Start Sport „Fußball für Freundschaft“ eröffnet die siebte Saison

„Fußball für Freundschaft“ eröffnet die siebte Saison

0
„Fußball für Freundschaft“ eröffnet die siebte Saison

Im Rahmen des international ausgerichteten sozialen Programms für Kinder und Jugendliche werden Veranstaltungen in verschiedenen Ländern der Welt organisiert.

BildMoskau, 18. März 2019 “ Die siebte Saison des Internationalen Sozialen Programms für Kinder „Fußball für Freundschaft“ ist eröffnet. Veranstalter ist die PAO Gazprom, offizieller Partner der UEFA Champions League. Die Abschlussveranstaltungen finden vom 28. Mai bis zum 2. Juni in der spanischen Hauptstadt Madrid statt. Ziel des Projektes ist es, Kinder und Jugendliche an einen gesunden und aktiven Lebensstil heranzuführen, ihr Interesse für Sport zu fördern sowie die junge Generation mit verschiedenen Nationalitäten und Kulturen vertraut zu machen.

Jährlich nehmen Jungen und Mädchen, darunter auch Kinder mit körperlichen Einschränkungen, am Programm „Fußball für Freundschaft“ teil. Dabei stehen sie für neun wichtige Werte des Projekts ein: Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Siegeswillen, Bewahrung von Traditionen und Ehre.

Im Rahmen der siebten Saison des Programms „Fußball für Freundschaft“ werden Veranstaltungen in verschiedenen Ländern der Welt organisiert. Bei einer öffentlichen Auslosung wird die Zusammensetzung gemischter internationaler Mannschaften bestimmt. Jedes Team ist nach einer seltenen oder bedrohten Tierart benannt, um neben den Spielen auch auf Umweltprobleme aufmerksam zu machen.

Am 25. April wird weltweit der Internationale Tag des „Fußballs für Freundschaft“ begangen – Kinder und Erwachsene aus verschiedenen Ländern unterstützen das Projekt, nehmen an Freundschaftsspielen oder Trainingseinheiten teil. Zudem flechten sie Freundschaftsarmbänder, die das offizielle Symbol des Projektes sind und aus blauen und grünen Fäden gebunden werden, die den friedlichen Himmel und das Gras des Fußballfeldes symbolisieren sollen.

Junge Journalisten aus den verschiedensten Teilen der Erde arbeiten in einem internationalen Kinderpressezentrum zusammen, von wo aus sie über die verschiedenen Veranstaltungen der aktuellen Saison von „Fußball für Freundschaft“ berichten. Den Jugendlichen werden dabei wichtige journalistische Fertigkeiten vermittelt, die sie bei den Finalveranstaltungen anwenden können. Dort erhalten sie die Möglichkeit, mit Vertretern der Massenmedien der Welt als freie Reporter zu interagieren.

Unter den jungen Teilnehmern befinden sich in diesem Jahr nicht nur Journalisten, Spieler und Trainer, sondern auch Schüler aus Schiedsrichterschulen verschiedener Länder. Sie alle werden für einige Tage gemeinsam im Internationalen Lager für Freundschaft leben und dort an sportlichen Aktivitäten und Schulungen, darunter Workshops bekannter Fußballspieler, Kurse unter Anleitung junger Trainer sowie Meisterklassen und Spiele im Rahmen der „Schule der Neun Werte“ teilnehmen.

Im Verlauf der Finalveranstaltungen findet das Internationale Forum „Fußball für Freundschaft“ statt. Das Finale, das Spiel um die Weltmeisterschaft „Fußball für Freundschaft, wird im Herzen Madrids, auf dem zentralen Platz Plaza-Major, ausgetragen. Zum Abschluss der siebten Saison „Fußball für Freundschaft“ besuchen alle Teilnehmer des Projekts gemeinsam das Finalspiel der UEFA Champions League 2019, das im Stadion „Wanda Metropolitano“ in Madrid stattfindet.

„Das Programm „Fußball für Freundschaft“, das von der PAO „Gazprom“ realisiert wird, bringt den Kindern mittels Sport allgemein-menschliche Werte bei, überwindet Barrieren und gibt jungen Menschen die Chance, eine Berufung zu finden und gehört zu werden. Diese Plattform ermöglicht, Fertigkeiten im Umgang mit der interkulturellen Umwelt zu entwickeln. Somit trägt sie zur Herausbildung der globalen Sportgemeinschaft bei“, so Miquel Puigt, Gründer und Vorsitzender der Soccer Barcelona Youth Academy.

„Dank seiner globalen Reichweite und Popularität ist das Programm „Fußball für Freundschaft“ ein sehr leistungsstarkes Instrument, das nicht nur soziale und wirtschaftliche Barrieren zerstört, sondern uns auch dabei hilft, uns selbst und unsere Mitmenschen besser zu verstehen“, erklärt Ananya Kamboj, Journalistin aus Indien (15 Jahre alt).

Über „Fußball für Freundschaft“:

Das Internationale Soziale Programm für Kinder „Fußball für Freundschaft“ wird seit 2013 von der PAO Gazprom umgesetzt. Schlüsselwerte, die von den Teilnehmern des Programms gefördert werden, sind Freundschaft, Gleichheit, Fairness, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Siegeswillen, Bewahrung von Traditionen und Ehre. Das Programm „Fußball für Freundschaft“ wird von UEFA, FIFA, vom Internationalen Olympischen Komitee, von Fußballverbänden verschiedener Länder, von internationalen Wohlfahrtsstiftungen für Kinder, berühmten Sportlern und führenden Fußballklubs der Welt unterstützt. Im Laufe der vergangenen sechs Saisons hat das Programm mehr als 5 500 Teilnehmer vereinigt und mehr als 4,5 Millionen Unterstützer gewonnen, einschließlich bekannter Sportler, Künstler und Politiker.

Mehr Informationen unter gazprom-football.com

Foto- und Videomaterialien für Massenmedien: media.footballforfriendship.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AGT Communications Agency / International Press Center Football for Friendship
Frau Kira Shcherbinina
Maroseyka str. 3/13
101990 Moskau
Rußland

fon ..: +7 (495) 624 03 01
fax ..: +7 (495) 621 00 60
web ..: http://www.gazprom-football.com
email : Global_press@footballforfriendship.com

Football for Friendship ist ein jährlich stattfindendes internationales Sozialprojekt für Kinder, das von dem Unternehmen Gazprom organisiert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen die grundlegenden Werte zu vermitteln, für die der Fußball steht. Im Rahmen des Programms nehmen Fußballspieler im Alter von 12 Jahren aus verschiedenen Ländern der Welt am jährlichen internationalen Kinderforum sowie am internationalen Straßenfußballturnier und internationalen Tag des Fußballs und der Freundschaft teil. Das Projekt wurde 2016 vom IABC (Internationaler Verband für Geschäftskommunikation) in der Kategorie soziale Unternehmensverantwortung mit dem Gold-Quill-Award gewürdigt. Der globale Betreiber des Programms ist die AGT Communications Group (Russland).

Pressekontakt:

KaiserCommunication GmbH
Frau Alexandra Ogneva
Zimmerstrasse 79-80
10117 Berlin

fon ..: +49 (0) 30 726188435
web ..: http://www.kaisercommunication.de/
email : info@kaisercommunication.de