Wirtschaft und Finanzen Fässer, die schnell abkühlen

Fässer, die schnell abkühlen

ALBROMET liefert hochwertige Metalle für Werkzeuge

Die Fässer sind klein bis sehr groß, aus Kunststoff und daher sehr robust. Dank dieser Eigenschaften können mit ihnen unterschiedlichste Produkte abgefüllt werden. Fässer werden aus einem Guss im Blasformverfahren gefertigt. Die passenden Werkzeuge werden vielfach aus dem Leitkupfer W164 von ALBROMET hergestellt. Das Unternehmen vertreibt high-end Aluminiumbronzen und Kupferlegierungen verschiedener internationaler Hersteller unter dem eigenen Handelsnamen und hat sich zu einem führenden Anbieter in Deutschland und Europa entwickelt.

W164 ist das beste Material

“Bereits seit zehn Jahren werden Blasformen, wie sie bei der Herstellung von Fässern genutzt werden, aus unserem berylliumfreien Leitkupfer hergestellt”, sagt Peter Lang, Geschäftsführer von ALBROMET. Besonders schätzen seine Kunden an diesem Werkstoff den hohen Wärmeleitwert von 164 W/mxK (CuBe2 – 130 W/mxK). Damit kühlen die Kunststoffteile schneller und besser aus und es gibt keine Verformungen, weil Teile eines Werkstoffes nicht die gewünschte Festigkeit haben. >150 Watt/m x Kelvin sind optimal, um für schnelle Temperaturwechsel auch bei Blasformverfahren zu sorgen, was W164 souverän schafft. Stahl braucht vergleichsweise viel länger: mit einem Wärmeleitwert von ca. 20-30 W/m x K sogar mehr als fünfmal so lang.

Für anspruchsvolle Herausforderungen

Selbst dünne Stege und Rippen sind dank der hohen Festigkeit von 285 HB (ca. 30 HRC) in Verbindung mit fünf Prozent Bruchdehnung nicht nur kein Problem, sondern halten auch anspruchsvollen Herausforderungen stand. Die Bruchdehnung ist ein Werkstoffkennwert, der über die Verformung eines Werkstoffs im plastischen Bereich Aufschluss gibt. Die Duktilität der Formkerne und -einsätze ist dann relevant, wenn im Werkzeug dünne Stege benötigt werden, um filigrane Bauteile herzustellen. Die Stege werden vom Kunststoff unter Druck umspült und dürfen nicht brechen.
Gut sind diese Fähigkeiten auch für die Produktion von Fässern, denn hier tickt die Uhr. “Das schnelle Tempo der Abkühlung wirkt sich positiv auf die Taktzahlen der Produktion aus, was unsere Kunden sehr schätzen”, betont Lang. Je schneller die Werkzeuge abkühlen, umso mehr Fässer rollen quasi vom Band.

Gefragter Werkstoff

Die hochwertigen, gepressten oder geschmiedeten Halbzeuge, aus denen nicht nur Werkzeuge für Fässer hergestellt werden, liefert ALBROMET selbst in kleinsten Mengen schnell und unkompliziert. Die unternehmenseigenen Blockbandsägen und geschmiedete Großformate (250 x 500 x 1200mm) garantieren fast jedes gewünschte Fertigmaß. Mehr Infos unter www.albromet.de

Bildunterzeile: (von links) Peter Lang, Geschäftsführer von ALBROMET neben Projektmanager Ralf Gräve und den Werkzeugmonteuren Johannes Fastenrath und Johann Dirksen von Kremann + Esser mit einem Bauteil für Fässer aus dem Werkstoff W164. Bild: ALBROMET

Die Firma ALBROMET (kurz für Aluminiumbronze und Metalle) wurde am 1.Juli 1994 von Rudolf Fürmetz, Friedrich Hübner und Peter Lang gegründet, Geschäftsführer ist Herr Peter Lang. Am Unternehmenssitz in Geretsried sind derzeit rund 25 Mitarbeiter beschäftigt. Heute ist ALBROMET in Deutschland und Europa führender Anbieter für high-end Aluminiumbronzen und Kupferlegierungen. Auch die CNC-Bearbeitung und Rohrbiegewerkzeuge aus diesen Werkstoffen zählen zum Angebot des Geretsrieder Unternehmens. Seit 1998 ist das Qualitätsmanagement der Firma ALBROMET nach ISO 9001:2008 zertifiziert. Der Einsatz von Handelsvertretern in Deutschland, Österreich, Italien, Tschechien, Frankreich und der Schweiz garantiert den Kunden optimalen Service durch fachkundige Ansprechpartner vor Ort.

Firmenkontakt
Albromet GmbH
Peter Lang
Sudetenstraße 51
82538 Geretsried
+49 (0) 81 71 – 88 76
lang@albromet.de
http://www.albromet.de

Pressekontakt
Krämer & Strack. Public Relations & Content.
Ilona Krämer
Schöne Aussicht 12
24944 Flensburg
+49 (0) 461 – 40 78 01 14
ilona.kraemer@kus-pr.de
http://www.kus-public-relations-content.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Abrechnungschaos an Ladestationen muss enden

Konsultation der Bundesnetzagentur bis 22. Juli / Tarife und Prozesse müssen harmonisiert und vereinfacht werden / Bürokratie für die Fuhrparkverwaltung katastrophal / Mannheim, im Juli 2020. Die derzeitige Abrechnungsprozesse und Tarifgestaltungen an öffentlichen Ladesäulen für Elektrofahrzeuge sind für Unternehmen, die einen Fuhrpark betreiben, katastrophal. Zum einen sind die Kosten nicht planbar, da diese an ein und derselben Ladesäule stark variieren können - unter anderem abhängig...

Kapital für den Mittelstand

Welche Finanzierungsmethode bringt welche Vor- und Nachteile und für wen ist sie geeignet? Von Hannspeter Schubert Wer eine Fabrik plant, die Internationalisierung vorantreibt, neue Produkte entwickelt, ein Unternehmen zukauft oder sich in neue Geschäftsfelder wagt, benötigt oft neues Kapital. Die Wege der Finanzierung reichen von Gesellschafterdarlehen über klassische Bankkredite bis zur Kapitalaufnahme durch den Verkauf von Anteilen. Die intensive Auseinandersetzung mit den Optionen und ihren Konsequenzen...

Wirecard: Was Sie aus Fehlern der Analysten für Ihre persönlichen Geldanlageentscheidungen lernen können

Worauf zu achten ist: Weichen Faktoren , Buzz-Worte, Glauben an "harte" Fakten, "quasi offizielle Aussagen" Der Blog FINANZENLOUNE der Hamburger Finanzberatung FORAIM zeichnet sich dadurch aus, eine etwas andere Sichtweise auf für private Personen wichtige Finanzthemen einzunehmen. Statt auf Alarmismus zu setzen, werden Themen ausgewogen behandelt und mit Quellen hinterlegt. Das durch Wirecard zerschlagene Porzellan war der Anlass, zu fragen, wer schon früh die Gefahren erkannte:...

Wie entwickelt sich der Kreditmarkt?

Der Online-Kreditmarkt gewinnt immer mehr an Popularität. Besonders weil Idee, über das Internet, von zu Hause oder unterwegs, eine Finanzierung zu beantragen, viele Menschen anspricht. Das Wachstum dieses Marktes hat dazu geführt, dass unzählige Kreditgeber ihre Dienstleistungen online anbieten und diese als die besten anpreisen. Die Verbraucher werden dabei mit Anzeigen über Suchmaschinen und soziale Medien überflutet. Um Verbrauchern dabei zu unterstützen, fundierte finanzielle Entscheidungen...

Aktuelle Pressemeldungen