Beruf und Karriere Gesellschafts(un)fähig?

Gesellschafts(un)fähig?

GmbH, Mindestpersonenzahl

Die Unternehmensform der GmbH ist den meisten Verbrauchern zumindest vom Hörensagen bekannt. Auch in der mündlichen Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) wird das Thema GmbH abgefragt. Eine typische Frage gilt demnach der Mindestanzahl der Personen, die zur Gründung einer GmbH erforderlich ist. Deutschlands Schnell-Lernexperte Dr. Marius Ebert zeigt in seinem kostenlosen Schulungsvideo, wie der Begriff der Gesellschaft in diesem Zusammenhang zu verstehen ist und wie die Frage korrekt beantwortet werden kann.

Die Prüfungsfrage könnte ausformuliert wie folgt lauten: “Wie viele Personen braucht man, um eine GmbH zu gründen?”

“GmbH” steht als Akronym für “Gesellschaft mit beschränkter Haftung”, das heißt das “G” steht für “Gesellschaft”, und unter einer “Gesellschaft” versteht man normalerweise mehrere Menschen, mehrere Personen, im allgemeinen Sprachgebrauch “eine Gesellschaft” oder auch “die Gesellschaft” als soziale Gemeinschaft. Er tauch auch auf im Zusammenhang mit der “geschlossenen Gesellschaft”. Typisches Beispiel hierfür: Man möchte ein Restaurant besuchen, kommt aber nicht hinein, denn an der Tür hängt ein Schild mit dem Hinweis “Geschlossene Gesellschaft”. Schaut man dann durch das Fenster, sieht man z.B., dass in dem Restaurant eine Hochzeit oder eine andere Feierlichkeit stattfindet. Und definitiv sind es mehrere Menschen, die sich dort versammelt haben.

Einer genügt

Aber in diesem Fall ist der Begriff “Gesellschaft” irreführend. Denn in der Tat ist die Mindestpersonenzahl, um eine GmbH zu gründen, einer. Darunter geht nicht, weil dann niemand mehr da ist, der operieren kann. Doch eine einzige Person genügt bereits dafür. Eine Person kann also tatsächlich eine Gesellschaft gründen, In diesem Fall spricht man von einer Einpersonen-GmbH. Und diese eine Person ist dann in Personalunion der Geschäftsführer, und zwar der einzige, und der einzige Gesellschafter. Wenn eine Einpersonen-GmbH vorliegt, liegen Gesellschafter und Geschäftsführer in Personalunion vor.

Dies ist natürlich nicht zwingend ist, selbstverständlich können es auch mehrere Personen sein, und in der Praxis ist dies sicher auch eher üblich. Gefragt war jedoch nach Mindestpersonenzahl, und hier lautet die Antwort in der Tat: “Eine Person reicht aus”. Dies mag ein wenig irreführend und missverständlich erscheinen.

Bei der Personengesellschaft geht das nicht, weil hier ja die Personen im Vordergrund. Eine Einmann-OHG geht ebenfalls nicht, das ist dann zwar eine Personengesellschaft, ein Einzelunternehmen, aber keine OHG, denn dazu benötigt man mindestens zwei Personen. Bei den Kapitalgesellschaften, zu denen ja auch die GmbH zählt, geht dies dagegen, weil ja hier die Personen gar nicht im Vordergrund stehen, sondern das Kapital. Und deshalb geht diese im Prinzip begrifflich absurde Konstruktion bei den Kapitalgesellschaften.

Die GmbH ist eine Kapitalgesellschaft, die abzugrenzen ist von den Personengesellschaften. Bei den Personengesellschaften ist eine Person tatsächlich ein Einpersonen-Unternehmen, und erst ab zwei Personen redet man hier von der Gesellschaft.

Das komplette, kostenlose Video ” GmbH, Mindestpersonenzahl” finden interessierte Leser auf der Video-Plattform YouTube. Weitere Hinweise zu diesem und vielen weiteren betriebswirtschaftlichen Themen finden sich ebenfalls auf der Webseite des Unternehmens ( http://mariusebertsblog.com/).

Dr. Marius Ebert ist Deutschlands Schnell-Lernexperte. Sein Schnell-Lernsystem für betriebswirtschaftliche Themen ermöglicht eine schnelle Vorbereitung auf IHK-Prüfungen, wie z.B. Betriebswirt/in IHK, Wirtschaftsfachwirt/in IHK, Technischer Fachwirt/in und diverse Mesterberufe, wie z.B. Industriemeister/in IHK.

Firmenkontakt
Dr. Ebert Schnell-Lernsysteme
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
3867 6138333
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Pressekontakt
Inhaber
Dr. Marius Ebert
Hauptstraße 127
69117 Heidelberg
038676138344
info@spasslerndenk.de
http://www.spasslerndenk-shop.ch

Bildquelle: pixabay

Presseverteiler PRNEWS24.COM

Presseverteiler für Pressemeldungen

Maximal effiziente Sichtbarkeit durch breite Streuung an bis zu 200 kostenlose Presseportale, mit einem Klick.

  • Kein mühseliges und zeitaufwendiges Eintragen je Presseportal!
  • Kostenlose Übersicht über die Veröffentlichungen in allen Presseportalen sowie Zugriffsstatistiken.

 Jetzt senden 

 

Aktuelle Pressemeldungen

Sachkunde Handelsgeschäfte für Neueinsteiger – Online Seminar

Verschärfte Rahmenbedingungen für Handelsgeschäfte - Schnittstellen im Eigenhandel managen

speednotice – Konzentrationstrainung für Kinder in der 3. Klasse

Ina Johannes fordert in "speednotice" die Schnelligkeit der Kinder durch abwechslungsreiche Aufgaben heraus.

Führen mit Gefühl – Ein anregender und praktischer Personalführungs-Ratgeber

Lilli Höch-Corona stellt in "Führen mit Gefühl" die Arbeit mit den Gefühlsmonster®-Karten vor.

Der Akquise Schlüssel – Ratgeber zum Direktvertrieb und Verkauf

Manuel Ralf Peter Pataky verrät den Lesern in "Der Akquise Schlüssel", wie man potenzielle Kunden sofort zu einer Kaufentscheidung motivieren kann.

Die unerwartete Nähe des Anderen – Aspekte einer Didaktik des transreligiösen Lernens

Daniel Ritter zeigt in "Die unerwartete Nähe des Anderen", auf welche Weise individuelle Zugänge und Erfahrungen im Religionsunterricht möglich sind.

von Caprivi GmbH Fachpersonal: verantwortungsvoller Wegbegleiter ins Berufsleben

Wertvolle Berufserfahrung für Arbeitnehmer, qualifiziertes Personal für Unternehmen: Die Arbeitnehmerüberlassung der von Caprivi GmbH Fachpersonal eröffnet neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Seminar: Zeitmanagement optimieren

Wie perfektioniere ich mein Zeitmanagement?

Allensbach Hochschule bietet “Personalführung für Manager” an

Gute Mitarbeiter sind das beste Kapital eines Unternehmens. Die wirtschaftswissenschaftlich orientierte Allensbach Hochschule bietet das Zertifikat "Personalführung für Manager" an.

Studium im Wirtschaftsschutz: Allensbach Hochschule und ASW Akademie kooperieren

Wirtschaftsschutz und Unternehmenssicherheit werden immer wichtiger. Aus diesem Grund kooperieren die Allensbach Hochschule und die Akademie für Sicherheit in der Wirtschaft AG in Essen.