Kinder in der Pandemie: Mit Iota-Carrageen das SARS-CoV-2-Virus neutralisieren

Veröffentlicht:

Pullach i. Isartal (ots) – Iota-Carrageen-haltige Nasenprays könnten laut einer unabhängigen Humanstudie und mehreren Laborstudien vor einer Virusinfektion mit SARS-CoV-2 schützen, da sie den Erreger neutralisieren beziehungsweise seine Vermehrung in Zellkulturen bis unter die Nachweisgrenze hemmen [1,2,3,4]. Der aus Rotalgen gewonnene natürliche Wirkstoff ist in dem Nasenspray algovir Kinder enthalten.

Seit Beginn der Corona-Pandemie stehen Kinder im Mittelpunkt der Infektionsschutz-Maßnahmen. Dabei gilt die Sorge nicht nur ihrer psychischen Belastung durch Kontakteinschränkungen und Homeschooling, sondern auch der Ansteckungsgefahr, denn Abstand halten und Maske tragen sind speziell für Kleinkinder keine Option. Jüngst publizierte steigende Inzidenzwerte bei Kindern ließen vermuten, das SARS-CoV-2 Virus breite sich unter ihnen besonders rasant aus. Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) und der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) sind sich jedoch einig, dass Kinder nicht überproportional zum Infektionsgeschehen beitragen [5]. Gleichwohl gilt es, sie vor der Virusinfektion zu schützen. Die Entwicklung eines adäquaten Impfstoffs steckt jedoch noch in den Kinderschuhen, Impfstoffhersteller haben den Beginn von Studien ab dem Kleinkindalter erst für die zweite Jahreshälfte angekündigt [6].

Antivirale Wirkung von Iota-Carrageen gegen SARS-CoV-2

Eine argentinische Studie mit fast 400 Teilnehmern, die in täglichem direkten Kontakt mit COVID-19-Erkrankten standen, hat gezeigt, dass Nasensprays mit dem natürlichen Wirkstoff Iota-Carrageen das relative Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV-2 um 80 Prozent reduzieren können [1,2]. Die Teilnehmer der Studie wurden gleichmäßig auf zwei Gruppen aufgeteilt und verwendeten über 3 Wochen entweder viermal täglich das Iota-Carrageen-Nasenspray oder ein Placebo. Das Nasenspray zeigte sich, wie in allen bisherigen klinischen Studien mit Erkältungsviren, sicher und gut verträglich. Fast zeitgleich belegten auch Untersuchungen im Labor die antivirale Wirksamkeit des aus Rotalgen gewonnen Wirkstoffs Iota-Carrageen gegen SARS-CoV-2 [3,4,7,8].

Über algovir Kinder

algovir, das Erkältungsspray zur Anwendung in der Nase, enthält Iota-Carrageen (Carragelose®), einen natürlichen Wirkstoff, der aus Rotalgen gewonnen wird. Carragelose® bildet einen Schutzfilm als physikalische Barriere auf den Zellen der Nasenschleimhaut. Sie verhindert damit bei einer Vielzahl von Erkältungsviren, dass sich diese an den Zellen der Schleimhaut anheften können. So wird die Vermehrung und Ausbreitung der die Atemwege infizierenden Erkältungsviren reduziert. Die Wirkung wurde in einer klinischen Studie getestet [10]. Das Erkältungsspray mit dem speziell auf Kindernasen abgestimmten Sprühvolumen enthält keine Konservierungsstoffe, ruft keinen Gewöhnungseffekt hervor und ist für Kinder ab einem Jahr geeignet. Das Spray ist einfach zu handhaben: Bei den ersten Anzeichen einer Infektion dreimal täglich einen Sprühstoß in jedes Nasenloch geben und dies auch nach Abklingen der Symptome weiterführen. Ein Fläschchen algovir Kinder reicht bei sachgemäßer und regelmäßiger Anwendung für etwa 66 Tage. Das Spray behält auch nach der ersten Anwendung seine auf der Packung angegebene Ablauffrist. Dafür sorgt ein Sterilfilter im Sprühkopf. Für Erwachsene gibt es algovir Effekt.

Literatur:

[1] Juan M. Figueroa; Mónica Lombardo; Ariel Dogliotti, et al. (2021): Efficacy of a nasal spray containing Iota-Carrageenan in the prophylaxis of COVID19 in hospital personnel dedicated to patients care with COVID-19 disease. A pragmatic multicenter, randomized, double-blind, placebo-controlled trial (CARR-COV-02). DOI: https://doi.org/10.1101/2021.04.13.21255409 , Buenos-Aires. Online unter: https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.04.13.21255409v1.full.pdf Abgerufen am 07.05.2021.

[2] NIH ClinicalTrials.gov. Iota-carrageenan Nasal Spray COVID-19 Prophylaxis for Healthcare Professionals (ICE-COVID), ClinicalTrials.gov Identifier: NCT04590365. Letzter Zugriff: 14.04.2021. ClinicalTrials.gov – NCT04590365 (https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04590365?id=NCT04590365+OR+NCT04681001+OR+NCT04521322&draw=2&rank=2&load=cart).

[3] Morokutti-Kurz M, Fröba M, Graf P, Große M, Grassauer A, et al. Iota-carrageenan neutralizes SARS-CoV-2 and inhibits viral replication in vitro. PLOS ONE 2021;16(2):e0237480. DOI 10.1371/journal.pone.0237480 (https://doi.org/10.1371/journal.pone.0237480).

[4] Bansal S, Jonsson CB, Taylor SL et al. Iota-carrageenan and Xylitol inhibit SARS-CoV-2 in cell culture. bioRxiv preprint 2020, doi: DOI 10.1101/2020.08.19.225854 (https://doi.org/10.1101/2020.08.19.225854).

[5] Pressemitteilung DGKJ und BVKJ zum Infektionsgeschehen bei Kindern: https://www.dgkj.de/detail/post/presseinfo-kinder-sind-teil-des-sars-cov-2-infektionsgeschehens-zahlen-steigen-aber-nicht-ueberproportional Abgerufen am 07.05.2021

[6] Zepp, F. COVID-19-Impfstoffe für Kinder und Jugendliche. Monatsschr Kinderheilkd 169, 393-394 (2021). https://doi.org/10.1007/s00112-021-01176-y

[7] NIH ClinicalTrials.gov. Efficacy of a Nasal Spray Containing Iota-Carrageenan in the Prophylaxis of COVID-19 Disease in Health Personnel Dedicated to Patients Care With COVID-19 Disease (CARR-COV-02), ClinicalTrials.gov Identifier: NCT04521322. Letzter Zugriff: 23.02.2021. ClinicalTrials.gov – NCT04521322 (https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04521322?id=NCT04590365+OR+NCT04681001+OR+NCT04521322&draw=1&rank=3&load=cart).

[8] Schütz et al., American Journal of Physiology-Lung Cellular and Molecular Physiology 2021, 2021 Feb 9. doi: 10.1152/ajplung.00552.2020. Carrageenan containing over-the-counter nasal and oral sprays inhibit SARS-CoV-2 infection of airway epithelial cultures.

[8] Jang, Y., Shin, H., Lee, M.K. et al. Antiviral activity of lambda-carrageenan against influenza viruses and severe acute respiratory syndrome coronavirus 2. Nature Sci Rep 11, 821 (2021). https://doi.org/10.1038/s41598-020-80896-9

[9] https://www.algovir.de/algovir-kinder/

Pressekontakt:

Pressekontakt
Dr. Andreas Erber
HERMES ARZNEIMITTEL GMBH
Georg-Kalb-Straße 5 – 8
82049 Pullach i. Isartal
Tel. +49 (0)89-79 102-138
Fax +49 (0)89-79 102-139
E-Mail: erber@hermes-arzneimittel.com
www.hermes-arzneimittel.com

Bernd Stumm
WEFRA LIFE SOLUTIONS GmbH
Tel. +49 (0)69-695008965
Fax: +49 69 69500871
bst@wefra.life

Original-Content von: Hermes Arzneimittel GmbH, übermittelt durch news aktuell

Pressemeldung
Pressemeldunghttps://www.prnews24.com/
PRNews24 ist ein innovativer Presseverteiler-Dienstleister, der durch Nutzung diverser wichtiger Presseverteiler eine ungewöhnlich hohe Reichweite der Online-PR realisieren kann. Beliefert werden Presseportale, RSS-Feeds sowie soziale Netzwerke. Es sind verschiedene Publikationsmöglichkeiten verfügbar.

Auch Interessant

Der Baby- und Kleinkind-Fachmarkt BabyOne zieht in der zweiten Jahreshälfte 2023 in das Shoppingerlebnis Center Loop5

Damit wird BabyOne Teil des zukünftigen Retailtainmentkonzepts. JLL hat den Center-Eigentümer beraten und die Anmietung vermittelt. BabyOne ist seit...

KRISPOL baut Verantwortung für notleidende Kinder aus

Soziale Strategie will gleiche Chancen für Kinder in Not KRISPOL, einer der führenden europäischen Hersteller von Garagen- und Industrietoren,...

Auch Piraten müssen warten

Trent (Insel Rügen):In der diesjährigen Adventszeit hatte die »KINDERLIEDBÜHNE« Mecklenburg-Vorpommern ihr Theaterstück »Weihnachten auf See« bereits in zahlreichen...

Das bedeutet das grüne Band

Tag der Kinderhospizarbeit: LINDA Apotheken setzen ein Zeichen für Solidarität Am Freitag...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.