StartGesundheit und WellnessVorstandsmitglied des Deutschen Kompetenzzentrums Gesundheitsförderung und Diätetik bringt Buch "Mein Gespräch mit...

Vorstandsmitglied des Deutschen Kompetenzzentrums Gesundheitsförderung und Diätetik bringt Buch „Mein Gespräch mit Friederike“ heraus

Mein Gespräch mit Friederike heißt das neue Buch von DKGD-Vorstandsmitglied Almut Müller

Seit der Gründungsversammlung vor 15 Jahren in Köln ist die bekannte Entspannungstherapeutin Diplom Pädagogin Almut Müller, BA, Mitglied des Vorstandes des Deutschen Kompetenzzentrums Gesundheitsförderung und Diätetik e. V. Die in Niederkassel zwischen Köln und Bonn wohnende Entspannungsexpertin hat jetzt das Buch „Mein Gespräch mit Frederike“ im Schweizer BellingsBooks Verlag herausgebracht. Das Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik – kurz DKGD – ist das Netzwerk und Forum für alle, die im Bereich der Gesundheitsförderung (medizinische Prävention) tätig sind. Neben einer gesunden Ernährungsweise, Vorsorgeuntersuchungen und Gesundheitsinformationen, Intensivierung von Alltagsbewegung sowie Sport gehören wissenschaftlich anerkannte Entspannungsmethoden zu den wichtigsten Maßnahmen der Gesundheitsförderung. Mitglieder des DKGD sind Ernährungswissenschaftler, Pädagogen, Mediziner, Diätassistenten, Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Apotheker.

In ihrem neuen Buch „Mein Gespräch mit Frederike“ verbindet die Entspannungstherapeutin und psychologische Beraterin Almut Müller wichtige Handlungs- und Coachingideen miteinander. Der Leser ihres Buchs lernt gemeinsam mit den Protagonistinnen des Buchs, wie sie ihr Leben lebendig und mit Freude gestalten und ihre Ängste überwinden können. Dabei ist Müllers Erzählung mehr als „nur“ eine reine Erzählung, mehr als ein Dialog zwischen zwei Frauen, mehr als ein weiteres Buch über das Finden des eigenen Weges, dem Aufspüren der eigenen Träume und dem Entscheiden, für sie zu gehen und sich gegen tradierte Konventionen zu stellen. „Tanja, die Protagonistin, ist fest davon überzeugt, keine weiteren Ratschläge über ihr Leben zu brauchen“, stellt DKGD-Vorstand Almut Müller fest. „Tanja ist Kinderärztin, steht mit beiden Beinen im Leben, ist frisch verlobt und freut sich auf ihre schicke Altbauwohnung in Berlin.“ Trotz Zweifel lässt sie sich auf das Gespräch mit der ihr Unbekannten (Frederike) im Bordbistro des ICEs ein. Und hat sie anfangs noch das Gefühl, alles, was Friederike erzählt, hat nichts mit ihr und ihrem Leben zu tun, findet sie sich immer mehr in ihren Themen und Gedanken wieder, macht die Autorin deutlich.

„Mein Gespräch mit Friederike“ bleibt nicht beim Auflisten von Problemen stehen. Im Gegenteil: es werden alltagstaugliche Lösungen gezeigt, wie es anders sein könnte. Müller hat einen großen Teil des Buches einer praktischen und umsetzbaren Anleitung zum Lebendigsein gewidmet. Hier kann der Leser – ähnlich einem Coaching – direkte Anwendungen finden, wie er mehr Freude in seinem Leben finden und Ängste, Schuldgefühle und weitere negative Gewohnheiten überwinden kann. Auch einen Ausblick, wie wir bereits mit unseren Kindern diese Lebendigkeit, dieses wertschätzende Miteinander leben und üben können, findet in der Erzählung Platz. Viele vergleichbare Bücher in diesem Genre – wie etwa der „Johannes“ von Heinz Körner oder „Ein Strand für meine Träume“ von Sergio Bambaren – erzählen von Männern in gehobenen oder ungewöhnlichen Positionen, nicht ohne märchenhafte Elemente. Müllers Buch ist näher am Alltag, am Alltag von Frauen: Beide Hauptfiguren sind Frauen, beide stehen mit beiden Beinen mitten im Leben und kommen ganz ohne Glamour oder Mystisches daher. Das Buch ist beim Schweizer Verlag BellingsBooks unter http://www.bellingsbooks.com/shop erhältlich.

Entspannung und Stressvermeidung, gesunde Ernährungsweise und körperliche Aktivität gehören neben Vorsorgeuntersuchungen und Gesundheitsinformationen durch qualifizierte, anerkannte Fachkräfte zu den wichtigsten Ansätzen in der Gesundheitsförderung (medizinische Prävention). Das Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik macht sich für eine wissenschaftlich begründete medizinische Prävention im gleichberechtigten therapeutischen Team stark. Diätetik steht im Namen des DKGD nicht für die Ernährungstherapie, sondern vielmehr für die Lehre einer gesunden Lebensführung. Weitere Informationen zum DKGD sind unter www.dkgd.de zu finden. DKGD-Vorstand Dipl.-Päd. Almut Müller steht unter almut-mueller@web.de für Informationen und Informationen zur Verfügung.

Bibliografische Daten: Müller, Almut: Mein Gespräch mit Friederike. Die wundersame Begegnung zweier Frauen. BellingsBooks Verlag, 2021, ISBN: 978-3-907314-02-9, 18,60 Euro

Das Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e.V. ist eine interdisziplinärer anerkannte Fachgesellschaft, die sich im deutschsprachigen Raum für ganzheitliche wissenschaftliche begründete Gesundheitsförderung und die Förderung der gesunden Lebensführung (Diätetik) einsetzt. Das Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e. V. fordert die rechtliche Absicherung der Ernährungsberatung. Mitglied im Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e. V. sind insbesondere staatlich geprüfte Diätassistenten, Ärzte, Trainer, Physiotherapeuten, Apotheker, Ernährungswissenschaftler, Pädagogen, Psychologen und Heilpraktiker. 2021 feiert das Deutsche Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik das 15-jährige Bestehen. Erster Vorsitzender ist seit 15 Jahren PhDr. Sven-David Müller, M.Sc.

Firmenkontakt
Deutsches Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e. V.
PhDr. Sven-David Müller, M.Sc.
Heckenstraße 36
38226 Salzgitter-Lebenstedt
0173-8530938
info@dkgd.de
http://www.dkgd.de

Pressekontakt
Deutsches Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e. V.
Sven-David Müller
Berliner Straße 11c
15517 Fürstenwalde/Spree
0173-8530938
info@dkgd.de
http://www.dkgd.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

THEMEN DES ARTIKELS

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Artikel Suche

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Pressemitteilungen