale Besonderheiten hinzu. Dies können unternehmenseigene HR-Abteilungen kaum leisten. Deshalb muss man sich auf den SAP-BeraterInnen verlassen können. Und genau dies ist abresa wichtig und Teil des „abresa Standards“, der unseren KundenInnen ein gutes Gefühl vermittelt.
abresa arbeitet ganzheitlich. So werden z. B. Fachthemen umfassend und verständlich aufbereitet, sodass diese auch für externe Kunden nutzbar sind. „Wir haben diverse Kundeninformationen bspw. zu den Themen ELStAM, EEL, Pfändungen erarbeitet und bieten auch individuelle Schulungen an, sodass wir weit über unsere Bestandskunden hinaus bekannt geworden sind“, bekräftigt Anke Schönwald, „einige namhafte Kunden, konnten wir hierdurch bereits als neue Bestandskunden gewinnen.“ Application Management bei abresa bedeutet darüber hinaus verständliche Baukastenverträge, gesetzliche Wartung per Pauschale mit Garantie für die Umsetzung gesetzl. Regelungen, Checklisten, Best-Practise-Lösungen, schließt Schönwald, die seit 1999 als SAP-Beraterin im Bereich SAP HCM tätig ist und seit 2013 für abresa.
Die BeraterInnen begleiten die Kunden pro-aktiv beim Einspielen von SAP HR Supportpackages, beraten bei der Einführung neuer Module oder bei Erweiterungen und bereiten die Kunden auf S4HANA bzw. H4S4 vor. Fullservice wird bei abresa durchgängig gelebt.

Die abresa GmbH, Schwalbach, ist ein mittelständisches Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen für die Personalwirtschaft, das sich auf SAP HCM-Services, HCM-Beratung und HCM-Outsourcing spezialisiert hat. Die Leistungen reichen von der Beratung und Konzeption der SAP-Lösung bis hin zur Realisierung und Integration. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und beschäftigt heute 58 MitarbeiterInnen an den Standorten in Schwalbach, Dortmund, Dresden und Bad Sobernheim.
Viele der abresa-BeraterInnen blicken auf eine langjährige Tätigkeit als PersonalleiterIn, LeiterIn Personalverwaltung oder LeiterIn Abrechnung zurück. Das Unternehmen ist branchenübergreifend tätig. Zu den Kunden zählen mittelständische und große Unternehmen u. a. aus den Bereichen Lebensmittelwirtschaft, Produktion, Finanzwirtschaft, Automobil oder Chemie.
Die abresa GmbH ist Mitglied der DSAG (Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V.), bei IA4SP SAP Partners und SAP Silver Partner. abresa ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert, die Zertifizierung von IDW PS 951 läuft aktuell.

Firmenkontakt
abresa GmbH
Günter Nikles
Katharina-Paulus-Str. 8
65824 Schwalbach
06196 96958-0
guenter.nikles@abresa.de
http://www.abresa.de

Pressekontakt
SCL – Strategy Communication Lötters
Dr. Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
0171 48 11 803
loetters@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen