StartMarketing und WerbungDie erste AD-Plattform Deutschlands für Live-Streaming

Die erste AD-Plattform Deutschlands für Live-Streaming

Werbewirksam die Gen Y & Z erreichen

Die Generation der Babyboomer, also Konsumenten, die spätestens Ende der 1960er Jahre geboren wurden, konnten bis in die 2000er Jahre hinein ohne viel Streuverluste über die klassischen Werbekanäle TV, Radio oder Straßenplakate erreicht werden. Die Digitalisierung und massenmediale Verbreitung der Social-Media-Kanäle bereitete dem Kampf um die hochdotierten Prime Time-Werbeeinschaltungen ein schleichendes Ende.
Wo aber erreichen Produkte und Dienstleistungen heute ihre Zielgruppe, soll heißen die finanzkräftigen Konsumenten und Kunden der Generation Y und Generation Z, wenn der Konsum digitaler und sozialer Medien wie YouTube, Instagram, tik tok, Spotify, Snapchat, Twitch und TV-Streaming-Dienste – zusätzlich durch die Covid 19-Pandemie befeuert – gerade in dieser Zielgruppe sprunghaft angestiegen ist und die Nutzung klassischer Medien enden wollend geworden ist?
Die Verschiebung der Mediennutzung zugunsten von Live-Streaming-Portalen ist enorm – diese Plattformen wachsen exponentiell und sind ein lukrativer Markt für Werbekunden mit jungem Zielpublikum. „Wer die junge Zielgruppe erreichen will, muss umdenken“, erklärt Christian Trachsel, der Gründer und Geschäftsführer der eSports Media GmbH, der neuen AD-Agentur für Streaming-Portale.
30-45% der Zielgruppe Generation Y und Generation Z sind bereits heute per Live-Stream zu erreichen.1 Bis 2023 wird von einem weltweiten User-Anstieg um 45% auf 646 Mio. ausgegangen (vs. 2019).2 Auch in Deutschland ist das Geschäft mit E-Sport längst ein ertragreicher Industriezweig. Bis 2024 soll hierzulande das Marktvolumen auf 152 Mio. EUR steigen.3 Branchenkenner haben das Knacken der Umsatzschwelle von 1 Mrd. USD für 2020 prognostiziert.4 Von einer Steigerung des Marktvolumens auf 1,6 Mrd. USD für den Bereich E-Sports bis 2023 darf ausgegangen werden.5 Die deutschen Nutzer sind ganz vorne mit dabei und zählen nach den USA, Südkorea und China zu den Top 4 bei Streamern und Viewern – nach Umsatz gerankt.6 Dementsprechend schießen auch die Werbeumsätze in die Höhe, die über diverse Streaming-Portale zu erzielen sind.
Die eSports Media GmbH spezialisiert sich genau auf diese Live-Streaming-Portale wie Twitch und wurde 2020 von den Machern der Full-Service-Kreativ-Agentur Brand Factory GmbH gegründet. Technischer Partner ist die Youblicity GmbH, die sich vorrangig um die Streamer kümmert. Das kreative Know-How – die Full-Service-Leistungen einer klassischen Agentur – steuert die Partner-Agentur Brand Factory GmbH bei, die seit mehr als 20 Jahren erfolgreich auf dem Markt agiert.
Die Agentur setzt auf die werbewirksame und zielgruppengenaue Erreichbarkeit der Generation Y und Generation Z, also der heute 15-35-Jährigen. „Wir sind die erste Agentur in Deutschland“, sagt der Geschäftsführer Christian Trachsel, „die die jungen Erwachsenen der Gen Y und Gen Z dort erreichen, wo sie sich tummeln: auf den E-Sports-Kanälen und Streaming-Portalen“.
„Das Einzigartige an der Agentur ist“, erklärt George Danzer, CEO der Youblicitiy GmbH, „dass wir Werbung zielgenau, reichweitenstark und effizient vor allem in den Live-Stream-Screen platzieren können. Das gibt es in dieser Qualität und mit den technischen Raffinessen, die uns zur Verfügung stehen, so zumindest europaweit noch nicht – das Ausblenden bzw. Unterdrücken der Ads ist übrigens nicht möglich.“ George Danzer weiter: „Derzeit erreichen wir bereits 2,6 Mio. Unique-Viewer. Die Zahl steigt täglich.“ Angeboten werden für den Kunden maßgeschneiderte Werbekampagnen – non-skippable und non-closable Ads – in der Form von In-Stream-Ads, Banner, Chatbots, Linkpanels. Im Angebot sind unterschiedliche Packages – vom Testballon bis zum umfangreichen Gesamtpaket. So erreicht die eSports Media GmbH gemeinsam mit den Streamern und Viewern die maximale Reichweite für Marke, Produkt oder Dienstleistung in der Zielgruppe.
„Kaum auf dem Markt, konnten wir vom Fleck weg Kunden gewinnen“, erzählen die Partner. „Unter den ersten Kunden war, wenig überraschend, eine namhafte QSR-Kette, die die Zeichen der Zeit erkannt hat und bei der Digitalisierung bei der Planung von Werbebudgets, gerade auch wegen des stark veränderten Konsumentenverhaltens, weg vom Sit-In-Dining hin zu Curb-Side-Pick-Up, jetzt noch mehr Bedeutung beigemessen wird.“
Das Spektrum der B2B-Kundengruppe ist denkbar groß: So können affine Produkte für die junge Zielgruppe genauso beworben werden wie Ausbildungsplätze für junge Menschen. Und das praktisch ohne Streuverluste. Neben den E-Sports- und Gaming-Kanälen, die hier naturgemäß die stärksten Umsatztreiber sind, gibt es Streaming-Portale für praktisch jedes Interessengebiet: Talk Shows, Real Life Channels, Creative und Music Channels. Für jede Marke, jedes Produkt, jede Dienstleistung ist da genau das Richtige dabei.
Umsatzgenerierung durch größtmögliche Reichweite für Markenkommunikation, Neuproduktlancierung, Distributionsaufbau oder auch Imagetransfer und Ansprechen der bestmöglichen Ausbildungskandidaten, Bekanntmachung von Studienprogrammen, zielgruppenspezifische Finanzservices oder Kontopakete für junge Leute – all das ist jetzt mittels AD-Streaming-Services möglich.

Wir unterstützen Kunden z.B. der Lebensmittel- und Markenartikelindustrie, Handelsunternehmen, QSR-Betreiber , aber auch Ausbildungsstätten usw. dabei ihre Zielgruppe in der Generation Y und Z möglichst ohne Streuverluste zu erreichen und so für größtmögliche Reichweite ihrer Marke zu sorgen.
Exklusiv auf E-Sports-Kanälen bieten wir kundenindividuelle non-skippable, non-closable Ads in Form von Bannern, Chatbots, Linkpanels bieten wir aufmerksamkeitsstarke Tools für Markenkommunikation, Produktlaunches, Imagetransfer usw. an.

Kontakt
eSports Media GmbH
Ulrike M. Toth
Ernst-Griesheimer-Platz 6A
63071 Offenbach am Main
+49-69-8700123-0
+49- 69-8700123-35
ulrike.toth@e-sports-media.de
http://www.e-sports-media.de

Presseverteiler für Auto-NewsPresseverteiler für Auto-News

Ähnliche Themen

Presseverteiler für Auto-News

Aktuelle Themen