Energie und Umwelt 10 JAHRE URANIUM FILM FESTIVAL IN RIO

10 JAHRE URANIUM FILM FESTIVAL IN RIO

Rio de Janeiro / Berlin – Nächstes Jahr, vom 21. bis 31. Mai 2020, feiern wir den 10. Geburtstag des Internationalen Uranium Film Festivals in Rio de Janeiro. Dazu bringen wir die besten atomaren Filme und Filmemacher der vergangenen zehn Jahre zusammen mit neuen Produktionen nach Rio.

“Wir haben das Internationale Uranium Film Festival 2010, wenige Monate vor Fukushima gegründet, vor allem damit atomare Katastrophen wie Tschernobyl oder die Folgen der Atomangriffe und Atomtests nicht in Vergessenheit geraten”, erinnert sich Festivaldirektor Norbert G. Suchanek. “Sehr überraschend war einer der ersten Filme, den wir erhalten und gezeigt haben, der außergewöhnliche Kurzfilm ATOMIC BOMBS ON THE PLANET EARTH von Peter Greenaway. Insgesamt haben wir in den vergangenen zehn Jahren rund 200 Dokumentar- und Spielfilme über die gesamte atomare Kette, vom Uranbergbau bis zum Endlager, von Hiroshima bis Fukushima gezeigt und die besten von ihnen prämiert.

ATOMKRAFT & KLIMAWANDEL?

Bereits mehr als 25 preisgekrönte Filmemacher und Produzenten aus 12 Ländern haben bereits zugesagt beim zehnjährigen Jubiläum des in der Welt einzigartigen atomaren Filmfests im Museum für Moderne Kunst von Rio dabei zu sein. Weiteres Highlight des 10. Uranium Film Festivals wird eine internationale Podiumsdiskussion zu einer der aktuell wichtigsten Fragen unserer Zeit sein: Ist Atomkraft eine Lösung gegen den Klimawandel? Können neue Kernkraftwerke die Globale Erwärmung bremsen?

Wie in den Jahren zuvor wird das Uranium Film Festival auch 2020 von Rio de Janeiro nach Berlin reisen und dort vom 15. bis 18. Oktober 2020 in Prenzlauer Berg stattfinden. Seien Sie mit dabei und helfen Sie dem Uranium Film Festival bei seinem zehnjährigen Jubiläum.

Egal ob man für oder gegen die Nutzung von Kernkraft oder Uran ist: Jeder sollte über die radioaktiven Risiken informiert sein. Radioaktive Risiken, der Atommüll und nukleare Katastrophen wie Three Mile Island, Tschernobyl oder Fukushima dürfen weder vergessen noch verharmlost werden. Auch dafür bitten wir um Ihre Unterstützung. Setzen Sie ein Zeichen und tragen Sie zum Festival bei. Und bitte weitersagen!

ATOMARE FILME UND FESTIVALSPONSOREN GESUCHT

Filmeinreichungen zum 10. Internationalen Uranium Film Festival sind noch bis zum 1. Januar 2020 möglich und willkommen. Das Festival lädt außerdem Medien- sowie sozial- und umweltbewusste Unternehmen als Festivalsponsoren ein.

Kontakt: info@uraniumfilmfestival.org
www.uraniumfilmfestival.org

Internationales Filmfest zum Thema Atomkraft. Vom Uranbergbau bis zum Supergau, von Hiroshima bis Fukushima.

Kontakt
Uranium Film Festival
Norbert Suchanek
Rua Monte Alegre 356
20240 Rio de Janeiro
0055-21-25076704
info@uraniumfilmfestival.org
https://uraniumfilmfestival.org/de

Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.

Klimaneutralität in der Abfallwirtschaft BONUS Holsystem gibt Startschuss

Der in Kufstein/Tirol ansässige Abfallsammler "BONUS Holsystem" organsiert die Entsorgung von Verpackungen ab sofort klimaneutral. KUFSTEIN. Der Klimawandel stellt die größte Herausforderung der Menschheit seit dem Ende der Eiszeit dar. Österreichs Regierung will den Klimaschutz fördern und das Land bis 2040 klimaneutral machen. Rechtzeitig zum 25-jährigen Jubiläum setzt BONUS ein Zeichen in der Abfallwirtschaft und stellt das Unternehmen - als erstes der Branche in...

Bester Schutz vor Schmutz, Viren & Co.

Obst und Gemüse in Kunststoff verpackt Lange war es verpönt Obst und Gemüse in Plastikfolien zu stecken. Zuviel Umweltbelastung für wenig Nutzen. Doch das hat sich spätestens in Zeiten von Corona geändert. Viele Kunden fassen im Supermarkt unverpacktes Obst und Gemüse an. Sie überprüfen Zustand und Frische und legen es oft wieder zurück. Wer schließlich die Ware kauft, muss damit rechnen, dass etliche vor ihm sein...

Netzbetreiber E.DIS vereinbart Beruf und Familie

Arbeitgeber aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern erhält Zertifikat. Aktuelle Stellenangebote von E.DIS unter https://kurzelinks.de/uhoh. Fürstenwalde. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, hat E.DIS zahlreiche Maßnahmen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie erfolgreich umgesetzt. So gewährt der Netzbetreiber seiner Belegschaft flexible Arbeitszeitmodelle sowie "Springer-Arbeitsplätze" an den Verwaltungsstandorten, um Fahrtzeiten zu reduzieren. Homeoffice ist ebenfalls ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur von E.DIS - dies war angesichts geschlossener Schulen und...

Digitalisierung in der Baugrube – Kooperation mit Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM

(Mynewsdesk) Bayernwerk entwickelt App für Geoinformationssysteme – Teil der DigitalisierungsoffensiveGeoinformationssysteme (GIS) spielen eine wichtige Rolle beim Netzausbau und damit für die Energiewende. Je genauer sie Auskunft über die Lage von erdgebundener Infrastruktur geben, umso effizienter, exakter und ressourcenschonender kann gearbeitet werden. Das Bayernwerk entwickelt derzeit in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik IPM unter dem Namen „NEXT.TrenchLog“ ein digitales Tool, das mittels Stereo-Kamera...

Aktuelle Pressemeldungen