Gründer (17 & 19) schaffen digitale Bilderrahmen für NFTs

Veröffentlicht:

Maximilian Kutschera (19) und Patrick Scherzinger (17) haben ihr Unternehmen nach dem Abitur gegründet – sie wollen am Hype der sogenannten „NFTs“ (non-fungible tokens) teilhaben. NFTs sind digitale Bildchen, die auf Basis der Blockchain fungieren und somit einzigartig sind – das Original eines Kunstwerks kann dabei stets identifiziert werden.

Da diese Bildchen nur im Internet existieren und nicht in physischer Form, haben Maximilian Kutschera und Patrick Scherzinger ihr Unternehmen „NFT Frames“ gegründet. Ziel ist es, digitale Bilderrahmen für NFTs zu schaffen, die sich Besitzer solcher beispielsweise ins Wohnzimmer hängen können. Dabei steht im Mittelpunkt, dass die Besitzer so auch im „echten Leben“ mit ihren digitalen Kunstwerken vor Freunden & Familie angeben können.

Die Bilderrahmen sollen in vier verschiedenen Farben und fünf verschiedenen Größen verfügbar sein. So möchten die Jungunternehmer jedem den passenden Frame bieten. Die Rahmen bestehen dabei aus Holz und sollen so ein zeitloses Design mit einer Premium-Qualität vereinen. Gesteuert werden die Frames über die eigene App, die auf iOS und Android verfügbar sein wird. Mit dieser können NFT-Besitzer ihr Krypto-Wallet mittels „MetaMask“ oder „Walletconnect“ Schnittstelle verbinden und so ihre gesamte NFT Kollektion auf den Bilderrahmen darstellen lassen.

„Der erste Prototyp ist bereits fertig“, erzählt uns Co-Founder Patrick Scherzinger, „wir streben danach bereits im Februar 2022 über die Plattform Kickstarter mit dem Crowdfunding zu starten.“ So möchten die Gründer bereits der Öffentlichkeit die Möglichkeit geben, einen NFT Frame zu erwerben. Zeitgleich können sie mittels einer solchen Crowdfunding Kampagne das erforderliche Kapital aufbringen um eine Massenproduktion einzuleiten. „Die ersten NFT Frames sollen dann Ende des zweiten Quartals an die Endkunden versandt werden“, sagt Mitgründer und Geschäftsführer Maximilian Kutschera.

NFT Frames ist ein in Frankfurt ansäßiges Unternehmen, dass Bilderrahmen für Blockchain-basierte Bildchen – sogenannte „NFTs“ – entwickelt hat.

Kontakt
NFT Frames
Maximilian Kutschera
Eschersheimer Landstraße 42
60322 Frankfurt am Main
+49618136982124
info@nftframes.cc
http://nftframes.cc

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Auch Interessant

Mushe (XMU) & Geminis Bitcoin (BTC) Belohnungen führen den Weg an

Da Crypto.com sein Cronos (CRO) Reward-Angebot für alle Karteninhaber einstellt, schauen wir uns derzeit unsere bevorzugten Krypto-Reward-Möglichkeiten auf...

Mushe (XMU) tritt zusammen mit den TikTok-Besitzern ByteDance in einen Wettstreit der Metaversen ein

Facebooks Muttergesellschaft Meta hat bei ihren Bemühungen, ein Metaverse zu schaffen, das genauso populär ist wie ihre Flaggschiff-Plattform,...

Der Start von Mushe (XMU) am Unabhängigkeitstag ist ein Grund zum Feiern

Mit der Einführung der Mushe (XMU) Token am 4. Juli ist der Unabhängigkeitstag für die Amerikaner auch der...

Clevertouch präsentiert den Clevershare Hub

Zusammenarbeit für Alle: das kabellose All-in-One-Device macht aus jedem Bildschirm eine...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.