Energiequelle der Zukunft: Wasserstoff

Veröffentlicht:

Wasserstoff wird in Politik und Wirtschaft als das blaue Gold der Zukunft gehandelt.

Wasserstoff tritt auf der Erde in gebundener Form in Erscheinung. Um als Energieträger genutzt zu werden, muss es aus Wasser, aber auch Methan extrahiert werden. Dafür stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung, die bekannteste davon ist die Elektrolyse.

Ist das Rohmaterial gewonnen, dann geschieht die Energiegewinnung auf atomare Weise, indem der Wasserstoff mit Sauerstoff reagiert. Zu diesem Zweck eignet sich eine Brennstoffzelle sehr gut. In dieser werden Wasserstoff und Sauerstoff gelagert und nur durch eine semipermeable Membran voneinander getrennt. Während die positiv geladenen Wasserstoffteilchen die Membran passieren, bleiben die negativ geladenen Teilchen an ihrem Standort. Da atomare Teilchen immer zum Gleichgewicht streben, gelangen diese dann doch noch zu den positiv geladenen Teilchen. Der Umweg, den sie dabei bewältigen, wird zur Energiegewinnung genutzt. 

Die Vorteile von Wasserstoff als Energiequelle

Die Brennstoffzelle eignet sich für Fahrzeuge aller Art: Schiffe, Flugzeuge und Autos. Der Wirkungsgrad ist höher als beim Ölantrieb und die Reichweite liegt zwischen 600 und 800 Kilometern. Darüber hinaus eignet sich Wasserstoff als Energiespeicher zum Beispiel für die Speicherung überzähliger Energie von Windparks. Die aktuelle Herausforderung besteht darin, den noch hohen Energieausstoß bei der Energiegewinnung einzudämmen, damit sich die Nutzung von Wasserstoff als Energieträger rentiert. 

Geheimtipp Börse

Als Energiequelle der Zukunft werden die Unternehmen der Branche auf der Börse hoch gehandelt. Allgemein wird erwartet, dass sich regenerative Energiequellen immer mehr durchsetzen und die fossilen Energiequellen sowie die Atomenergie langfristig verdrängen. Spezifische Vorteile sprechen zudem für die Nutzung von Wasserstoff als Energiequelle und Energiespeicher. Ein deutlicher Indikator für die zunehmende Bedeutung von Wasserstoff sind die gewaltigen Fördermengen der Bundesregierung, die international mit der Förderung von Wasserstoff nicht allein steht.

 

Veröffentlicht auf energieheld.de: https://www.energieheld.de/blog/mit-wasserstoff-durch-die-energiewende-eine-branche-mit-zukunft/Energiequelle der Zukunft: Wasserstoff

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Presseagentur SHG-PR
Frau Andrea Koch
Otto-Suhr-Allee 115
10585 Berlin
Deutschland

fon ..: 0178326523572
web ..: http://shg-pr.com
email : andrea@shg-pr.com

Immer für Sie da!

Pressekontakt:

Presseagentur SHG-PR
Frau Andrea Koch
Otto-Suhr-Allee 115
10585 Berlin

fon ..: 0178326523572
email : andrea@shg-pr.com

Auch Interessant

Brennstoffzellen – ungenutzte Chance?

Merkle & Partner: Simulationstechnologien zur Brennstoffzellen-Entwicklung Die hohe Leistungsfähigkeit und das enorme Potenzial der Brennstoffzellen-Technologie bietet für den High-Tech-Standort...

Kooperation zur Optimierung klimaneutraler Wasserstoffmotoren mit internationaler Tragweite

Der deutsche Gasmotorspezialist MAMotec und der Entwicklungsdienstleister IAVF Antriebstechnik GmbH erwarten neuen Schub und wegweisende Forschungsergebnisse durch Beteiligung...

Dii-Modellrechnung zur Energiewende: Schneller ist billiger

Verzögerungen belasten nicht nur die Umwelt sondern auch den Geldbeutel Ein schnellerer Umstieg auf regenerative Energien entlastet nicht nur...

Die Schrottentsorgung Lüdenscheid sorgt zuverlässig für eine Rückführung sekundärer Rohstoffe in den Rohstoff-Kreislauf

Der Rohstoff-Kreislauf ist gleichzeitig eine wichtige Stütze der heimischen Industrie und...

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.