Collybia bringt den Mamboberry HD DAC+ in zwei Versionen heraus

0
350

Collybia hat ihre neue Soundkarte Mamboberry HD DAC+ veröffentlicht. Auf ihr verbaut sind hochwertige Komponenten bekannter Marken wie ELNA, Nichicon, SABRE, IDT, Crystek und WIMA. Entworfen von dem Toningenieur Vasilis Tounas, dessen jahrelange Erfahrung und Fachkompetenz dem Mamboberry HD DAC+ einen hohen Qualitätsstandard verleihen.

„Wir glauben, dass der SABRE-DAC-Chip in Kombination mit einem rauscharmen Oszillator und einem speziellen Leiterplattendesign die perfekte Ergänzung für den besten audiophilen DAC-Hat auf dem Markt ist“, heißt es seitens Collybia.

Den Mamboberry HD DAC+ gibt es in zwei verschiedenen Varianten – beide mit neuem Design. Die Standardversion verwendet eine Femto Clock von IDK, welche für extrem geringen Jitter sorgt wohingegen die Crystek-Version mit dem High-End-Clock-Modul CCHD-957 ausgestattet wurde. Jede Version bietet vier 330 μF Nichicon-Filterkondensatoren, WIMA-Filmkondensatoren für Tiefpassfilter, den Sabre 9023p –  einen DAC-Chip mit low-noise-Technologie, der auch als „Time Domain Jitter Eliminator“ bezeichnet wird, einen DC-Barrel-Anschluss und Cinch-Ausgänge.

Der Mamboberry HD DAC+ ist voll kompatibel mit der Max2Play Software und ist ab sofort im Max2Play Shop erhältlich.

Weitere Informationen

Weiterführende Links:

Website: www.max2play.com

Blog: www.max2play.com/category/allgemein/

Magazin: www.max2play.com/news/

Facebook: www.facebook.com/Max2Play/

Twitter: www.twitter.com/max2play

Kontakt:

Geschäftsführer: Christian Anton
Zuständiges Gericht: Amtsgericht Leipzig
HRB Nummer: 27720
WEEE-Reg.-Nr. DE 74402350

Telefon: 0341-35540902
Fax: 0341-35540903
Web: shop.max2play.com
E-Mail: max2play@netzberater.de

  • : Netzberater UG
  • Käthe-Kollwitz-Straße 1
  • Leipzig
  • Sachsen
  • 04109
  • DE
  • : https://www.max2play.com
  • : Max2Play bietet eine browserbasierte Oberfläche zum Konfigurieren und Steuern von Mini-Computern mit zahlreichen Funktionen und Erweiterungen. Unser Fokus liegt dabei auf Sound-Systeme für den Raspberry Pi, die sich ohne Programmier- oder Linuxkenntnisse von jedem verwirklichen lassen. Unsere Expertise auf dem Markt der Raspberry Pi-Audiolösungen haben wir über die Jahre genutzt, um Soundkarten für verschiedenste Anwendung mit dem Minicomputer, benutzerfreundlich und ohne programmieren, realisieren zu können.