E WIE EINFACH setzt ein Zeichen für Toleranz: Kölner Unternehmensstandort am Barbarossaplatz leuchtet in Regebogenfarben

Veröffentlicht:

(Köln) Das Verbot, die Allianz Arena in München beim UEFA EURO 2020 Spiel Deutschland gegen Ungarn am Abend des 23. Juni in Regenbogenfarben anzustrahlen, löst Verwunderung und Sprachlosigkeit aus. Der digitale Energieanbieter E WIE EINFACH setzt darum seinerseits ein weithin sichtbares Zeichen für Toleranz und solidarisiert sich mit der LGBTQIA+-Community: Der Unternehmensstandort im Herzen von Köln (Barbarossaplatz) erstrahlt am heutigen Abend in leuchtenden Regenbogenfarben.

Einmal mehr zeigt E WIE EINFACH damit Haltung und unterstützt seinen Slogan „Egal wie Du bist, wir sind #DeineEnergie“ visuell besonders stark. „Den UEFA-Beschluss nehmen wir zum Anlass, unsere Solidarität mit der LGBTQIA+-Community zu zeigen und ein Zeichen für Akzeptanz und Vielfalt zu setzen“, so Katja Steger, Geschäftsführerin von E WIE EINFACH.

E WIE EINFACH ist der digitale Energieanbieter für die mobile Generation, mit Fokus auf Individualität und Digitalisierung. Das Angebot umfasst Ökostrom- und Ökogastarife, die mit Wunschprodukten kombinierbar sind. Alle Angebote überzeugen mit Verständlichkeit, Transparenz sowie einem mehrfach ausgezeichneten Service. Eine Übersicht zum Unternehmen und zu den Produkten von E WIE EINFACH finden Sie unter www.e-wie-einfach.de, auf Facebook, Instagram, LinkedIn, Twitter sowie auf YouTube.

Kontakt
E WIE EINFACH GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
0221-17737-210
presse@e-wie-einfach.de
http://www.e-wie-einfach.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Auch Interessant

Elektrofahrzeuge brandgefährlich?

ARAG Experten informieren über Elektroautos und ihr Gefahrenpotenzial Mehr als 1,5 Millionen zugelassene Elektroautos und Hybridfahrzeuge fahren laut Statista...

Effizient durch den Winter

Kombination aus Leichtbeton-Mauerwerk und Schornsteinsystem senkt Heizkosten spürbar

HanseWerk Natur: Kunden durch Soforthilfe, Umsatzsteuersenkung und Wärmepreisbremse entlastet

Umsatzsteuer sinkt von 19 auf 7 Prozent nach Stichtagsmodell - ein Monatsabschlag entfällt - Wärmepreisbremse senkt die Heizkosten

Markus Best neuer Geschäftsführer von RTP-Plattform PAYCY

Request-to-Pay-Plattform PAYCY bietet Banken Mehrwertleistungen rund um vollautomatisierte Rechnungsprozesse Markus Best neuer...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.