Transport und Logistik Logistik und Digitalisierung: Zwei Unternehmen vereinen Ihre Stärken

Logistik und Digitalisierung: Zwei Unternehmen vereinen Ihre Stärken

Interlog Management und Modum gehen eine Kooperation ein und spannen in der Projektberatung und Abwicklung zusammen.

InterLog Management, Spezialistin für Logistikberatung und Supply Chain-Strategieentwicklung, und Modum, Spezialistin für die Entwicklung von integrierten End-to-End Supply Chain Tracking und Monitoring-Systemen, werden in Zukunft gemeinsam Projekte anbieten und abwickeln. Dabei bringt Modum industrieführende Expertise in der Entwicklung und dem Betrieb von modernen Lieferkettenüberwachungs-Lösungen ein, und InterLog Management ihre jahrelange Erfahrung in der dafür notwendigen Strategie und Prozessberatung und deren physische Gestaltung.

“Aufgrund dieser Kooperation sind wir künftig in der Lage, Projekte wesentlich schneller und somit kosten- und zeitoptimiert umzusetzen”, so die einstimmige Meinung von Eric Gastel, CEO der InterLog Management GmbH und Simon Dössegger, CEO der modum.io AG.

Das gemeinsame Angebot findet innerhalb von strukturierten Logistikprozessen wie die der Pharmabranche, der Fleischindustrie sowie im Handel und der Textilindustrie Anwendung. Diese innovativen und auf modernsten Technologien beruhenden Lösungen sind somit ohne weiteres branchenunabhängig einsetzbar und garantieren eine lückenlose, permanent überwachte Supply Chain tief integriert in die digitalen Arbeitsflüsse der Kunden.

Das Ergebnis: Tiefere Logistikkosten dank digitalisiertem Supply Chain Tracking!

—————————————————————————————————————————
Lernen Sie uns kennen! Wir führen am 19. Juni 2020 ein Webinar zum Thema “Digitalisierung – Katalysator des Informationsflusses innerhalb der Supply Chain” durch. Gerne stehen wir Ihnen nach dem Webinar in einer offenen Fragerunde zu weiteren Fragen rund um das Thema Prozessmanagement in Verbindung mit Online-Daten-Tracking entlang von Supply Chains, zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie hier.
—————————————————————————————————————————

Wünschen Sie weitere Informationen zum Thema Online Datentracking und Management in der Logistik?

InterLog Management und Modum stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

InterLog Management GmbH
modum.io AG

—————————————————————————————————————————
Ihre Ansprechpartner:
InterLog Management GmbH
Schweiz | Deutschland | Österreich
Markus Lanz
Head Sales International
+41 41 921 11 38
markus.lanz@interlog-management.com

modum.io AG
Schweiz
Simon Dössegger
CEO
+41 44 586 66 15
simon.doessegger@modum.io

InterLog Management, das Unternehmen
InterLog Management ist auf Beratungsdienstleistungen im Umfeld der operativen Logistik spezialisiert. Im Vordergrund steht dabei die Analyse, Konzeption, Optimierung, Implementierung und der Betrieb von bestehenden Logistikprozessen und Logistiksystemen und deren Überführung in zukunftsfähige, moderne und kundenorientierte Logistiklösungen. Seit mittlerweile über 10 Jahren unterstützt InterLog Management renommierte Unternehmen – von KMU bis Konzerngrößen (branchenunabhängig), in der Logistik- und Lagerplanung. InterLog Management steht für agiles und bodenständiges Handeln nah am Kunden, Diskretion und Neutralität. Ihr Partner für effiziente Logistiklösungen.

Modum, das Unternehmen
Modum entwickelt und betreibt Lösungen für die Überwachung, Automation und Optimierung von Lieferketten und unterstützt Kunden bei der Transformation globaler Supply Chains in transparente und effiziente digitale Ökosysteme. Basierend auf vertrauenswürdiger Datenerhebung hat Modum zuverlässige und innovative Lösungen geschaffen, die für eine grosse Bandbreite an Anwendungsbereichen und Branchen genutzt werden können. Modum arbeitet nicht nur mit globalen Technologie-Partnern wie SAP und AWS zusammen, sondern schliesst sich auch mit Unternehmen wie der Schweizerischen Post zusammen, um wirkungsvolle Lösungen anzubieten, die den Marktbedürfnissen entsprechen.

Firmenkontakt
InterLog Management GmbH
Eric Gastel
Martin-Schmeißer-Weg 18
44227 Dortmund
0231-9501660
eric.gastel@interlog-management.com
http://www.interlog-management.com

Pressekontakt
InterLog Management GmbH
Dennis Augustin
Martin-Schmeißer-Weg 18
44227 Dortmund
0231-9501660
dennis.augustin@interlog-management.com
http://www.interlog-management.com

Neues Mitglied im BdKEP: gb consite GmbH

Oberschleißheim, 09.07.2020. Seit Juni 2020 ist die gb consite GmbH neues Mitglied im BdKEP. Softwarelösungen für die Lieferlogistik sind einer der Schwerpunkte des in Oberschleißheim bei München ansässigen Unternehmens. Daneben bietet gb consite Geomarketingsoftware für Fragestellungen rund um die Standortplanung und -analyse. "Unter den aktuell über 16.000 Nutzern unseres Tourenplaners www.multiroute.de sind bereits heute viele KEP Unternehmen. Der Beitritt in den Verband ermöglicht es,...

LKW Touren planen mit MultiRoute

Routen für LKW Touren auf www.multiroute.de - Erweiterung für über 16.000 Kunden Oberschleißheim, 09. Juli 2020. Die lang erwartete Erweiterung für das Routenoptimierungsportal MultiRoute ist jetzt endlich da. Ab sofort lassen sich mit www.multiroute.de auch Routen für LKWs berechnen. Neben der Optimierung von PKW- und Fußgänger-Strecken können nun auch für verschiedene Schwerlastverkehr-Gewichtsklassen (LGV/HGV) in Deutschland, allen seinen Nachbarländern und Italien, optimierte Routen berechnet werden. Dabei werden,...

Alexander Bernhard wird alleiniger Geschäftsführer der SWAN GmbH

SWAN GmbH: Wechsel an der Führungsspitze im Projekthaus für SAP-Logistik Augsburg, 7. Juli 2020 - Bei der SWAN GmbH steht Ende Juli ein Führungswechsel an. Alexander Bernhard übernimmt ab diesem Zeitpunkt die alleinige Führung des Projekthauses für SAP-Logistik mit vier Standorten in Augsburg, Nürnberg, Wächtersbach und Altenstadt. Sein Firmengründungs- und Geschäftsführungs-partner André Nowinski verlässt nach fast zehn Jahren das Unternehmen, um sich einer neuen beruflichen...

GSB Gold Standard Banking und Josip Heit – Fliegen in Zeiten des Coronavirus

In der Coronavirus-Pandemie treffen Stellenstreichungen, wie aktuell beim Flugzeugbauer Airbus, die Bundesrepublik Deutschland besonders hart. Die 5100 Stellen welche wegfallen sollen, bremsen nicht nur die deutsche Konjunktur, sondern belasten auch den Staatshaushalt. Weltweit will Airbus wegen der Coronakrise ganze 15.000 Stellen streichen. Auch in anderen Ländern setzt der Konzern den Rotstift an: In Frankreich sollen 5000 Stellen wegfallen, in Spanien 900, 1700 in Großbritannien und...

Aktuelle Pressemeldungen