StartHobby und FreizeitArbeitsrecht in Stuttgart: Urteil zur Rufbereitschaft

Arbeitsrecht in Stuttgart: Urteil zur Rufbereitschaft

Anwalt in Stuttgart ordnet aktuelle Entscheidung im Arbeitsrecht ein

STUTTGART. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat im Fall eines Offenbacher Feuerwehrmanns ein Urteil im Arbeitsrecht mit eventuell weitreichenden Folgen gefällt. Der Feuerwehrmitarbeiter klagt vor dem Verwaltungsgericht Darmstadt darauf, dass sein Arbeitgeber seine Rufbereitschaft als Arbeitszeit anerkennt. Die Verwaltungsrichter legten dem EuGH die Frage vor, wie Bereitschaftsdienste entsprechend der europäischen Richtlinie 2003/88 auszulegen sind. „Die Entscheidung kann sich in sämtlichen Branchen mit Bereitschaftsdiensten auswirken“, ordnet Matthias Bieringer, Anwalt für Arbeitsrecht in Stuttgart, die Entscheidung ein.

Arbeitsrecht in Stuttgart: Rufbereitschaft = Arbeitszeit?

In der Praxis ist es üblich, dass Arbeitgeber Bereitschaftsdienste als Ruhezeit werten. Wenn Angestellte nicht zum Einsatz kommen, werden sie nicht wie in der Arbeitszeit vergütet. Dagegen geht der Feuerwehrmann in Offenbach vor. Er beruft sich darauf, dass er während der Rufbereitschaft erheblich eingeschränkt ist. Er kann sich zwar außerhalb seiner Dienststelle aufhalten, muss aber durchgehend seine Einsatzmontur tragen und mit seinem Dienstfahrzeug innerhalb von zwanzig Minuten an seiner Dienststelle sein. Die Richter am EuGH entschieden grundsätzlich: Wenn Mitarbeiter aufgrund der Verpflichtungen erheblich eingeschränkt sind, gilt der Bereitschaftsdienst als Arbeitszeit. Ein mögliches Kriterium ist laut Gericht die vorgeschriebene Reaktionszeit.

EuGH-Urteil: Welche konkreten Folgen gibt es für das Arbeitsrecht in Stuttgart?

Rechtsanwalt Matthias Bieringer weist darauf hin, dass dieses Urteil noch keine endgültige Bewertung des Einzelfalls ist: „Das Verwaltungsgericht in Darmstadt muss nun anhand des Urteils eine Gesamtwürdigung der individuellen Umstände vornehmen.“ Dasselbe trifft auf vergleichbare aktuelle und künftige Auseinandersetzungen an anderen Verwaltungsgerichten sowie Arbeitsgerichten zu.
Viele Experten glauben aber, dass die Chancen einiger Arbeitnehmer steigen. Bei Rufbereitschaften, bei denen Arbeitgeber kurzfristige Einsätze wie im Fall des Feuerwehrmanns fordern, könnten Gerichte zugunsten der Mitarbeiter entscheiden. Für Arbeitgeber hätten solche Entscheidungen gravierende Konsequenzen, in Betrieben mit umfangreichen Bereitschaftsdiensten würden sich die Arbeitskosten deutlich erhöhen. Betroffene Arbeitnehmer würden dagegen von mehr Freizeit beziehungsweise einem Lohnplus profitieren. Matthias Bieringer als Anwalt für Arbeitsrecht in Stuttgart betont jedoch: „Erst das Urteil des Verwaltungsgerichts in Darmstadt und Entscheidungen weiterer deutscher Gerichte bringen Klarheit.“

Matthias Bieringer ist Rechtsanwalt mit Leidenschaft. Der erfahrene Jurist setzt seine Schwerpunkte dabei auf nationales und internationales Privatrecht. Um Konflikte im Interesse seiner Mandanten rasch beizulegen ist für ihn der vertrauensvolle Austausch die beste und wichtigste Arbeitsgrundlage.

Kontakt
BSS Sozietät für Arbeitsrecht / Stuttgart
Matthias Bieringer
Königsbau-Königstraße 26
70173 Stuttgart
0711 / 968 81 224
0711 / 968 81 229
presse@bss-arbeitsrecht.de
https://bss-arbeitsrecht.de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Vor OP an der Aorta gegen Covid-19 impfen

Patienten sollten vor OP an der Aorta geimpft sein, empfehlen Gefäßchirurgen aus Siegen SIEGEN. Eingriffe an der Aorta wie zum Beispiel die Ausschaltung von Aneurysmen, OPs zur Wiederherstellung der Durchblutung sind nach Einschätzung von Chefarzt Dr. med. Ahmed Koshty von der Gefäßchirurgie am Diakonie Klinikum Jung-Stilling während der Corona Pandemie mit besonders hohen Risiken verbunden. Die sogenannte internationale COVER Studie(1) konnte nachweisen, dass SARS-CoV-2...

Naturidentische Hormone in den Wechseljahren richtig anwenden

Dr. Alexander Ehrhart aus Schwäbisch Gmünd setzt naturidentische Hormone ein SCHWÄBISCH GMÜND. Naturidentische Hormone können für Frauen eine Alternative sein, um mit Wechseljahresbeschwerden besser umgehen zu können. So sieht es der Allgemeinmediziner Dr. med. Alexander Ehrhart, der die Naturhormone bei seinen Patientinnen seit Jahren erfolgreich anwendet. Weibliche Sexualhormone sind für viele Funktionen im menschlichen Körper verantwortlich. Sie erfüllen etwa Aufgaben im Herz- Kreislaufsystem...

Empfehlung: Tablet für die Schule mit Sonderrabatt

Mit Microsoft Tablets Schulen fit für den digitalen Unterricht machen Jede öffentliche Schule kann Tablets, Laptops oder Whiteboards für Personal und Lernende stark vergünstigt über Microsoft Partner erwerben. Rabatte von bis zu 20 Prozent sind denkbar. Die Beantragung erfolgt über einen von Microsoft autorisierten Partner, wie der Aluxo GmbH. Diese Sonderrabatte kann eine Schule für einen Tablet Kauf nutzen "Microsoft hat das Rabattprogramm so aufgebaut, dass...

Pressemitteilung nach Thema

Neueste Pressemitteilungen