Wirtschaft und Finanzen Concentro berät Signet Wohnmöbel GmbH & Co.KG bei der Nachfolgeregelung und Veräußerung...

Concentro berät Signet Wohnmöbel GmbH & Co.KG bei der Nachfolgeregelung und Veräußerung der Anteile an Thomas Schlosser und VR Equitypartner

1990 von dem Ehepaar Klimke gegründet, entwickelte sich Signet Wohnmöbel zu einem erfolgreichen Spezialisten für individuelle Funktionsmöbel. Im Zuge der Suche nach einer Nachfolgeregelung wurden nun alle Anteile an ein Konsortium aus Herrn Thomas Schlosser sowie VR Equitypartner veräußert. Die Transaktion soll voraussichtlich bis Januar 2020 abgeschlossen sein.

München/Hochstadt am Main, den 11.11.2019
Die Signet Wohnmöbel GmbH & Co. KG wurde 1990 von dem Ehepaar Klimke in Hochstadt am Main gegründet, seither werden erfolgreich individuelle Funktionsmöbel entwickelt und produziert. Die beiden Gründer, Carola und Gerald Klimke, setzten dabei von Anbeginn auf zeitloses Design, hohe Funktionalität und Nachhaltigkeit: Markenzeichen sind die so genannten “bewegenden Formen”, zum Einsatz kommen Rohstoffe aus regionalen, kontrollierten Beständen und die schadstofffreie Verarbeitung erfolgt ausschließlich in Deutschland – nach den strengen Qualitätsrichtlinien der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (ausgezeichnet mit dem Gütezeichen “Goldenes M”). Aus einem Zwei-Mann-Betrieb hat sich ein mittelständisches Familienunternehmen mit etwa 70 Beschäftigten und einer Produktpalette rund um die Themen Sitzen, Liegen, Schlafen, Wohnen und Objekt entwickelt. Vor allem bei hochwertigen Schlafsofas zählt Signet zu den führenden deutschen Anbietern.

Auf der Suche nach einer geeigneten Nachfolgeregelung wandten sich die Gründer und Eigentümer der Signet Wohnmöbel an die Concentro Management AG, die das Ehepaar Klimke bei der Vorbereitung und Durchführung der Transaktion unterstützte. Rechtlich beraten wurde das Ehepaar Klimke von SATELL Rechtsanwälte Steuerberater.

Gründer Gerald Klimke erklärt die Gründe für die Wahl der Nachfolgekonstellation: “Verantwortungsbewusstsein war meiner Frau und mir immer ein zentraler Unternehmenswert. Wenn wir nun nach 30 Jahren unser Lebenswerk weiterreichen, möchten wir deshalb vor allem unseren Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten gerecht werden. Es freut uns sehr, Partner gefunden zu haben, bei denen wir das gute Gefühl haben, dass das Unternehmen in unserem Sinne fortgeführt wird.” Sein Nachfolger Thomas Schlosser hatte bereits zahlreiche Führungspositionen bei verschiedenen Möbelherstellern inne und gilt als Spezialist für hochwertige Möbel. Er sagt: “Signet ist ein besonderes Unternehmen und ich trete die Nachfolge von Herrn und Frau Klimke mit großer Freude an.”

“Seit der Gründung ist Signet konsequent seinen eigenen Weg gegangen und hat sich auf die Produktion in Deutschland und den Vertrieb durch lokale Fachhändler konzentriert – dies ist der Kern des Erfolgs von Signet und Basis für die gute Positionierung des Designmöbelherstellers”, fasst Christian Futterlieb, Geschäftsführer bei VR Equitypartner, zusammen. Daniel Schmidt, Direktor bei VR Equitypartner, zeichnet die künftige Strategie für Signet vor: “Den erfolgreichen Weg von Signet wollen wir gemeinsam mit Thomas Schlosser fortsetzen und gleichzeitig das Wachstum mit Fachhändlern, im Objektbereich und mit zusätzlichen Partnern forcieren.” Angedacht ist auch eine selektive geographische Expansion in benachbarte Auslandsmärkte.

Andreas Jaburg und Manuel Giese, Principal und Partner der Concentro Management AG, fügen an: “Wir freuen uns, mit dem Konsortium Thomas Schlosser und VR Equitypartner einen Nachfolger gefunden zu haben, der das Lebenswerk des Ehepaars Klimke in deren Interesse weiterführt.”

Projektteam Concentro:
Manuel Giese (Partner), Andreas Jaburg (Principal), Julian Napolitano (Consultant)
Berater SATELL:
Dr. Philipp Gold (Gesellschaftsrecht, Kaufverträge), Dr. Clemens Zacher (Immobilienrecht), Ronny Rosse (Transaktionsberatung)

VR Equitypartner zählt zu den führenden Eigenkapitalfinanzierern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mittelständische Familienunternehmen begleitet die Gesellschaft zielorientiert und mit jahrzehntelanger Erfahrung bei der strategischen Lösung komplexer Finanzierungsfragen. Beteiligungsanlässe sind Wachstums- und Expansionsfinanzierungen, Unternehmensnachfolgen oder Gesellschafterwechsel. VR Equitypartner bietet Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen sowie Mezzaninefinanzierungen an. Als Tochter der DZ BANK, dem Spitzeninstitut der Genossenschaftsbanken in Deutschland, stellt VR Equitypartner die Nachhaltigkeit der Unternehmensentwicklung konsequent vor kurzfristiges Exit-Denken. Das Portfolio von VR Equitypartner umfasst derzeit rund 100 Engagements mit einem Investitionsvolumen von 500 Mio. EUR.

Die Concentro Management AG ist eine mittelstandsorientierte Beratungsgesellschaft mit den Schwerpunkten Transparenz (Unternehmensentwicklung), Transaktion (Corporate Finance / M&A-Beratung) und Turnaround. Mit 30 Mitarbeitern an vier Standorten in Deutschland arbeitet Concentro umsetzungs- und erfolgsorientiert. Ziel ist es, durch eine individuelle Beratungsleistung Mehrwert für den Kunden zu generieren.

Firmenkontakt
Concentro Management AG
Dr. Alexander Sasse
Hugo-Junkers-Straße 9
90411 Nürnberg
+49 911 580 58 0
+49 911 580 58 333
info@concentro.de
http://www.concentro.de

Pressekontakt
Concentro Management AG
Melanie Sellmayr
Franz-Joseph-Straße 9
80801 München
+49 89 388 497 10
+49 89 388 497 50
sellmayr@concentro.de
http://www.concentro.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Jetzt bei Clauss-Kapitalvermittlungsgesellschaft mbH – Der Steuerklassekredit V / IV für Ehegatten

Verheiratete Paare, die beide berufstätig sind und nicht dauerhaft getrennt leben, können zwischen zwei verschiedenen Aufteilungen der Lohnsteuerklasse wählen. Zum einen können sie ihre Lohnsteuerklasse in III und V splitten oder beide die Lohnsteuerklasse IV wählen. Letzteres bietet sich insbesondere dann an, wenn beide Ehepartner über ein ungefähr gleich hohes Einkommen verfügen. Das Splitting in III/V bietet sich an, wenn das Einkommen der Ehegatten...

FTI Consulting baut das Segment Economic and Financial Consulting in Deutschland aus

Heiko Ziehms und Dr. Ekaterina Lohwasser werden als Senior Managing Directors den Bereich Economic and Financial Consulting verantworten Bei dem weltweit führenden Beratungsunternehmen FTI Consulting (NYSE: FCN) werden künftig Heiko Ziehms und Dr. Ekaterina Lohwasser in der Funktion als Senior Managing Directors den Bereich Economic and Financial Consulting in Deutschland leiten. Aus den Standorten Frankfurt, München und London heraus sol-len die beiden erfahrenen Berater das...

Automobil-Sektor im Fokus von Hackerattacken

Die weltweit meist bedrohten Branchen in 2019 Autonomes Fahren, Elektromobilität, vernetzte Autos und Carsharing - die Automobilindustrie befindet sich im Umbruch. Neue Technologien und digitalisierte Prozesse bringen den Automotive-Unternehmen zahlreiche Vorteile, um zum einen den neuen Kundenanforderungen gerecht zu werden und zum anderen im intensiven Wettbewerb bestehen zu können. Jedoch birgt die fortschreitende Digitalisierung der Branche nicht nur Vorteile, sondern bietet Hackern eine immer größere...

Corona-Überbrückungshilfe: Politik protegiert Steuerberater und Wirtschaftsprüfer auf Kosten kleiner und mittelständischer Unternehmen

Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller fordert Nachbesserungen beim Antragsverfahren Gemeinsam mit dem Bundesverband mittelständische Wirtschaft wendet sich der Bundesverband der Bilanzbuchhalter und Controller mit einem offenen Brief an die Politik und verlangt, Bilanzbuchhalter und Rechtsanwälte als antragsberechtigte Instanzen zuzulassen und so Antragsverfahren zu beschleunigen. Hürdenlauf statt schneller Hilfe: Bereits am 12. Juni hat das Bundeskabinett im Rahmen des Konjunkturprogramms rund 25 Milliarden Euro Unterstützung für...

Aktuelle Pressemeldungen