StartBeruf und KarriereNeue Ausbildung beim B.I.E.K.: Gewaltfreie Kommunikation

Neue Ausbildung beim B.I.E.K.: Gewaltfreie Kommunikation

Einander von Herzen verstehen

Viele unserer Seminarteilnehmer hatten es sich gewünscht – jetzt ist es endlich soweit: Die Ausbildung „Gewaltfreie Kommunikation“ mit Eberhardt Scherenz als Dozent ist da!

Die berufsbegleitende Fort- und Ausbildung richtet sich an Menschen, die die Gewaltfreie Kommunikation in einer Einführung kennen gelernt haben und ihre Erfahrung damit nun vertiefen möchten. Im Anschluss sind Sie befähigt, Einführungskurse, Seminare oder Vorträge in der Gewaltfreien Kommunikation zu geben und im privaten wie im beruflichen Umfeld diese Haltung zu leben und zu vermitteln.

Die Fortbildung findet dabei berufsbegleitend in fünf Modulen à 3 Tagen statt.

Inhalte und Methoden:

Wiederholung und Vertiefung der Grundlagen des Modells der Gewaltfreien Kommunikation
– Beobachtungen ohne Bewertung ausdrücken
– Gefühle wahrnehmen und ausdrücken
– Bedürfnisse erkennen und ausdrücken
– Klare Bitten und Strategien entwickeln
– Grundannahmen und Menschenbild der Gewaltfreien Kommunikation
– Integration der gewaltfreien Haltung
– Vertiefende Schlüsselunterscheidungen

Mich selbst offen und ehrlich ausdrücken
– Selbsteinfühlung
– Umgang mit Wut und Ärger
– Freundschaft schließen mit dem inneren Wolf
– Transformation von Verhaltensmustern: Glaubenssatzarbeit

Auf den Anderen emphatisch eingehen
– Die Kraft empathischen Zuhörens
– Das „4-Ohren-Modell“
– „Giraffentanz“
– Umgang mit einem „Nein“
– Umgang mit Kritik und Angriffen

Gewaltfreie Kommunikation und sozialer Wandel
– Gewaltfreie Kommunikation in Schulen, Kindergärten, Organisationen und Unternehmen
– Gewaltfreie Kommunikation im Gruppenprozess leben

Methoden
– Teilnehmerzentrierte Seminarleitung
– Dialogische Gespräche
– Rollenspiele zu Anliegen der Teilnehmenden aus dem beruflichen und persönlichen Bereich
– Prozessorientierte Plenumsarbeit
– Achtsamkeitsübungen und Körperarbeit zur Förderung der empathischen Haltung
– Unterstützungspartnerschaften unter den Teilnehmenden zwischen den Blöcken

„Ich wünsche mir Teilnehmende, die Freude und Mut mitbringen, die Gewaltfreie Kommunikation in der Fortbildungsgruppe im lebendigen Miteinander zu lernen und zu leben. Mir ist es wichtig, in der Gruppe den sozialen Wandel zu leben, den die Gewaltfreie Kommunikation anstrebt. Mein Arbeitsstil ist teilnehmer- und prozessorientiert. Die lebendige Praxis ist mir genauso wichtig wie die Vermittlung theoretischer Inhalte. Im Plenum und in Kleingruppen arbeiten wir mit den beruflichen und persönlichen Anliegen, Themen und inneren wie äußeren Konflikten der Teilnehmenden. Dazu gehören auch die Arbeit mit behindernden Glaubenssätzen und Verhaltensmustern und die Arbeit im Plenum, um Gruppenprozesse zu klären.“
Eberhard Schererz

Die Ausbildung startet am 24. Juni und es sind noch Plätze frei!

Das Bergsträßer Institut für ganzheitliche Entspannung und Kommunikation (B.I.E.K.) ist ein zertifiziertes Ausbildungsinstitut im Bereich der Entspannungstechniken, Stress Prophylaxe und des Betrieblichen Gesundheitswesens. Leiterin ist Silvia Duske (Dipl. soz.Arb., Management Coach und Heilpraktikerin für Psychotherapie). Das Institut ist bekannt geworden durch die sehr praxisnahen Ausbildungsgänge für Entspannungstherapeuten. Es bietet ein umfangreiches Programm von Ausbildungen für Selbständige im Bereich der Prävention sowie für Mitarbeiter von Unternehmen, öffentlichen Institutionen und Verwaltungen im Bereich der Stressprävention. Das Unternehmen wurde im Juli 2015 nach ISO 9001 und AZAV zertifiziert.

Kontakt
B.I.E.K.
Martin Duske
Promenadenstrasse 10-12
64625 Bensheim
06251780686
martin.duske@biek-ausbildung.de
https://www.biek-ausbildung.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Presseverteiler für Auto-News
Aktuelle Themen