StartTransport und LogistikIFCO-Waschzentren in Spanien nach ISO 45001 zertifiziert

IFCO-Waschzentren in Spanien nach ISO 45001 zertifiziert

IFCO arbeitet kontinuierlich an der Umsetzung und Weiterentwicklung höchster Arbeitsschutzstandards, beispielsweise durch einen Zero-Harm-Ansatz in allen Waschzentren weltweit

München, 16. Februar 2021: IFCO, der weltweit führende Anbieter von wiederverwendbaren Mehrwegbehältern (RPCs) für frische Lebensmittel, gibt die Zertifizierung seiner spanischen Waschzentren in Picassent und Yunquera de Henares nach dem ISO 45001-Standard bekannt. Die Umsetzung der ISO-Norm gewährleistet die Gesundheit und Sicherheit aller in den Waschzentren tätigen IFCO-Mitarbeiter und minimiert arbeitsbedingte Risiken und Zwischenfälle. Mit der Zertifizierung der Waschzentren in Spanien erfüllen die IFCO-Waschzentren in acht Ländern die ISO 45001-Norm, darunter auch die Anlagen in Deutschland, Großbritannien und Frankreich.

IFCO ist seit 1992 ein führender Anbieter von RPC-Pooling-Systemen und arbeitet kontinuierlich daran, die höchsten Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzstandards umzusetzen und weiterzuentwickeln. Zu den strategischen Zielen von IFCO gehört ein Zero-Harm-Ansatz, der die Vermeidung sämtlicher Arbeitsunfälle in den IFCO-Waschzentren sicherstellt. Die Umsetzung der ISO 45001-Norm sorgt nicht nur für einen höheren Arbeitsschutz und geringere Risiken, sondern wirkt sich indirekt auch auf die Produktivität aus, da die Mitarbeiter in einem sicheren Umfeld effizienter arbeiten können. Alle IFCO-Waschzentren weltweit, die nach ISO 45001 zertifiziert sind, optimieren nicht nur die Qualität und Effizienz ihrer Dienstleistungen und Prozesse. Sie erhöhen auch die Sicherheit und Gesundheit ihrer Mitarbeiter und steigern die Kundenzufriedenheit.

Ein Zero-Harm-Ansatz

„IFCO nimmt nicht nur eine führende Rolle bei der nachhaltigen Gestaltung von Lieferketten und der Verpackungsindustrie ein. Auch in Bezug auf höchste Arbeitsschutzstandards sind wir in der Branche führend. Wir verfolgen einen Zero-Harm-Ansatz und arbeiten permanent daran, die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter weiter zu erhöhen. Unsere Mitarbeiter machen den Kern unseres Unternehmens aus, weshalb wir ihnen die sichersten Arbeitsbedingungen bieten möchten. Neben den Waschzentren in vielen anderen Ländern sind nun auch unsere Anlagen in Spanien nach ISO-Norm 45001 zertifiziert. So gewährleisten wir unseren Mitarbeitern ein möglichst sicheres Arbeitsumfeld, in dem sie keinem Unfallrisiko ausgesetzt sind“, erklärt Thomas Albrecht, VP of Service Center Operations bei IFCO SYSTEMS.

IFCO ist nicht nur nach ISO-Norm 45011 für seinen Arbeitsschutz zertifiziert, sondern besitzt auch die ISO 9001-Zertifizierung für sein Qualitätsmanagement. Durch die Einhaltung beider Normen stellt IFCO die beste Produkt- und Servicequalität für seine Kunden sicher, ohne dabei die Gesundheit und Sicherheit seiner Mitarbeiter zu gefährden.

Über IFCO:
IFCO ist der weltweit führende Anbieter von Mehrwegverpackungslösungen für Frischprodukte und betreut Kunden in über 50 Ländern. Das Unternehmen verfügt weltweit über einen Pool von mehr als 314 Millionen Mehrwegbehältern (Reusable Plastic Containers – RPCs), die jährlich für über 1,7 Milliarden Auslieferungen von frischem Obst und Gemüse, Fleisch, Geflügel, Fischereierzeugnissen, Eiern, Brot und anderen Produkten von den Produzenten zum Einzelhandel eingesetzt werden. IFCO RPCs sorgen für eine optimierte Lebensmittel-Lieferkette, denn sie bewahren Frische und Qualität der Produkte, sparen Kosten, reduzieren den Warenverderb und sind umweltfreundlicher als Einwegverpackungen. Mehr Informationen finden Sie unter https://www.ifco.com/de/

Folgen Sie uns auf LinkedIn @IFCO SYSTEMS und Twitter @IFCOSystems

Firmenkontakt
IFCO SYSTEMS
Daniela Carbone
Zugspitzstraße 7
82049 Pullach


daniela.carbone@ifco.com
http://www.ifco.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 30

ifco@hbi.de
http://www.hbi.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

E-Bikes und Pedelecs – Gefahrgut? SAFETY Training Plus GmbH Gefahrgut Online Schulungen „E-Bikes / Lithium-Ionen Batterie / Klasse 9

Gefahrgut Online Schulungen "E-Bikes / Lithium-Ionen Batterie / Klasse 9 SAFETY Training Plus GmbH: E-Bikes und Pedelecs - Gefahrgut? Burghausen 14.5.2021 Die SAFETY Training Plus GmbH, mit Standorten in Burghausen, Deutschland und Reinach in der Schweiz, bietet mit Gefahrgut Online Schulungen "E-Bikes / Lithium-Ionen Batterie / Klasse 9" ein durchdachtes Online-Training an, welches speziell für den Fahrradhandel entwickelt wurde. Der Boom der "e-Mobilität" ist in vollem Gange. E-Bikes und...

C.H. Robinson übernimmt Combinex Holding B.V. und erweitert seine Präsenz im europäischen Straßentransport

Die Übernahme stärkt das europäische Landverkehrsgeschäft des Unternehmens C.H. Robinson (Nasdaq: CHRW), ein weltweit führendes Logistikunternehmen, baut mit der angekündigten Übernahme von Combinex Holding B.V. (Combinex) seine Präsenz im europäischen Straßentransport weiter aus. Combinex ist einer der am schnellsten wachsenden Spediteure in der Benelux-Region und spezialisiert auf Transportdienstleistungen für Trocken-, Frisch- und Tiefkühlwaren. "Die Übernahme von Combinex ist eine große Chance für C.H. Robinson und wird...

B Medical Systems eröffnet neues Distributionszentrum in Partnerschaft mit Kühne+Nagel BeLux

B Medical Systems hat zusammen mit Kühne+Nagel BeLux ein neues Distributionszentrum in Luxemburg eröffnet, um die weltweite große Nachfrage nach Lösungen für die Kühlung von Impfstoffen bedienen zu können München/Hosingen (Luxemburg), 11.05.2021: B Medical Systems (BMS), ein in Luxemburg ansässiger, weltweit führender Anbieter von Lösungen für die Kühlkette von Impfstoffen und etablierter Hersteller sowie Distributor von Blutmanagement- und medizinischen Kühllösungen, gibt die Eröffnung eines neuen...

Pressemitteilung nach Thema

Neueste Pressemitteilungen