HanseWerk Natur übernimmt Betriebsführung von BHKW in Wyk

Veröffentlicht:

HanseWerk Natur und Stadt Wyk auf Föhr vertiefen Zusammenarbeit für Wärmeversorgung. Nahwärme und Energielösungen: www.hansewerk-natur.com.

Hamburg. Der Wärmenetzbetreiber HanseWerk Natur wird in Zukunft die Betriebsführung und Wartung eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) inklusive Netz und Hausübergabestation in der Stadt Wyk auf Föhr übernehmen. Die Stadt Wyk hatte im vergangenen Jahr das Heizwerk im Neubaugebiet Kortdeelsweg errichtet. „Da wir in der Innenstadt von Wyk bereits ein Wärmenetz mit mehr als 300 Hausanschlüssen betreiben – darunter sind auch kommunale Liegenschaften – freuen wir uns, die Zusammenarbeit weiter zu vertiefen und die Stadt noch intensiver zu unterstützen“, so Mark Claussen, Betriebscenter-Leiter von HanseWerk Natur aus Fockbek. Weitere Informationen über HanseWerk Natur, Energielösungen, Nahwärme und Wärmenetze gibt es unter www.hansewerk-natur.com.

Zur Wärmeversorgung der momentan zwölf Liegenschaften gehören ein Erdgas-BHKW mit einer Leistung von 50 Kilowatt (kW) elektrischer sowie 88 kW thermischer Leistung sowie ein 450 kW-Erdgas-Kessel. Im Rahmen der Betriebsführung wird HanseWerk Natur bis zu 94 Prozent der benötigten Wärme über umweltfreundliche Kraft-Wärme-Kopplung erzeugen. Neben dem BHKW möchte die Stadt Wyk in der räumlichen Umgebung weiteres Ausbaupotenzial mit HanseWerk Natur heben. „Wir freuen uns, mit HanseWerk Natur einen zuverlässigen und kompetenten Partner für die Betriebsführung und Umsetzung der ambitionierten Projekte an der Seite zu haben“, so Rochus von Stülpnagel, Werkleiter Städtischer Liegenschaftsbetrieb Wyk auf Föhr. Mehr über klimafreundliche Energielösungen von HanseWerk Natur, über BHKW und Wasserstoff sind unter https://www.energate-messenger.de/news/206298/motor-fuer-hamburger-wasserstoff-bhkw-ist-einsatzbereit zu finden.

HanseWerk Natur ist einer der größten Betreiber umweltschonender BHKW in Norddeutschland. Mit verschiedenen Wärmelösungen, die auf Kraft-Wärme-Kopplung, Wasserstoff, Biogas, Holzpellets oder Wärmepumpen basieren, soll die CO2-Einsparung in Norddeutschland verringert werden. Auch wird der Wärmeversorger HanseWerk Natur bis 2030 komplett klimaneutral sein und geht dafür mit zahlreichen Klimaschutzprojekten an den Start. Weitere Informationen zu effizienten Energielösungen von HanseWerk Natur wie Wasserstoff, BHKW und Holzpellets gibt es auf www.hansewerk-natur.com.

HanseWerk Natur GmbH

Die HanseWerk Natur GmbH ist einer der größten Wärmeanbieter Norddeutschlands. Wir sorgen für angenehme Temperaturen in mehr als 60.000 Haushalten in Norddeutschland. Über unser Nah- und Fernwärmenetz mit zusammen mehr als 850 Kilometern Länge beliefern wir unsere Kunden an 365 Tagen im Jahr – zuverlässig und umweltfreundlich mit Energie. Unsere 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln mit modernster Anlagentechnik maßgeschneiderte Energielösungen und-konzepte für Privathaushalte, Industriebetriebe, öffentliche Einrichtungen und Siedlungen. Die mehr als 1.000 Heizanlagen und Blockheizkraftwerke von HanseWerk Natur werden mit Erdgas, Biogas oder Holzpellets betrieben und arbeiten hocheffizient sowie umweltschonend. Als im Norden verwurzeltes Unternehmen bilden wir junge Menschen aus, beauftragen
bevorzugt regionale Dienstleister und unterstützen seit vielen Jahren das Hamburger Straßenmagazin Hinz und Kunzt.

Kontakt
HanseWerk Natur GmbH
Ove Struck
Am Radeland 25
21079 Hamburg
0 41 06-6 29-34 22
presse@hansewerk.com
http://www.hansewerk-natur.com

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Auch Interessant

Berechnung von HanseWerk Tochter ElbEnergie: Nordniedersachsen spart weiter Energie – Gasverbrauch sinkt

Menschen aus Nordniedersachsen haben 2022 im Schnitt 13,8 Prozent weniger Gas verbraucht als im Schnitt der vier Vorjahre

eprimo erwirbt ersten eigenen Solarpark

Sonnenenergie für die eprimo Grünstromcommunity - Energiewendemacher beteiligt sich zu 49 Prozent an PV-Anlage in Biehla bei Kamenz (Sachsen) -...

Christian Fenger ist neuer Finanzvorstand bei der HanseWerk AG

Netzbetreiber heißt seit Anfang des Jahres neuen Finanzvorstand Christian Fenger in der HanseWerk Familie willkommen.

Wertstoffe aus dem Laserdrucker

Leere Tonerkartuschen landen überwiegend im Hausmüll. Ein umwelttechnologisches Projekt plant ein...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.