Martin Burkert: EVG lehnt Erfolgsbeteiligung bei Deutsche Bahn AG ab. Keine Vorstands-Boni für 2021!

Veröffentlicht:

Berlin (ots) –

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) lehnt die neue Regelung zur Erfolgsbeteiligung für Vorstände der Deutschen Bahn ab. Dazu Martin Burkert, stellvertretender EVG-Vorsitzender:

Die Bilanz des DB-Konzerns fällt für das Jahr 2021 karg aus. Aus unserer Sicht muss gewährleistet sein, dass in solch wirtschaftlich schwierigen Situationen Bonuszahlungen für Vorstände ausgeschlossen sind. Mit der neuen Regelung ist dies nicht abschließend sichergestellt. Das nun auf dem Tisch liegende System einer Erfolgsbeteiligung der weiteren Vorstände ist in Teilen gut ausgestaltet. Allerdings nicht in Gänze: In bestimmten Fällen können Boni gezahlt werden, auch wenn das Konzernergebnis sehr schlecht ist. Das ist falsch, nicht nachvollziehbar und das lehnen wir ab.

Wir sind nicht generell gegen eine Erfolgsbeteiligung. Aber diese muss einfach, transparent und vor allem nachvollziehbar geregelt sein. Für das laufende Jahr erwarten wir jedenfalls, dass die rund 70 Vorstände der Holding und der Konzerngesellschaften auf ihren Bonus verzichten.

Pressekontakt:

Anne Jacobs // Pressesprecherin
Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG)
Vorstandsbereich Vorsitzender Klaus-Dieter Hommel
Reinhardtstr. 23; 10117 Berlin
Mobil: 0174 878 5351
Mail: anne.jacobs@evg-online.org
www.evg-online.org

Original-Content von: EVG Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, übermittelt durch news aktuell

Pressemeldung
Pressemeldunghttps://www.prnews24.com/
PRNews24 ist ein innovativer Presseverteiler-Dienstleister, der durch Nutzung diverser wichtiger Presseverteiler eine ungewöhnlich hohe Reichweite der Online-PR realisieren kann. Beliefert werden Presseportale, RSS-Feeds sowie soziale Netzwerke. Es sind verschiedene Publikationsmöglichkeiten verfügbar.

Auch Interessant

Umfassende Kooperation: E-Mobility-Services von e-mobilio für Privat- und Geschäftskunden

Die GTÜ und e-mobilio kooperieren bei allen wichtigen Aspekten des Wachstumsmarkts Elektromobilität.

Schönheits- und Haushaltspflegeindustrie behauptet sich in der Krise

Frankfurt (ots) - - Starkes Exportgeschäft im ersten Halbjahr 2022 ist Treiber des Umsatzwachstums - Gesamtumsatz...

Top Gewinn Image Ranking 2022 – Falkensteiner erneut die Nummer 1 in Österreich

Wien (ots) - Die österreichische Hotelgruppe Falkensteiner Michaeler Tourism Group (FMTG) verteidigt auch heuer wieder den ersten Platz...

Beratungsagentur ReFiDa: Das Ende der langen Rechtsanwaltssuche

Über das Vermittlungskonzept der Beratungsagentur ReFiDa

Projekt-Präsentation Kreative Gesellschaft in Düsseldorf

Wir werden im D-A-CH Raum jetzt mit Energiekrise, Wirtschaftskrise, sozialer Krise und Klimakrise konfrontiert. Suchen auch Sie nach einem Ausweg, wissen aber nicht, wo die Lösung zu finden ist?

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.