Familie und Kinder Das Kind als Symptomträger: Mehr Familienharmonie durch größere Resilienz

Das Kind als Symptomträger: Mehr Familienharmonie durch größere Resilienz

Tanja Peikert erhält als Expertin für Kinder- und Jugendcoaching den Excellence Award beim Speaker Slam

Was haben Covid-19 und Erziehung gemeinsam?
Alle zwei werden von außen auf das Kind übertragen, beides breitet sich rasch im kindlichen System aus und kann dieses, wenn unerkannt, dauerhaft lahmlegen.

Vergangenes Wochenende überzeugte Tanja Peikert als Kinder- und Jugendcoach die Jury des zweiten internationalen Speaker Slams in Wiesbaden mit Wahrhaftigkeit und Speakerpower. Die Expertin für Kinder- und Jugendcoaching erhält dafür den Excellence Award.

Eindrucksvoll stellte die 41-Jährige mittels einer Geschichte über ein verhaltensauffälliges Kind die Herausforderungen der Erziehung dar. Unzureichende Selbstreflexion, unverarbeitete Emotionen und mangelhafte Grenzsetzung seitens der Eltern bringen das kindliche System immer wieder ins Wanken. Oft unbewusst übertragen sich derartige Unzulänglichkeiten auf das Kind, wodurch dieses lediglich zum Symptomträger wird. Wenn ein Kind auffällig wird, zu schüchtern oder demotiviert ist, liegt es meist daran, dass ihm nur wenige oder keine Bewältigungsstrategien zur Selbststeuerung zur Verfügung stehen. Die Vermittlung bzw. Generierung von Selbstvertrauen, Selbstakzeptanz und Selbstreflexion spielen die wichtigste Rolle hierbei. Nur, wenn Eltern selbst einen guten Zugang zu sich haben, ihre Glaubens- und Verhaltensmuster immer wieder reflektieren und menschliche Werte im Innen und Außen leben, können sie als gute Vorbilder fungieren. Andernfalls benötigt das Kind ein Reset und die Eltern eine helfende Hand. Für beides ist die Award-Trägerin eine Spezialistin

Wieder einmal hat es Hermann Scherer, Bestseller-Autor und “Top 100 Speaker”, geschafft, mit seinen 72 Experten aus zehn verschiedenen Ländern einen neuen Weltrekord aufzustellen.

Resilienztraining für Klein und Groß. Damit aus Eltern hervorragende Vorbilder und aus Kindern starke Persönlichkeiten werden. Für ein selbstbestimmtes und glückliches Leben.

Mehr als 25 Jahre pädagogische Erfahrungen mit Kindern. Über 16 Jahre Entwicklungsförderung bei Kindern und Säuglingen unter senso- und psychomotorischen sowie sozialen Aspekten. Ratgeber für mehr als 500 Eltern. 17 Jahre Beratertätigkeit für Persönlichkeitsentwicklung.

Durch meine langjährigen Erfahrungen erkenne ich schnell das zugrunde liegende Problem oder Leiden. Sowohl meine sensitive Persönlichkeit als auch meine psychologischen Kompetenzen ermöglichen mir, einen leichten Zugang zu Menschen zu bekommen. Durch die Verzahnung verschiedener Methoden werden tiefgreifende Veränderung schnell hervorgerufen.

Nutzen auch Sie meine Erfahrungen und Kompetenzen als Kinder- und Jugendcoach für Ihre Familie. Ich freue mich, Sie persönlich kennenzulernen.

Kontakt
Tanja Peikert: Potenziale Rhein Main
Tanja Peikert
Dresdener Straße 2
61118 Bad Vilbel
+49 170 75 68 494
info@potenziale-rhein-main.de
http://www.potenziale-rhein-main.de

Bildquelle: Dominik Pfau

Behinderung als Erwachsener aufgrund von Gendefekt – kein Anspruch auf Kindergeld

München/Berlin (DAV). Tritt bei einem Erwachsenen eine Behinderung erst nach Vollendung des 25. Lebensjahrs auf, gibt es keinen Anspruch auf Kindergeld. Das gilt auch dann, wenn die Behinderung auf einem angeborenen Gendefekt beruht. Die 1968 geborene Frau leidet an einer Muskelerkrankung in Form der Myotonen Dystrophie Curschmann-Steinert. Die erblich bedingte Krankheit führt zu einer langsam fortschreitenden Abnahme der Muskelkraft. Es tritt Muskelsteifigkeit auf, etwa...

Wann hat Ihr Kind das letzte Mal ein Buch gelesen?

Wie lange ist es her, dass Ihr Kind ein Buch gelesen hat? Sie wissen ja, Bücher sind so wichtig für die Entwicklung des Kindes. Sie helfen ihnen, die Umwelt zu verstehen, und trainieren das Gedächtnis. Sie sind lehrreich, spannend oder abenteuerlich. Alles Dinge, die Kinder brauchen, um ihre Neugierde sowie Lust auf Unbekanntes zu wecken. Im Karina-Verlag finden Sie genau solche Bücher. Werke, die Kindern...

Gedanken von Jean Meyer zum Tag der Jugend am 12. August

"Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität." Sokrates Wer kennt nicht Sätze wie: "Mit dieser Jugend ist unsere Zukunft grauenhaft.", "Die Jugend von heutzutage...", "Was soll bloß mal aus der Jugend werden?" - all diese Zitate sind den Menschen unter 20 nicht unbekannt. Oft mit einem abwertenden Unterton und latenten Vorwürfen, werden sie den Teenagern von heute vorgetragen...

Momswipe – die neueste App für Mütter

Mama-Gemeinschaft, gegenseitige Unterstützung, Austausch von Erfahrungen. Wir sind Momswipe - das soziale Netzwerk für Mütter! Momswipe begleitet Mütter während und nach der Schwangerschaft. Die Vorbereitung zum Muttersein und schließlich der Alltag mit Kind(ern) ist eine aufregende, und manchmal herausfordernde Zeit. Viele Fragen, unzählige verschiedene Meinungen, viele Mütter fühlen sich alleine gelassen. Damit ist nun Schluss! Die neue App Momswipe ermöglicht es Müttern, sich auf unkomplizierte Weise...

Aktuelle Pressemeldungen