Digitales KLB-Fachforum für Planer

Veröffentlicht:

Web-Seminar thematisiert „Bautechnische Ansprüche an die Gebäudehülle“

Fortbildung auf sichere Weise: Das renommierte Fachforum des Leichtbeton-Herstellers KLB Klimaleichtblock (Andernach) findet im Frühjahr 2021 als Web-Seminar statt. Am 4. sowie 11. Februar werden Architekten und Fachplaner dabei live von Experten über „Bautechnische Ansprüche an die Gebäudehülle“ informiert. Während Diplom-Ingenieur Stefan Horschler (Hannover) das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) diskutiert, thematisiert Diplom-Ingenieur Michael Gierga (Bottrop) den Schallschutz im Wohnungsbau und dessen konsequente Umsetzung in der Bauausführung. Aufgrund der Corona-Pandemie kann das KLB-Fachforum diesmal zwar nicht als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden: „Parallel haben wir aber festgestellt, dass es aufgrund der Absage ähnlicher Angebote einen gesteigerten Fortbildungsbedarf unter Planern gibt. Daher bieten wir unser von den Kammern anerkanntes Fachforum auch 2021 an – allerdings in digitaler Form, um die Gesundheit aller Beteiligten zu schützen“, erläutert KLB-Geschäftsführer Andreas Krechting. Für die Teilnahme am Web-Seminar gibt es Fortbildungspunkte seitens der zuständigen Architekten- und Ingenieurkammern. Eine kostenpflichtige Anmeldung (35 Euro) ist bis zum 20. Januar unter www.klb.de (Rubrik: KLB-Fachforum) möglich – ebenso per E-Mail (info@fachtagung-bau.de) oder Fax (0214 – 20 69 150).

Digitales KLB-Fachforum in der Übersicht:

Donnerstag, 4. Februar 2021 von 08:45 bis 12:15 Uhr
Donnerstag, 11. Februar 2021 von 13:45 bis 17:15 Uhr

Referenten:

Diplom-Ingenieur Michael Gierga (Kurz und Fischer, Bottrop) zum Thema „Schallschutz im Wohnungsbau: Intelligente Planung und konsequente Umsetzung in der Bauausführung“
Diplom-Ingenieur Stefan Horschler (Büro für Bauphysik, Hannover) zum Thema „Vom EnEG (EnEV) und EEWärmeG zum Gebäudeenergiegesetz: Was bleibt, was ist neu?“

Dieser Text ist auch abrufbar unter: dako pr.Digitales KLB-Fachforum für Planer

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

KLB Klimaleichtblock GmbH
Herr Andreas Krechting
Lohmannstr. 31
56626 Andernach
Deutschland

fon ..: 02632 / 25 77-0
web ..: http://www.klb-klimaleichtblock.de/
email : info@klb.de

Die KLB Klimaleichtblock GmbH mit Sitz in Andernach (Rheinland-Pfalz) bietet Produkte für den gesamten Hochbau an: von hochwärmedämmenden Leichtbeton-Mauerwerkssteinen, über Garten- und Landschaftsprodukte und Schornsteinsysteme bis hin zum KLB-Baukasten. Dieser bietet für jedes Bauvorhaben genau aufeinander abgestimmte Leichtbeton-Steine. KLB Leichtbeton-Mauerwerk kommt sowohl im privaten Hausbau als auch bei Mehrgeschosswohnungsbauten zum Einsatz. Eine umfangreiche Beratung rundet das Angebot ab.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Janina Wolter
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 0214-206910
web ..: http://www.dako-pr.de
email : j.wolter@dako-pr.de

Auch Interessant

Wie finanziere ich meinen Wunsch-Lehrgang?

Egal ob Sie den Seniorenassistentenlehrgang in Präsenz, den Seniorenassistenten-Fernlehrgang, den gesetzlich vorgeschriebenen Lehrgang zum Berufsbetreuer besuchen möchten, diese...

Der Seniorenassistenten Fernlehrgang – ohne Präsenztage, ohne Anreise, ohne Übernachtung in München

Eine echte kostengünstige Alternative um mit dieser erfüllenden Tätigkeit schnell und direkt zu beginnen. "Grundlagenwissen der Seniorenassistenz"- ist ein...

Weiterbildung für Musiker wird digital

Über 14.500 Teilnehmer nutzen neue Lernformen Musik ist eines der schönsten und kreativsten Hobbys überhaupt. Natürlich möchte man seine...

Insektenschutz durch exaktes Aufmaß passgenau

Vermeiden Sie Ärger und Probleme durch ungenaues Aufmaß

Der blaue Smaragd

Rivacold-Unternehmensstandort mit Lichtbauelementen von Rodeca

Disclaimer/ Haftungsausschluss:
Für den oben stehend Pressemitteilung inkl. dazugehörigen Bilder / Videos ist ausschließlich der im Text angegebene Kontakt verantwortlich. Der Webseitenanbieter BSOZD.com distanziert sich ausdrücklich von den Inhalten Dritter und macht sich diese nicht zu eigen.