Canada Cobalt verstärkt Bohraktivitäten, um die neue Entdeckung Castle East neben drei ehemaligen Produzenten auszubauen

0
2
Kostenlose Online Werbung
Kostenlose Online Werbung

Canada Cobalt verstärkt Bohraktivitäten, um die neue Entdeckung Castle East neben drei ehemaligen Produzenten auszubauen

15. Februar 2019 – Canada Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTC: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das Unternehmen oder Canada Cobalt) freut sich, bekannt zu geben, dass in Verbindung mit den neu entdeckten Verwerfungsstrukturen und einer ausgeprägten geophysikalischen Signatur, rund 1,5 km östlich der Mine Castle, ein archäisches Goldsystem mit Pyritanreicherung (Castle East) auf nahezu 2.000 Bohrmetern in den Bohrlöchern CS-18-15 bis CS-18-18 durchteuft wurde. Die Bohrung in Loch CS-18-19 beginnt in der Woche vom 18. Februar.

Insbesondere die ausgeprägten Quarzerzgänge, reichhaltigen feinkörnigen Pyriteinsprengungen und zahlreichen Alterationstypen in CS-18-18 legen nahe, dass die Geologen hier ein robustes mineralisiertes System verfolgen und auf eine möglicherweise bedeutende neue Entdeckung abzielen, die sich nach Westen hin verstärkt. In diesem Gebiet wurde eine 725 m lange, in Ost-West-Richtung verlaufende IP-Anomalie mit einem dazugehörigen Ring mit anomaler Aufladbarkeit entdeckt.

Die ersten Analyseergebnisse aus den ersten beiden Bohrlöchern, darunter das Keilloch CS-18-16, das bis in eine Tiefe von 586 m niedergebracht wurde, werden in Kürze erwartet und werden veröffentlicht, sobald sie vorliegen und geprüft worden sind.

Das Silbergebiet Gowganda, das drei vornehmliche Produktionsstätten, einschließlich Castle, beinhaltete, wurde außerhalb des Nipissing-Diabases nie systematisch auf sein Gold-, Basismetall- und PGE-Potenzial erprobt. Der Nipissing-Diabas beherbergt in diesem Gebiet eine hochgradige Silber-Kobalt-Mineralisierung.

Die Mine Castle befindet sich etwa 75 km südlich des Goldgebiets Kirkland Lake und nur 15 km östlich des Projekts Gowganda West von iMetal Resources, wo derzeit die ersten Bohrungen in unmittelbarer Nähe der Goldlagerstätte von Pan American Silver, stattfinden.

Re-2OX-Verfahren und unterirdisches Bohrprogramm (Phasen 1 und 2)
Canada Cobalt freut sich gespannt darauf, seine Aktionäre über Entwicklungen hinsichtlich des Re-2OX-Verfahrens sowie weitere Phase-1-Ergebnisse und die Fortschritte der Phase 2 im Rahmen des unterirdischen Bohrprogramms in der Mine Castle zu informieren. Die Phase 2 wird im Zuge neuer Initiativen – u.a. unter Beteiligung von SGS Lakefield und Wood – strategisch erweitert, um auf dem Erfolg der Phase 1 aufzubauen. Das Unternehmen nutzt dabei die einzigartigen Vorteile, die es im kanadischen Kerngebiet für Kobalt genießt.

Qualifizierter Sachverständiger
Die technischen Informationen in dieser Pressemeldung wurden unter der Aufsicht von Frank J. Basa, P.Eng., President und CEO von Canada Cobalt, Mitglied der Professional Engineers Ontario und qualifizierter Sachverständiger gemäß National Instrument 43-101, erstellt.

Über Canada Cobalt Works Inc.

Canada Cobalt ist ein reines Kobaltunternehmen, dessen Augenmerk auf die ehemalige Produktionsstätte bei seiner Mine Castle im Northern Ontario Cobalt Camp, dem aussichtsreichsten Kobaltgebiet in Kanada, gerichtet ist. Angesichts des unterirdischen Zugangs bei Castle, einer kürzlich errichteten Pilotanlage für die Produktion von Gravitationskonzentraten mit Kobaltanreicherung am Standort und einem eigens entwickelten hydrometallurgischen Verfahren (Re-2OX) für die Herstellung von Kobaltsulfat für technische Anwendungen und Nickel-Mangan-Kobalt-Formulierungen ist Canada Cobalt strategisch gut aufgestellt, um sich zu einem vertikal integrierten führenden Unternehmen in der Kobaltextraktion und -gewinnung in Nordamerika zu entwickeln.

Frank J. Basa

Frank J. Basa, P. Eng.
President & Chief Executive Officer

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Ansprechpartner:

Frank J. Basa, P.Eng.
President & CEO
Tel. 1-819-797-4144, oder

Wayne Cheveldayoff
Corporate Communications
waynecheveldayoff@gmail.com
416-710-2410

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen und beinhaltet, beschränkt sich jedoch nicht auf, Aussagen zur zeitlichen Planung und zum Inhalt der zukünftigen Arbeitsprogramme, zu den geologischen Interpretationen, zum Erwerb von Grundrechten, zu den potenziellen Methoden der Rohstoffgewinnung, etc. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich auf zukünftige Ereignisse und Umstände und sind somit typischerweise Risiken und Unsicherheiten unterworfen. Die tatsächlichen Ergebnisse können unter Umständen wesentlich von jenen abweichen, die in solchen Aussagen prognostiziert werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Canada Cobalt Works
Frank J. Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam, BC
Kanada

email : frank@grupomoje.com

Pressekontakt:

Canada Cobalt Works
Frank J. Basa
3028 Quadra Court
V3B 5X6 Coquitlam, BC

email : frank@grupomoje.com