Mit Ziegeln geht es rund

Tielen Sie die Pressemeldung: Mit Ziegeln geht es rund

Ein Haus mit Persönlichkeit – ohne Ecken und Kanten

BildFür manche sind Türme ein bauliches Relikt aus früheren Jahrhunderten. Doch die einst beliebte Gebäudeform kann auch heutzutage Modernität ausstrahlen – wie bei einem kürzlich errichteten Wohnhaus in Ingolstadt (Bayern). Das Gebäude wird im Erscheinungsbild durch zwei auffällige Rundtürme geprägt. Mit dem für die Außenwände verwendeten “Unipor W08 Coriso”-Mauerziegel von Leipfinger-Bader (Vatersdorf) lief es in jeder Hinsicht rund. So ließ sich der bewährte Wandbaustoff auch als rund verlaufendes Mauerwerk zügig verlegen. Dank seiner integrierten mineralischen Dämmstoff-Füllung sorgt er selbst als einschalige Außenwand für hohen baulichen Wärmeschutz. Zudem leistet der porosierte Ziegel aufgrund seiner ausgleichenden Wirkung auf Raumfeuchte und -temperatur einen wesentlichen Beitrag zur Wohnbehaglichkeit.

Landschaftlich idyllisch gelegen, befindet sich der Neubau auf einem ca. 6.000 Quadratmeter großen, parkähnlichen Grundstück am westlichen Stadtrand von Ingolstadt. Das Gelände staffelt sich in zwei Ebenen: Im oberen Bereich befindet sich das bestehende Haupthaus. Das neu errichtete Nebenwohnhaus ist hingegen gezielt auf der unteren Ebene angeordnet. Ein Teich und ein an der südlichen Grundstücksgrenze verlaufender Bach mit angrenzendem alten Baumbestand werten diese Ebene naturnah auf.

Möglichst keine Ecken gewünscht

Die Bauherrin hatte sehr individuelle Vorstellungen von der Gestaltung ihres Hauses und der Aufteilung der Nutzfläche. Sie wünschte sich ein Gebäude möglichst ohne rechten Winkel. Für den Ingolstädter Architekten Michael Breucha stellte das eine reizvolle Herausforderung dar. Er entwarf in enger Abstimmung mit der Bauherrin einen Baukörper mit einem Mittelbau und jeweils beidseitig anschließenden Rundtürmen. Der Mittelbau verläuft auf der Rückseite ebenfalls rund und spannt halbkreisförmig die seitlichen Türme teilweise mit ein. Seine Mittelachse ist exakt zentriert auf den Teich ausgerichtet. Neben der ungewöhnlichen Gebäudeform sind auch die Fensteranordnung und Holz-Schindeldächer mit ihren großen Dachüberständen besondere Blickfänge. Die Holz-Schindeldeckung wurde passend zur Dacheindeckung des Haupthauses gewählt. Sie findet sich sogar beim Garagendach wieder und rundet so das Gesamterscheinungsbild des Gebäudekomplexes harmonisch ab.

Offene Raumgestaltung dank Galerie im Obergeschoss

Der Mittelbau und die beiden Rundtürme orientieren sich in ihrer Nutzung bewusst an Stilelementen des Haupthauses. So sind Wohn- und Schlafbereich, letzterer mit angrenzendem Bad und Ankleidezimmer, jeweils separat in einem Turm untergebracht. Eine räumliche Verknüpfung erfolgt über die Galerie im Obergeschoss. Diese lädt nicht zuletzt aufgrund der schönen Aussicht in den Garten zum Entspannen ein. Unter der Galerie bietet der Mittelbau neben dem Eingangsbereich ausreichend Raum für Küche und Essplatz. Im Erdgeschoss des “Schlafturms” ist zudem ein Gästebereich mit zugehörigen Nebenräumen vorhanden. Auf eine Unterkellerung wurde verzichtet. Haustechnik und Erdwärmepumpe sind deshalb im Erdgeschoss des Mittelbaus sowie in der gegenüber liegenden Garage untergebracht. Diese bietet zudem ausreichend Platz für zwei PKW-Stellplätze.

Optimale Außenwandlösung mit Coriso-Ziegeln

Bei der Planung des Gebäudes legte die Bauherrin großen Wert auf umweltschonende und dauerhaft werterhaltende Materialien. Daher entschied sie sich für eine monolithische Außenwand aus massiven Mauerziegeln von Leipfinger-Bader. Die Gebäudehülle sollte trotz der gewünschten hohen Wärmedämmung möglichst schlank ausfallen. “Der gewählte Unipor W08 Coriso Ziegel erwies sich aufgrund seiner bauphysikalischen Eigenschaften als die maßgeschneiderte Lösung”, erklärt Architekt Breucha. So wurde schon mit einem relativ schlanken Mauerwerk von 36,5 Zentimetern Dicke ein Wärmedurchgangskoeffizient von nur 0,21 W/m²K sichergestellt. Damit ist problemlos auch der bauliche Wärmeschutz eines KfW-Energieeffizienzhauses 55 erreichbar.

Ein wesentlicher Grund für die bauphysikalischen Topwerte des Ziegels ist – neben der mineralischen Dämmstoff-Füllung – die spezielle Weiterentwicklung von Lochbild und Stegestruktur. Sie wirkt sich nicht nur vorteilhaft auf den Wärmeschutz (l = 0,08 W/mK), sondern auch auf Stabilität und Schallschutz aus. Hinzu kommt die Fähigkeit des porosierten Ziegels, wie eine natürliche Klimaanlage Temperatur- und Raumfeuchteschwankungen auszugleichen: Tagsüber wird die Sonnenenergie im Mauerwerk zwischengespeichert, während der kühleren Abend- und Nachtstunden gibt es diese Wärme wieder an die Innenräume ab.

Zügig zu verarbeiten

Der hochwärmedämmende Unipor W08 Coriso ist – wie die anderen Ziegelprodukte aus dem Coriso-Sortiment – seit einigen Jahren auf dem Markt etabliert. Er hat sich schon bei zahlreichen Projekten als verarbeitungsfreundlicher Wandbaustoff bewährt. Für die Rohbauausführung des Rundhauses war die Hammerer Bauunternehmung GmbH & Co. KG zuständig. “Etwaige Befürchtungen, dass der in den Lochungen befindliche Mineraldämmstoff beim Anbohren oder Zuschneiden des Ziegels herausrieseln könnte, erwiesen sich auf der Baustelle als unbegründet”, erklärt Ralf Hammerer, Geschäftsinhaber des Karlshuder Unternehmens. Zudem sorgten die von Leipfinger-Bader zur Verfügung gestellten Mörtelschlitten “unimaxx” für sparsamen Mörtelverbrauch und einen zügigen Auftrag des mitgelieferten speziellen Dünnbettmörtels. “Angesichts des ungewöhnlichen Grundrisses gingen wir – sowohl bei der Markierung der Außenwände als auch bei der Festlegung der Messachsen mit Hilfe einer Schlagschnur – sehr sorgfältig vor”, betont Hammerer, der das Projekt persönlich betreute. Um die kreisrunde Linienführung exakt einzuhalten war bei der Mauerwerksausführung insbesondere auf eine entsprechende Stoßfugenvermörtelung zu achten.

Im höchsten Maße ökologisch

Die strenge Berücksichtigung ökologischer Aspekte beschränkte sich nicht nur auf den gewährleisteten hohen Wärmeschutz der Außenfassade und die Verwendung naturnaher Baustoffe. In hohem Maße umweltgerecht wurde auch das Heiz- und Warmwasserkonzept angelegt. Die installierte Erdwärmepumpe funktioniert dabei im Zusammenwirken mit drei 50 Meter tiefen Erdwärmesonden im Prinzip wie ein Kühlschrank: Ein Kältemittel nimmt durch Verdampfen bei niedriger Temperatur und niedrigem Druck die mittels Wärmesonden gewonnene Wärme aus dem Erdreich auf und gibt sie durch Verflüssigen bei höherer Temperatur und höherem Druck an den Heizungs- und Warmwasserkreislauf ab. Dadurch wird der gesamte Heizwärme- und Warmwasserbedarf des Hauses besonders umweltschonend abgedeckt.

Hohe Zufriedenheit bei Bauherrin und Planer

Ende Mai 2018 konnte das Bauvorhaben termingerecht abgeschlossen werden. Die hohe Bauqualität und die trotz der besonderen Gestaltung zügige Durchführung stellten Bauherrin und Architekt gleichermaßen zufrieden. Das in Anlehnung an das Haupthaus von der Bauherrin auch als “Little Brother” bezeichnete Wohnhaus fügt sich mit seinen Türmen ästhetisch in die umgebende Parklandschaft ein.

Autor: Dipl.-Ing. Hans-Gerd Heye

Bautafel

Projekt: “Rundes Wohnhaus” in Ingolstadt
Entwurf und Detailplanung: Architekturbüro Breucha, Dipl.-Ing. Architekt Michael Breucha, Münchener Str. 51, 85051 Ingolstadt
Rohbauausführung (Wohnhaus und Garage): Hammerer Bauunternehmung GmbH & Co. KG, Ingolstädter Str. 41, 86669 Königsmoos
Wohnfläche: 120 m²
Außenwandbaustoff: Mauerziegel “Unipor W08 Coriso” (d= 36,5 cm; ? = 0,08 W/mK)
Innenwandbaustoff: Unipor Planziegel (d=17,5 bzw. 24 cm; Rohdichteklasse 1,0)
Ziegelhersteller: Ziegelwerke Leipfinger-Bader, Ziegeleistrasse 15, 84172 Vatersdorf, Mitglied der Unipor-Gruppe
Bauzeit: ca. 12 Monate (Mai 2017 bis Mai 2018)

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG
Herr Thomas Bader
Ziegeleistraße 15
84172 Buch am Erlbach
Deutschland

fon ..: 0 87 62 – 73 30
web ..: http://www.leipfinger-bader.de
email : info@leipfinger-bader.de

Über die Ziegelwerke Leipfinger-Bader

Die Ziegelwerke Leipfinger-Bader sind das führende Familienunternehmen unter den Mauerziegel-Herstellern in Süddeutschland mit Sitz in Vatersdorf bei Landshut. Geführt wird es in fünfter Generation von Thomas Bader. In der Region steht das Unternehmen für sichere Arbeitsplätze, technische Kompetenz und hohe Qualität. Leipfinger-Bader baut auf diese Tradition – gleichermaßen aber auch auf die konsequente Weiterentwicklung seiner hochwärme- und schalldämmenden Wandbaustoffe.

Neben dem Stammwerk in Vatersdorf unterhält das Unternehmen weitere Werke in Puttenhausen bei Mainburg und in Schönlind bei Amberg. Mit rund 160 Mitarbeitern zählt Leipfinger-Bader zu den leistungsstärksten Ziegelproduzenten bundesweit und fertigt jährlich Mauerziegel für etwa 6.000 Wohneinheiten. Die Mauerziegel werden aus natürlichen Rohstoffen – Ton, Lehm, Naturgestein und Wasser – hergestellt und sind daher ökologisch unbedenklich. Auch bei der Produktion legen die Ziegelwerke großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit. Stillgelegte Lehmgruben werden renaturiert und bieten so vielen Tierarten neuen Lebensraum.

Leipfinger-Bader ist ein Mitgliedsunternehmen der “Unipor-Ziegel-Gruppe”, die im Jahr 1976 gegründet wurde. Unipor ist heute ein bundesweit bekannter Markenname und steht für sichere und innovative Produktentwicklungen des Qualitätsbaustoffes Ziegel.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Lena Weigelt
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 0214-206910
web ..: http://www.dako-pr.de
email : l.weigelt@dako-pr.de

Funktionalität trifft auf Komfort

Mit der richtigen Elektroausstattung im Schlafzimmer rundum wohlfühlen Wir verbringen rund ein Drittel unserer Lebenszeit im Schlafzimmer. Damit wir uns in dieser Zeit optimal erholen können, ist es wichtig, dass wir uns wohl und vor allem sicher fühlen. Woran viele nicht denken: Fast genauso entscheidend wie eine komfortable Inneneinrichtung ist dabei eine auf individuelle Bedürfnisse angepasste Elektroausstattung. "Im Schlafzimmer ist eine gut durchdachte Elektroplanung besonders...

Mehr Lebensqualität durch Barrierefreiheit: Wohnheim Fux Campagna setzt auf GEZE Türsysteme

Leonberg, 28. Mai 2020. Für Menschen mit schweren körperlichen Einschränkungen ist eine Wohn- und Arbeitsumgebung essentiell, die umfassend barrierefrei konzipiert ist. So können sie sich weitgehend selbstständig und ohne fremde Hilfe im Alltag bewegen. Bei der Erweiterung und dem Umbau des Wohnheims Fux Campagna in Visp, Kanton Wallis, in der Schweiz standen deswegen Barrierefreiheit, Berührungslosigkeit und auch hygienische Anforderungen im Zentrum der Planung. Automatische...

Umzugskostenpauschale seit 1. März erhöht

Im Optimalfall übernimmt der Arbeitgeber für einen beruflich bedingten Umzug die Umzugskosten komplett oder zumindest die Kosten für eine Spedition. Denn er hat die Möglichkeit, dem Mitarbeiter alle steuerlich absetzbaren Kosten lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei zu erstatten. Wenn es um einen neuen Arbeitsvertrag geht, sollte unbedingt über die Übernahme der Umzugskosten verhandelt werden, wenn für den neuen Job ein Umzug notwendig ist. Bleiben die Kosten...

Immer dabei: Ardex startet Live-Beratung auf der Baustelle

Neue Remote-Assistenz-Lösung XpertEye Witten, 2. Juni 2020. Als Premium-Hersteller bauchemischer Produkte bietet Ardex auch in dieser speziellen Zeit erstklassige Beratung und steht den Kunden bei technischen Fragen zur Seite: ab sofort mit der digitalen Remote-Assistenz-Lösung XpertEye von AMA. Dank dieser innovativen Videotechnologie sind die Ardex-Experten direkt und live auf der Baustelle dabei und beraten sofort und zuverlässig - wie Verarbeiter es von der Anwendungstechnik gewöhnt...

Akteuelle Pressemeldungen

Werbeagentur RENOARDE Digital. Marketing und Design. Werbeagentur Regensburg, Kommunikationsagentur

Werbeagentur RENOARDE Digital. Marketing und Design. Werbeagentur Regensburg, Kommunikationsagentur und Ihre Leistungen und Kunden Werbeagentur Regensburg - RENOARDE. Digital. Marketing und Design Corona-Kriese: "Gute Werbung stärkt jetzt die Marke in B2B und B2C". Gerade in schwierigeren Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs wird...

Zertifikat als “Klimaneutrales Unternehmen (DIQP) an die ZENKOH GmbH verliehen

Der Onlineshop NATURTREU.shop wurden für seine Klimaneutralität mit dem Siegel Klimaneutrales Unternehmen vom DIQP ausgezeichnet. Immer mehr Menschen achten auf eine klimaneutrale Lebensweise und versuchen ihre CO2 Emissionen zu reduzieren. Um Verbrauchern eine bessere Orientierung zu geben, hat das DIQP...

Ivalua digitalisiert Source-to-Contract-Prozesse bei Giesecke+Devrient

* Mehr Effizienz und Transparenz und Kontrolle im Procurement * Ivalua, ein führender globaler Cloud-Anbieter für Spend-Management-Lösungen hat gemeinsam mit seinem Implementierungspartner OptiBuy den Technologiekonzern Giesecke+Devrient (G+D) als Kunden gewonnen. Der weltweit tätige Konzern für Sicherheitstechnologien wird die Plattform von...

Joomla! Basics: Wichtige Fachbegriffe und Bezeichnungen kurz erklärt

Joomla! ist weit verbreitet und ermöglicht die Erstellung von einfachen Websites ebenso wie komplexer Internet-Applikationen. Eine kleine Einführung und Erklärung wichtiger Bezeichnungen gefällig? Frankfurt / Karlsruhe, 2. Juni 2020 - Joomla! ist ein ist quelloffenes, kostenfrei nutzbares Content Management System...

Cookie-Urteil: Nutzer müssen zustimmen

ARAG Experten über das BGH-Urteil zum aktiven Setzen von Cookies Cookies wissen, was Verbraucher wollen. Denn sie registrieren jeden Klick, jede besuchte Internetseite, jedes Produkt, was man sich online ansieht. Für die Werbewirtschaft sind die kleinen Datensammler Gold wert; Datenschützer...