Medien und Kommunikation Digital Relations, Social Media, Social Networking in Zeiten von Corona und Social...

Digital Relations, Social Media, Social Networking in Zeiten von Corona und Social Distancing

Die Marketing- und Digitalberatung Görs Communications rät, die Lockdown- / Shutdown-Zeit für Digitalisierung und “digitale Weiterbildung und Vernetzung” zu nutzen

Die Coronakrise und die Covid-19-Pandemie hat die Welt fest im Griff. Lohnt es sich, jetzt während der Krise (Corona-Krise und Wirtschaftskrise) mehr Zeit, Geld und sonstige Ressourcen in Onlinemarketing, Social Networking und in die digitale Beziehungspflege (Digital Relations) zu investieren? Die Antwort lautet eindeutig “JA!”. Zu Digital Relations und Social Networking haben PR- und Marketingberater wie Daniel Görs, Inhaber der Digital- und Marketingberatung Görs Communications zwar bereits seit mehr als 10 Jahren geraten. Doch während der Coronakrise ist vielen Unternehmern und Unternehmen erst schmerzhaft bewusst geworden, WIE SEHR die Digitalisierung die heutige Kommunikation, PR und Marketing und die Vernetzung bestimmt.

Nicht erst seit der COVID-19-Pandemie lohnt es sich sehr, im Internet und den Social Networks professionelle PR und Kommunikation zu betreiben. Die Frage müsste vielleicht eher lauten: Lohnt es sich noch, klassisches Networking mit persönlichen Meetings, auf Messen und bei Events zu betreiben?

Digitalisierung, Digital Relations und Social Media rücken in der Coronakrise in den Mittelpunkt

Fakt ist: Nie zuvor verbrachten die Menschen so viel Zeit im Internet und nutzten digitale Kommunikationswege wie heute. Allein 300 Millionen Menschen nehmen täglich an Zoom-Video-Meeting teil. Im Dezember 2019 – vor der Corona-Krise – waren es nur täglich etwa 10 Millionen Menschen. Auch die Verweildauer in Social Networks und Blogs steigt hierzulande enorm, während die klassische Medienwerbung weitere Einbrüche bei Nutzung und Budgets hinnehmen müssen. Dass die “sozialen Medien” bereits zu einer zentralen Säule der persönlichen, gesellschaftlichen und kommerziellen Kommunikation geworden sind, belegt eine beeindruckende Datenflut rund um die Social Networks, Foren, Blogs und Microblogs. Sie alle belegen den Siegeszug der Digitalisierung. Mehr noch: Die Notwendigkeit für Unternehmen, endlich die eigene Digitalisierung voranzutreiben.

Viele Unternehmen, gerade KMU (Kleinunternehmen und mittelständische Unternehmen) fühlen sich aber beim Megatrend Digitalisierung überfordert. Es hapert am Überblick und der passenden Digitalisierungsstrategie inklusive optimaler Onlinemarketingplanung. In Fragen der Digitalisierung und Kommunikationsplanung bieten Digital- und Marketingberater wie Daniel Görs Orientierung und Wissenstransfer.

Der Paradigmenwechsel in der Kommunikation, im Marketing und in der Vernetzung sowie der Umbruch der Mediennutzung durch die Digitalisierung und Social Media beschleunigt sich durch den Katalysator Coronakrise / Covid-19-Pandemie um ein Vielfaches und konfrontiert die Unternehmen mit großen Veränderungen. Entscheidend ist nun in der Corona-Krise, die enormen Chancen zu ergreifen, die die Digitalisierung bietet.

Doch wie können die schönen neuen Online-Welten effektiv und effizient in die professionellen PR und Corporate Communications, ins Marketing, im Vertrieb eingebunden werden? Derzeit stehen viele Unternehmer, Marketing- und Kommunikationsverantwortliche vor der Herausforderung, die neuen Kanäle, Tools, Multiplikatoren und Meinungsmärkte in ihre Gesamtstrategie, Budget- und Ressourcenplanung sinnvoll zu integrieren. Und das unter großem Zeitdruck in Kombination mit der Unsicherheit der Coronakrise bzw. der coronabedingten Wirtschaftskrise, im ungewohnten Homeoffice und nicht mehr Face-to-Face. Kein einfaches Unterfangen. Viele Unternehmen und Unternehmer/Innen befänden sich nach einer ersten Informations-, Implementierungs- und Screeningphase der Digitalisierung nun in einer Bewertungs- und Optimierungsphase.

Corona-Krise statt Hype – als (notwendiger) Digitalisierungsbeschleuniger

Die Covid-19-Pandemie hat jetzt schon gezeigt: Viele digitale Tools und Kanäle können Kommunikations- und Dialog zwischen Sendern und Empfängern auch auf professioneller Ebene lösen – und dies sogar kostenlos. Jetzt im “Corona Shutdown / Lockdown” sollten Unternehmer und Unternehmen die Zeit nutzen, sich “digital weiterzubilden”. Daniel Görs: “Woran es mangelt, sind praxisrelevantes Fachwissen, Fakten und Fallbeispiele bereits erfolgreicher Digitalisierung, digitaler Anwendungen und Vernetzungen sowie Digital Relations. Aber der ‘digitale Dschungel’ ist für viele Unternehmer und Unternehmen, vor allem KMU, noch zu unübersichtlich”, weiß der Marketing- und Digitalexperte aus mehr als 20 Jahren Praxiserfahrung im Bereich Digitalisierung, Internet, PR und Marketing.

Die “Corona-Zwangspause” sollte jetzt genutzt werden, um die Unternehmenskommunikation und die digitale Vernetzung zu hinterfragen und zu optimieren. Punkte wären beispielsweise:

Wie gelingt der Einstieg in die Digitalisierung? First Steps?
Wie gestalte ich die Digital Relations?
Was sind meine wichtigsten Social Media Tools / Kanäle / Anwendungen?
Wie finde ich Follower/Friends und binde diese an mich / mein Unternehmen?
Wie schaffe ich Aufmerksamkeit für meine Social Media Präsenzen?
Wie betreibe ich gezieltes Social Networking mit den professionellen Social Media Plattformen XING und LinkedIn?
Wie verzahne ich digitale Public Relations mit Suchmaschinenoptimierung (SEO)?
Wie verzahne ich digitale Public Relations mit Social Media Optimierung (SMO)?
Wie gestalte ich Social Marketing und Social Selling mit Produkt-PR und vertriebsunterstützender PR im Social Web?
Wie gestalte ich Blogger Relations: Kommunikation und Social Networking mit den neuen Meinungsmachern?
Wie nutze ich Social Media und digitale Tools in der Internen Kommunikation?
Wie gestalte ich die digitale Krisen-Intervention und Krisenkommunikation?

Aktuell in Corona-Zeiten bekommt der Begriff “Krisen-Kommunikation” zudem einen ganz neuen Beigeschmack. Denn es ist nicht eine Unternehmenskrise, die mithilfe professioneller Krisenkommunikation “in den Griff bekommen werden soll”. Die Corona / Covid-19 Pandemie hat uns in eine Wirtschaftskrise geschleudert, in der nun Unternehmen kommunizieren / werben müssen, um nicht unterzugehen. Digital Relations (im Sinne des Werbens um öffentliches Vertrauen) und digitale Vernetzung / Social Networking sind daher die Maßnahmen der Stunde und sollten neben Onlinemarketing den Einstieg in die Digitalisierung bzw. das Fundament der Digitalisierung von Unternehmen und Unternehmern bilden.

Sie möchten Ihre Digitalisierung, Werbung, Public Relations (PR), Marketing, Social Media, Digital Relations, Online-PR, SEO, SEO-PR, SEM, SMM etc. optimieren und mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, mehr Umsatz – auch und in gerade während der Corona-Krise? Dann sind Sie bei Görs Communications genau richtig – ganz gleich, ob Sie dringenden operativen Kommunikationsbedarf haben – oder wenn es um Ihre Digitalisierungs-, PR- und Marketingplanung geht. Ob als Projektkunde “On Demand” oder als Vertragskunde – wir machen Ihr Leben auf jeden Fall leichter und erfolgreicher. Treten Sie einfach mit uns in Kontakt: https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/kontakt/

Blog-Artikel / Fachbeiträge zu Public Relations (PR), Social Media, Digital Relations, Content, Marketing, Digitalisierung, Werbung und Kommunikation gibt es im Görs Communications Blog auf https://www.goers-communications.de/pr-werbung-beratung/blog

Görs Communications (Lübeck / Ostsee / Hamburg) sorgt für Kundengewinnung, besseres Image, Bekanntheits- und Umsatzsteigerung durch PR, Marketing und Media. Als Unternehmensberatung, als Agentur und als Coach für Public Relations (PR), Marketing und Digitalisierung helfen wir unseren Kunden, mit optimierter Kommunikation und modernem Marketing viel mehr zu erreichen: Mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Bekanntheit, mehr Aufmerksamkeit, klare Positionierung, cleveres Marketing, professionelle PR.

Wir konzentrieren uns auf das, was wir am besten können: Communications, Consulting, Content und Coaching. Für alles andere greifen wir bei Bedarf auf unserer über Jahrzehnte gewachsenes, erfahrenes und belastbares Experten-Netzwerk zurück.

Wir lieben und leben hanseatische Werte. Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit sind und bleiben unsere Maximen. Deshalb schätzen uns unsere Kunden seit vielen Jahren als Berater, Coach und Sparringspartner auf Augenhöhe. Vor allem in Hamburg und Schleswig-Holstein, aber auch über Norddeutschland hinaus.

Weitere Informationen, Kontakt und Beratungsanfragen: http://www.goers-communications.de

Kontakt
Görs Communications
Daniel Görs
Westring 97
23626 Lübeck-Ratekau
080046377266
info@goers-communications.de
https://www.goers-communications.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

AxiCom ist beste EMEA-Netzwerkagentur “to work for”

Tech-PR-Spezialistin bei den EMEA SABRE Awards 2020 von PRovoke Media gleich zweimal erfolgreich Die internationale Kommunikationsagentur AxiCom wurde von PRovoke Media unter allen Agenturen mit einem eigenen europäischen Niederlassungsnetzwerk als bester PR-Arbeitgeber in der EMEA-Region eingestuft. Das "Best Agencies to Work For 2020"-Ranking wurde durch eine umfassende anonymisierte Umfrage unter Agenturmitarbeitern ermittelt. Als ausgewiesene PR-Spezialistin führt AxiCom seit über 25 Jahren erfolgreiche Kommunikationskampagnen für die...

conpublica content & pr agentur bietet nun auch Formatierung und Dokumenten-Layout, Korrektorat und Lektorat von Fremdtexten

Text- und PR-Experten erweitern Dienstleistungsportfolio für rundum gute Texte Die Heinsberger Content und PR Agentur conpublica bietet ab sofort weitere Dienstleistungen rund um Texte von der Formatierung und dem Dokumenten-Layout über das Korrektorat und Lektorat bis zur Erstellung und Bearbeitung von Abbildungen und Grafiken. Es kommt vor, dass Personen die Texte für Briefe, Werbeanzeigen, Webseiten oder ein Buchprojekt selbst schreiben und keinen Texter oder Ghostwriter...

CSR aus kommunaler Perspektive: Pirmasenser Modell in neuem Fachbuch zur Nachhaltigkeit in Rheinland-Pfalz

"CSR in Rheinland-Pfalz" von Verlag Springer Gabler beleuchtet Entwicklungen von Corporate Social Responsibility im Bundesland Rheinland-Pfalz hinsichtlich künftiger Ausrichtung und Weiterentwicklung // Beitrag des früheren Beigeordneten von Pirm "Nachhaltige Entwicklung aus Sicht von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft": Der Untertitel von "CSR in Rheinland-Pfalz" aus dem Springer Gabler Verlag ist Programm. Das jetzt erschienene Fachbuch der Reihe Management-Reihe Corporate Social Responsibility, herausgegeben von...

TÜV-Rheinland zertifiziert Außenübertragungsunternehmen

VTFF-Mitglieder definieren Branchenstandards und erhalten Siegel für geprüfte Servicequalität Mit dem jüngst vom TÜV Rheinland verliehenen Zertifikat "Geprüfte Servicequalität" drücken die dem Verband Technischer Betriebe für Film & Fernsehen (VTFF) angeschlossenen Außenübertragungs-(AÜ)-Unternehmen künftig ihre Kompetenz sowie Leistungsfähigkeit aus. Kunden erhalten dank exakt definierter zusätzlicher AÜ-Standards größtmögliche Sicherheit, Zuverlässigkeit und Transparenz bei der gesamten Auftragsabwicklung. Praxistest bestanden: Erfolgreiche Übertragungen der Fußball-Bundesliga nach der Covid-19-Zwangspause unterstreichen die vom...

Aktuelle Pressemeldungen