Wissenschaft und Technik Ausgezeichnet: Dr. Peter Schumann erhält renommierte Bergey Medal

Ausgezeichnet: Dr. Peter Schumann erhält renommierte Bergey Medal

DSMZ-Wissenschaftler für sein Lebenswerk ausgezeichnet

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50jährigen Jubiläum des Leibniz-Instituts DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen GmbH wurde der Chemiker Dr. Peter Schumann für seine Verdienste um das Wissen der Diversität und Systematik von Bakterien (Taxonomie) mit der international renommierten Bergey Medal ausgezeichnet. Die anwesende Bundesforschungsministerin Anja Karliczek gratulierte zu dieser Auszeichnung, die vom Bergey”s Manual Trust verliehen wird. “Peter Schumann ist weltweit einer der letzten beiden ausgewiesenen Experten im Bereich der chemischen Analytik von Bakterienzellwänden”, hob Prof. Dr. Jörg Overmann, Wissenschaftlicher Direktor des Leibniz-Instituts DSMZ, die Bedeutung der wissenschaftlichen Expertise des Preisträgers hervor.

Erneute Auszeichung eines DSMZ-Wissenschaftlers durch den Bergey Trust
In seiner Laudatio betont der Vize-Präsident der Stiftung, Prof. Dr. Dr. Peter Kämpfer von der Justus-Liebig Universität Gießen: “Es gibt keinen Wissenschaftler, den ich kenne, der mit so vielen Arbeitsgruppen weltweit kooperiert hat.” Aus diesen Kooperationen heraus hat Dr. Schumann bisher 519 Fachartikel publiziert, die mehr als 13.324 mal von anderen Wissenschaftlern zitiert wurden. Aufgrund der herausragenden Leistungen habe der Bergey Trust einstimmig beschlossen, die Bergey Medal 2019 an Dr. Peter Schumann zu verleihen. Mit den Worten “Peter, well deserved.”, schließt der Mikrobiologe seine Laudatio pointiert ab. Chemiker Schumann ist bereits der vierte DSMZ-Wissenschaftler, der eine Auszeichnung des Bergey Trusts erhält. Zuvor waren bereits Dr. Hans Hippe (2003), Prof. Dr. Erko Stackebrandt (2009) und Prof. Dr. Hans Peter Klenk (2014) mit einer Bergey Medal beziehungsweise dem Bergey Award geehrt worden.

“Ich freue mich sehr über diese Ehrung. Ich bin stolz darauf, dass ich die Reihe der Wissenschaftler der DSMZ fortsetze, die die Ehrung des Bergey Trust in der Vergangenheit erhalten haben. Viele werden folgen!”, hält Peter Schumann fest. “Jedem ist klar, dass hinter solchen Leistungen keine Einzelwissenschaftler, sondern Arbeitsgruppen stehen.”, bedankt sich Schumann beim Kollegium der DSMZ.

Die DSMZ ist eines der größten Bioressourcenzentren weltweit. Die Sammlung umfasst derzeit über 67.000 Kulturen, einschließlich über 35.000 verschiedene Bakterien- und 4000 Pilz-Stämme, 800 menschliche und tierische Zelllinien, 41 Pflanzenzelllinien, 1.400 Pflanzen-Viren und Antiseren und 13.000 verschiedene Typen genomischer Bakterien-DNA.

Kontakt
Leibniz-Institut DSMZ-Deutsche Sammlung von Mikroorganismen und Zellkulturen
Sven-David Müller
Inhoffenstraße 7 B
38124 Braunschweig
0531-5312616300
sven.david.mueller@dsmz.de
http://www.dsmz.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Neutrinovoltaic, die Dimension der Erkenntnisse ist Atemberaubend

Prof. Dr. Günther Krause über Neutrinovoltaik, eine Technologie für das kommende Zeitalter "Es ist das Buch mit der größten ökologischen, ökonomischen und sozialen Sprengkraft, das ich je verlegt habe." Dirk Kohl, Chef des Weltbuch-Verlages, präsentiert stolz das jüngste Werk seines Hauses: "Das ewige Licht - Der Beginn eines neuen Zeitalters" von Ex-Verkehrsminister Prof. Dr. Günther Krause. Das Buch erscheint punktgenau in den Tagen, da Bundeswirtschaftsminister Peter...

Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung: Die Kassen- und Gesundheitspolitik muss für die Probleme der Frauen sensibilisiert werden

Studie zeigt psychische Belastung von Frauen mit wiederkehrenden auffälligen Befunden auf. Erhalten Frauen im Rahmen der Gebärmutterhalskrebsvorsorge ein auffälliges Pap-Test-Ergebnis, wird dieses häufig über einen längeren Zeitraum abwartend beobachtet. Für viele Frauen bedeutet diese Zeit der unklaren Situation eine deutliche psychische Belastung, die sich auf die Familienplanung auswirken und sogar Anzeichen einer posttraumatischen Belastungsstörung aufweisen kann. Dies zeigt eine wissenschaftlich gestützte Befragung, deren Ergebnisse kürzlich...

Hartmetallfakten in neuem Design.

ipanema2c entwickelt Hartmetall-Kompendium erfolgreich weiter. Bauteile und Komponenten aus Hartmetall sind verschleißfest, langlebig und individuell einsetzbar. Genau deshalb wächst die Bedeutung dieses Werkstoffs: "Hartmetall minimiert Verschleiss und erhöht Produktivität. Immer mehr Industrien erkennen das. ", erklärt Michael Mense, Geschäftsführer von DURIT Hartmetall. Und er ergänzt: "Bei Ingenieuren und Studierenden technischer Fachrichtungen besteht erheblicher technologischer Informationsbedarf." Das Unternehmen mit Sitz in Wuppertal und Produktionsstätten in Portugal...

Kyocera’s MIP Displays erschließen neue Anwendungsbereiche

Schnelle Schaltung bei minimalem Verbrauch und exzellenter Bildqualität Kyoto/Neuss, 04. August 2020. Kyocera bringt mit seinem neuen MIP (Memory in Pixel) Display eine innovative Lösung für LCDs auf den Markt. Der Keramikspezialist aus Japan vereint dabei drei essenzielle Faktoren: Die Displays zeichnen sich durch ihren sehr geringen Verbrauch sowie die hervorragende Bildqualität bei schnellen Schaltzeiten aus. Die Technologie ermöglicht somit neue Anwendungsbereiche. Dazu gehören medizinische...

Aktuelle Pressemeldungen