Reisen und Tourismus Neues Dallas Holocaust and Human Rights Museum eröffnet

Neues Dallas Holocaust and Human Rights Museum eröffnet

Am 18. September 2019 öffnete das Dallas Holocaust and Human Rights Museum im historischen West End der Stadt seine Tore. Eindringlich und anschaulich wird hier anhand von Belegen von Zeitzeugen, Kunstinstallationen, historischen Fakten und Informationen sowie durch den Einsatz moderner Medien der Holocaust thematisiert und die Bedeutung der Menschenrechte hervorgehoben. Das Museum soll ein Ort gegen das Vergessen, gegen Vorurteile, Hass und Gleichgültigkeit sein und gleichzeitig ein Zeichen für die Menschlichkeit setzen – eine Botschaft, deren Bedeutung nie an Aktualität verliert.

Der neue, hochmoderne, rund 5.000 Quadratmeter große Gebäudekomplex beherbergt eines von 21 Museen in den USA, die sich mit dem Holocaust befassen und eine detaillierte Auseinandersetzung mit dem bewegenden Thema bieten.
Herzstück des Museums sind die drei Hauptflügel, der Holocaust/Shoah-Flügel, der Human Rights-Flügel und der Pivot to America-Flügel.
Der Holocaust/Shoah-Trakt thematisiert den Holocaust in all seiner Grausamkeit, von individuellen Akten des Terrors und der Brutalität der Einsatztruppen bis hin zu den Massenvernichtungslagern.
Im Human Rights-Flügel dreht sich alles um Menschenrechte, angefangen bei den Nürnberger Prozessen bis zur Verkündung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Jahr 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen.
Der Pivot to America-Trakt legt den Fokus auf die Vereinigten Staaten und richtet den Blick auf die Ideale der Nation, auf die Entwicklung von Bürgerrechtsbewegungen und Initiativen zur Gleichberechtigung und hebt dabei auch einzelne Identifikationsfiguren verschiedener Gemeinschaften hervor. Im Beyond Tolerance Theater erhält man Gelegenheit, sich mit seinen eigenen Vorurteilen auseinanderzusetzen.

Zu den Ausstellungstücken und Installationen in den verschiedenen Räumlichkeiten gehören unter anderem eine raumhohe Replik des Brandenburger Tors sowie zehn rund fünf Meter hohe freistehende künstlerische Interpretationen des neuzeitlichen Genozids. In der Holocaust by Bullets Gallery “regnen” 500 Patronen von der Decke, als aufrüttelndes
Mahnmal an die Hinrichtungen durch Erschießungskommandos, die in Europa vor Entstehung der Konzentrationslager durchgeführt wurden. An modernen Informationstafeln können Besucher sich außerdem umfassend über die Geschichte der Bürgerrechte in Amerika informieren und sie erhalten mit Hilfe virtueller Holographie-Technik die Gelegenheit zu einem Gespräch mit einem Überlebenden des Holocaust. Regelmäßige Sonderausstellungen und ein Kino komplettieren das Angebot.

Das Museum hat von Montag bis Freitag von 9:30 bis 17:00 Uhr geöffnet, an den Wochenenden von 10:00 bis 17:00 Uhr. Für Kinder unter 12 Jahren ist der Museumsbesuch nicht empfehlenswert.

Neben dem neuen Holocaust and Human Rights Museum gibt es in Dallas und Fort Worth jede Menge weitere sehenswerte Museen, zum Beispiel befindet sich in Fort Worth mit dem Modern Art Museum das älteste Museum in Texas. Informationen gibt es auf den jeweiligen Webseiten der Tourismusbüros von Dallas und Fort Worth.

Textquellen und weitere Informationen:
https://www.dhhrm.org
https://www.prnewswire.com/news-releases/new-permanent-exhibition-arrives-for-installation-at-the-dallas-holocaust-and-human-rights-museum-opening-september-17th-300817367.html

Fremdenverkehrsbüro der Städte Dallas und Fort Worth:
Dallas ist die neuntgrößte Stadt der USA. Sie begeistert mit einer ansprechenden Mischung aus Cowboy/Wild West Flair und moderner Metropole. Kulturelle und historische Attraktionen, Sport, Einkaufsmöglichkeiten sowie ein abwechslungsreiches Angebot an Restaurants, Bars, Cafes und Kneipen komplettieren das Angebot. Mehr als 70.000 Hotelbetten lassen auch im Hinblick auf die passende Unterkunft keine Wünsche offen. Dallas bietet für jeden Geschmack das Richtige.

Fünfzig Kilometer von Dallas entfernt liegt Texas´ fünftgrößte Stadt – Fort Worth. Diese ist nicht nur sehr sauber, sondern lässt sich auch hervorragend zu Fuß erkunden. Das Herz des Zentrums ist der “Sundance Square”, wo man gemütlich shoppen und Essen gehen kann. Der Stockyard District ist heute eine der größten Touristenattraktionen und besticht durch unzählige Erinnerungen an den alten amerikanischen Westen: Rodeo, authentische Western Saloons, Billy Bob”s Texas, die Texas Cowboy Hall of Fame und der weltweit einzige, zweimal tägliche Viehtrieb auf den Straßen, bei dem Besucher live dabei sein können. Das Fort Worth Künstlerviertel mit fünf international anerkannten Museen sowie ein breites Angebot für Familie runden das Angebot der Stadt ab.

Kontakt
Fremdenverkehrsbüro Dallas & Fort Worth
Christine Hobler
Scheidswaldstrasse 73
60385 Frankfurt
069-25538290
069-25538100
info@visitdallas.info
http://www.visitdallas.info

Bildquelle: Credit: Dallas Holocaust and Human Rights Museum

Presseverteiler PRNEWS24.COM

Presseverteiler für Pressemeldungen

Maximal effiziente Sichtbarkeit durch breite Streuung an bis zu 200 kostenlose Presseportale, mit einem Klick.

  • Kein mühseliges und zeitaufwendiges Eintragen je Presseportal!
  • Kostenlose Übersicht über die Veröffentlichungen in allen Presseportalen sowie Zugriffsstatistiken.

 Jetzt senden 

 

Aktuelle Pressemeldungen

Strategische Marken-Neuausrichtung beim Reisemagazin “LUXUSHOTEL-TESTER”

Die neue Chefredakteurin nimmt eine engere Verzahnung der Luxustitel des Digitalverlags vor und schärft die redaktionellen Schwerpunkte des Luxus-Reisemagazins.

Gott sei Dank Helgoland – Anregende Autobiografie aus Helgoland

Anke Ratajczak beschreibt in "Gott sei Dank Helgoland" die fast unbeschreibliche Schönheit der Felseninsel in der Nordsee.

Ostafrika Sequenzen – Eine Tour durch Kenia und Tansania/Sansibar

Burghard Zacharias beschreibt in "Ostafrika Sequenzen" Situationen, die von normalen Reiseführern ausgelassen werden.

Vision Kilimanjaro – Sieben Wochen unterwegs in Kenia und Tansania

Burghard Zacharias will den Lesern mit "Vision Kilimanjaro" dabei helfen beim Besteigen des Kilimandscharo seine eigenen Fehler zu vermeiden und besser vorbereitet zu sein.

Jakobsweg – geholfen hat es nicht – Reisebericht eines Pilgernden

Andreas Bauer lernt in "Jakobsweg - geholfen hat es nicht", dass der Jakobsweg ihm nicht das gibt, was er möchte, sondern das, was er eigentlich braucht.

Thailand Reise – immer ein Erlebnis

Dortmund, den 14.01.2021. Wer in Thailand Urlaub macht oder in Thailand residiert, der benötigt aktuelle Informationen zum Land. Das Portal mythaiweb.com ist das passende Nachrichtenportal.

Jetzt Finca Urlaub auf Mallorca buchen und leckere Delikatessen aus Spanien genießen

Wenn man eine Finca oder ein Ferienhaus auf Mallorca für einen Urlaub mieten möchten, kann bereits jetzt seine Ferienunterkunft aussuchen und direkt buchen.

Baros Maldives: 15 Jahre Lighthouse Restaurant – ein kulinarisches Jubiläum

Das unverkennbare Wahrzeichen von Baros Maldives ist das ikonische Dach des Lighthouse Restaurants. Das 15-jährige Bestehen dieser Institution wird mit einem besonderen 6-Gänge-Menü gefeiert.