StartWirtschaft und FinanzenJetzt bewerben: BearingPoint und Cisco suchen die besten Projekte der digitalen Verwaltung

Jetzt bewerben: BearingPoint und Cisco suchen die besten Projekte der digitalen Verwaltung

Frankfurt am Main (ots) – Die aktuellen Entwicklungen zeigen es deutlich: Die Dynamik der Digitalisierung der Verwaltung muss weiter zunehmen. Mit dem 20. eGovernment-Wettbewerb wollen BearingPoint und Cisco die besten Projekte und damit die Treiber der digitalen Verwaltung auszeichnen. Bewerber können ihre Digitalisierungs- und Modernisierungsprojekte für die Verwaltung in 6 Kategorien einreichen. Beiträge zur kurzfristigen Krisenbewältigung und OZG sind die spezifischen Kategorien des Jubiläumswettbewerbs. Bewerbungen sind bis zum 30. Juni 2021 möglich.

Die Management- und Technologieberatung BearingPoint schreibt gemeinsam mit dem Technologieanbieter Cisco dieses Jahr den 20. eGovernment-Wettbewerb aus. Der Wettbewerb würdigt Projekte, die in vorbildlicher Weise die Digitalisierung und Modernisierung der Verwaltung fördern und dabei den Nutzen für Bürgerinnen und Bürger in den Fokus rücken.

Jon Abele, Leiter Government and Public Sector bei BearingPoint: „Die Pandemie zeigt uns wie unter einem Brennglas, welche zentrale Bedeutung die Digitalisierung für unsere Gesellschaft hat und entfacht Feuer, wo die Defizite am größten sind. Als wir vor 20 Jahren den eGovernment-Wettbewerb zum ersten Mal ausgeschrieben haben, ging es vielfach noch um einfache Informationsdienstleistungen. Die Geschwindigkeit, in der technische Innovationen, wie mobiles Internet, aufgegriffen wurden, war gering und der Nutzenaspekt noch wenig ausgeprägt. Heute ist die Dynamik im eGovernment und auch der Reifegrad deutlich höher, neue Technologien wie KI oder Blockchain werden schnell eingeführt. Die Digitalisierung wird große Teile der öffentlichen Verwaltung revolutionieren. In vielen vorbildlichen Projekten werden bundesweit zahlreiche Digitalisierungsmaßnahmen umgesetzt und das Ziel unseres Wettbewerbs ist es, diese Projekte sichtbar zu machen – und so auch neue Akteure zu innovativen Lösungen zu inspirieren.“

Jetzt bis zum 30. Juni 2021 bewerben!

Öffentliche Organisationen aus Bund, Ländern und Kommunen sowie Sozialversicherungsträger und Institutionen des Gesundheitswesens sind dazu aufgerufen, bis zum Bewerbungsschluss am 30. Juni 2021 ihre zukunftsfähigen, innovativen Konzepte und Projekte zur Verwaltungsmodernisierung einzureichen. Aus jeder Kategorie werden von einer unabhängigen, externen Expertengruppe drei Finalisten ermittelt. Diese erhalten die Möglichkeit, ihre Projekte Anfang September 2021 bei den Finalistentagen und anschließend auf der Webseite des Wettbewerbs zu präsentieren. Die Gewinner werden bei einer feierlichen Preisverleihung Ende September im Rahmen des Ministerialkongresses in Berlin prämiert. Die Teilnahmeunterlagen liegen unter www.egovernment-wettbewerb.de zum Download bereit.

Nutzer:innen und Nutzen im Vordergrund

Verwaltungsdienste können nur erfolgreich sein, wenn sie den Anforderungen der Nutzerinnen und Nutzer entsprechen. Aus diesem Grund legt auch der diesjährige Wettbewerb wieder seinen Schwerpunkt auf Projekte, die eine hohe Nutzer:innen- und Nutzenorientierung aufweisen.

„Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung hat zuletzt durch das Konjunkturpaket der Bundesregierung einen wichtigen Schub bekommen. Im internationalen Vergleich hinken wir beim eGovernment aber immer noch deutlich hinterher. Daher sind innovative Projekte so eminent wichtig für den gesamten Digitalisierungsprozess. Wir möchten mit unserem Wettbewerb die Projektträger ansprechen, die mit ihren digitalen Verwaltungslösungen neue Bürgerdienste möglich machen und Deutschland bei der Digitalisierung voranbringen. Wir sind schon sehr gespannt, welche innovativen Lösungen die Wettbewerbsteilnehmer 2021 vorstellen werden“, sagt Jonas Rahe, Mitglied der Geschäftsleitung bei Cisco Deutschland.

eGovernment-Wettbewerb 2021 mit aktualisierten Kategorien

Mit der Kategorie „Beitrag zur kurzfristigen Krisenbewältigung“ will der Wettbewerb insbesondere positive Beispiele aus der aktuellen Entwicklung hervorheben. Prämiert werden Projekte und Behörden insgesamt in folgenden sieben Wettbewerbskategorien:

1. Bestes OZG- oder Registermodernisierungsprojekt
2. Bestes Projekt zum Einsatz innovativer Technologien und Infrastrukturen
3. Bestes Digitalisierungsprojekt in Bund, Ländern und Kommunen
4. Bestes Projekt zur agilen Transformation
5. Bestes Kooperationsprojekt
6. Bester Beitrag zur kurzfristigen Krisenbewältigung
7. Publikumspreis

Über den eGovernment-Wettbewerb

Der Wettbewerb zur Modernisierung und Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung (eGovernment-Wettbewerb) ist seit 20 Jahren der anerkannte Gradmesser für eGovernment- und Modernisierungsaktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er fördert Innovation für die Verwaltungsmodernisierung und unterstützt Behörden bei einer nutzerorientierten, effizienten Digitalisierung. Digitale Innovationen, deren nachhaltige Umsetzung sowie der gesellschaftliche Wandel stellen neue Anforderungen an Projekte und öffentliche Organisationen. In diesen Bereich gehören die Nutzung des Internets der Dinge, die Schaffung leistungsfähiger und sicherer IT-Architekturen ebenso wie Prozessveränderungen, Information oder Schulung der Mitarbeiter, Veränderungsmanagement sowie intensivere Kooperationen zur Entwicklung und Adaption neuer Geschäftsmodelle.

Weitere Informationen zum Wettbewerb: www.egovernment-wettbewerb.de

Weitere Informationen zu den drängendsten Themen der öffentlichen Verwaltung: ps.bearingpoint.com

Über Cisco

Cisco (NASDAQ: CSCO), der weltweit führende IT-Anbieter, hilft Unternehmen dabei, schon heute die Geschäftschancen von morgen zu nutzen. Durch die Vernetzung von Menschen, Prozessen, Daten und Dingen entstehen unvergleichliche Möglichkeiten. Aktuelle Informationen zu Cisco finden Sie unter

Homepage: www.cisco.com/c/de_de/index.html

Blog: http://gblogs.cisco.com/de/

Facebook: www.facebook.com/CiscoGermany

Twitter: twitter.com/Cisco_Germany

Pressekontakt Cisco

Fink & Fuchs AG

Claudia Hering

Telefon: +49 30 263 99 17 10

E-Mail cisco@finkfuchs.de

Über BearingPoint

BearingPoint ist eine unabhängige Management- und Technologieberatung mit europäischen Wurzeln und globaler Reichweite. Das Unternehmen agiert in drei Geschäftsbereichen: Der erste Bereich umfasst das klassische Beratungsgeschäft mit dem Dienstleistungsportfolio People & Strategy, Customer & Growth, Finance & Risk, Operations und Technology. Im Bereich Business Services bietet BearingPoint Kunden IP-basierte Managed Services über SaaS hinaus. Im dritten Bereich stellt BearingPoint Software-Lösungen für eine erfolgreiche digitale Transformation bereit und entwickelt gemeinsam mit Kunden und Partnern neue, innovative Geschäftsmodelle.

Zu BearingPoints Kunden gehören viele der weltweit führenden Unternehmen und Organisationen. Das globale Netzwerk von BearingPoint mit mehr als 10.000 Mitarbeitern unterstützt Kunden in über 75 Ländern und engagiert sich gemeinsam mit ihnen für einen messbaren und langfristigen Geschäftserfolg.

Weitere Informationen:

Homepage: www.bearingoint.com

LinkedIn: www.linkedin.com/company/bearingpoint

Twitter: @BearingPoint_de (https://twitter.com/BearingPoint_de)

Pressekontakt:

Alexander Bock
Global Manager Communications
Telefon: +49 89 540338029
E-Mail: alexander.bock@bearingpoint.com

Original-Content von: BearingPoint GmbH, übermittelt durch news aktuell

PrNews24 Presseverteilerhttps://www.prnews24.com/
PRNews24 ist ein innovativer Presseverteiler-Dienstleister, der durch Nutzung diverser wichtiger Presseverteiler eine ungewöhnlich hohe Reichweite der Online-PR realisieren kann. Beliefert werden Presseportale, RSS-Feeds sowie soziale Netzwerke. Es sind verschiedene Publikationsmöglichkeiten verfügbar.
Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Themen