Energie und Umwelt GS YUASA investiert in Inci GS YUASA Werk in der Türkei

GS YUASA investiert in Inci GS YUASA Werk in der Türkei

Produktion von Starterbatterien für umweltfreundliche Fahrzeuge

Krefeld, Januar 2020 – GS YUASA hat Erweiterungsinvestitionen im Inci GS YUASA Werk für Blei-Säure-Starterbatterien in Manisa, Türkei getätigt. In den Ausbau des bestehenden Werks wurden über 100 Millionen türkische Lira investiert.

Künftig will GS YUASA in dem Werk Blei-Säure-Hochleistungsbatterien für den Einsatz in umweltfreundlichen Fahrzeugen, wie beispielsweise mit Start-Stopp-Technologie oder emissionsreduzierenden Systemen, herstellen.
Da die weltweite Nachfrage nach diesen Fahrzeugen rasch wächst, plant Inci GS YUASA, eine Tochtergesellschaft der Inci Holding und GS YUASA, eine Produktionskapazität von zwei Millionen Einheiten pro Jahr zu erreichen. Bis 2022 strebt der Batteriehersteller unter Berücksichtigung der Leistung der bestehenden Anlage eine Gesamtproduktionskapazität von 6 Millionen Einheiten pro Jahr an.

Das neue Werk, in dem die aktuellsten Technologien, Produktionsmethoden und Qualitätsstandards von GS YUASA zum Einsatz kommen, hat es sich zum Ziel gesetzt, den Vertrieb für die GS YUASA Group weiter voranzutreiben. Es umfasst 18000 Quadratmeter und wird zu einem Beschäftigungszuwachs von 25 Prozent für das Tochterunternehmen führen.

“Dies ist eine bedeutende und große Investition für GS YUASA, die uns eine hervorragende technologische Plattform bietet, um den steigenden Anforderungen der Automobilmärkte an Leistung, Qualität und Angebot gerecht zu werden”, berichtet Andrew Taylor, Managing Director & CEO der GS YUASA Battery Europe Ltd.

Die GS YUASA Group besteht aus 65 Tochtergesellschaften und 33 Partnern, die in Ländern auf der ganzen Welt verteilt sind. Seit über 100 Jahren entwickelt GS YUASA fortschrittliche Energiespeicherlösungen und hat sich einen Namen mit seinen Fahrzeug- und Industriebatterien gemacht.

GS YUASA ist weltweit führender Hersteller von Batterien sowie Erstausrüster vieler großer Marken. Jede Batterie ist genauso leistungsstark, hochwertig und zuverlässig wie die Original-Autobatterie. Die Hochleistungsbatterien der YBX-Serie werden nur von GS YUASA produziert und sind eingetragene Marken von GS YUASA.
Die GS YUASA Battery Germany GmbH, gegründet 1983 als YUASA Battery (Europe) GmbH, hat ihren Sitz in Krefeld und betreut von dort aus 15 Länder innerhalb Europas. Zu den drei Geschäftsbereichen zählen neben dem Bereich Automotive (Automobil-Starterbatterien) zudem Motorcycle (Motorrad-Starterbatterien) und Industrial (Industriebatterien für Standby- und zyklische Anwendungen).
GS YUASA ist Sponsor des Repsol Honda Teams HRC in der MotoGP.

Firmenkontakt
GS YUASA Battery Germany GmbH
Raphael Eckert
Europark Fichtenhain B 17
47807 Krefeld
+49 (0)2151 82095-00
info@gs-yuasa.de
http://www.gs-yuasa.de

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH
Sabrina Hausner
Landshuter Straße 29
85435 Erding
+49 8122 55917-0
sabrina@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Deutschlandweit einzigartiges Smart Grid-Netz mit rückspeisefähiger Energie

Smart Grids sind autarke Netze, die mit selbsterzeugter, regenerativer Energie arbeiten Die Versorgung mit selbst erzeugter, elektrischer Energie funktioniert auch im Gewerbe: mit kleinen, intelligenten Stromnetzen, die erneuerbare Energien aus Sonnen- oder Windkraft in lokalen Systemen verteilen. Das Projekt "lokSMART Jetzt!" 2 aus dem BMWi-Technologieprogramm "IKT für Elektromobilität" hat jetzt bewiesen, dass die dezentrale Energiegewinnung und -nutzung auch im Gewerbe Kosten und CO2 spart und...

HanseWerk Natur erweitert Nahwärmenetz im Hamburger Süden

Klimafreundliche Nahwärme in Neugraben und Neuwiedenthal: weitere Anschlüsse möglich. Energielösungen von HanseWerk Natur: www.hansewerk-natur.com. Hamburg. HanseWerk Natur hat das Nahwärmenetz in Neugraben ausgebaut. Mit den 600 Metern neuen Leitungen erweitert der norddeutsche Netzbetreiber sein Wärmeangebot im Hamburger Süden. Ab sofort können auch Hausbesitzer, die Wohnungswirtschaft und Gewerbe im Kleinfeld sowie im Süderelbebogen von der klimafreundlichen Alternative zur Ölheizung profitieren und zur umweltschonenden Nahwärme von HanseWerk...

Waldbrand: Wer zahlt die Schäden?

ARAG Experten über die Kostenerstattung bei Waldbrandschäden Noch ist der August nicht zu Ende und schon wurden Hitzerekorde mit über 38 Grad geknackt. Die Waldbrandgefahr steigt. So gilt in vielen Landkreisen Brandenburgs seit dem Wochenende höchste Gefahrenstufe. Auch im Norden Bayerns, im südlichen Hessen oder etwa in Niedersachsen muss laut Deutschem Wetterdienst aufgrund der anhaltenden Hitze mit Waldbränden gerechnet werden. Doch wer zahlt überhaupt...

Nachfrage stärkt zertifiziertes Palmöl

Einkauf als Signal an die Anbauländer sup.- Naturschutzverbände empfehlen, beim Einkauf auf Produkte mit nachhaltig zertifiziertem Palmöl zu achten. Bisweilen wird dieser Rat mit dem Hinweis auf den niedrigen deutschen Anteil am weltweiten Verbrauch gekontert. Unser Griff zu den nachhaltig erzeugten Lebensmitteln oder Kosmetika, so der Einwand, falle im internationalen Vergleich doch kaum ins Gewicht. Aber diese Sichtweise greift zu kurz. Es stimmt zwar, dass...

Aktuelle Pressemeldungen