Dunnedin definiert potenzielles Diamantquellen-Zielgebiet beim Projekt Kahuna (Nunavut)

Kostenlose Online Werbung
Kostenlose Online Werbung

Dunnedin definiert potenzielles Diamantquellen-Zielgebiet beim Projekt Kahuna (Nunavut)

Vancouver (British Columbia), 20. März 2019. Dunnedin Ventures Inc. (TSX-V: DVI) (Dunnedin oder das Unternehmen) meldete heute die Ergebnisse von 109 Geschiebemergelproben, die im Herbst 2018 im Zielgebiet Josephine (das ZGJ) entnommen worden waren. Die Ergebnisse haben im oberen Bereich des ZGJ – ein Gebiet mit reichlich vorhandenen, qualitativ hochwertigen Diamantindikatormineralien (die DIM), deren Quelle noch nicht bekannt ist- ein auf drei Quadratkilometer begrenztes Zielgebiet für potenzielle Diamantquellen definiert. Obwohl der Schwerpunkt der kurzfristigen Explorationspläne von Dunnedin auf seinem kürzlich erweiterten Portfolio an großen Kupfer-Porphyr-Projekten in Kanada und den USA liegen wird (siehe Pressemitteilungen vom 29. November 2018 und 4. März 2019), zielt das nächste auf Diamanten ausgerichtete Explorationsprogramm des Unternehmens auf die Entdeckung von Kimberlitschloten in diesem neu definierten Gebiet ab.

Das Unternehmen entnahm im ZGJ im Herbst 2018 etwa 750 Geschiebemergelproben, wobei 109 vorrangige Proben vom Labor CF Mineral Research Ltd. (CFM) in Kelowna (British Columbia) analysiert wurden. Die erstklassige DIM-Chemie dieser jüngsten Ergebnisse bestätigt, dass das ZGJ das vielversprechendste Gebiet im Konzessionsgebiet Kahuna für die Beherbergung von bedeutsamem diamanthaltigem Kimberlit ist (siehe Abbildung 1). Eine Zusammenfassung dieser ausgewählten Ergebnisse ist hier angegeben:

– Ergebnisse von 109 vorrangigen Proben haben Quelle von DIMs auf ein Gebiet von 3 km² am nordwestlichen Ende des ZGJ eingegrenzt
– Klar definierter Abschnitt mit reichlich vorhandenen, qualitativ hochwertigen DIMs im ZGJ führten zu Zielbereich ohne bekannte Diamantquellen
– Einzelne Standorte mit einzigartiger Reichhaltigkeit und chemischer Beschaffenheit von DIMs, die jedoch innerhalb des ZGJ liegen, gelten ebenfalls als vorrangige Ziele
– Geophysikalische Zielermittlung wird auf schlotartige Strukturen und ungebohrte geophysikalische Resonanzen fokussiert sein, die bis dato identifiziert wurden
– Vorrangige Ziele werden mittels Kernbohrungen erprobt, wobei Programm und Budget Anfang 2019 festgelegt werden sollen

Das Zielgebiet Josephine ist das faszinierendste und vielversprechendste Gebiet beim Projekt Kahuna, sagte Claudia Tornquist, President von Dunnedin. Wir sind davon überzeugt, dass es außergewöhnliches Potenzial für die Entdeckung einer oder mehrerer großer Diamantquellen aufweist. Mithilfe unseres Beraters, des Diamantenexperten Dr. Chuck Fipke haben wir in den letzten vier Jahren eine Vielzahl an Proben in unserem Konzessionsgebiet systematisch analysiert, um neue diamanthaltige Kimberlite zu entdecken. Das Explorationsprogramm des Vorjahres und dieser jüngste Probensatz waren ein großer Schritt nach vorn, zumal wir unsere Suche nach neuen diamanthaltigen Kimberliten nun auf eine kleine Fläche von nur 1.500 mal 2.250 Meter einschränken konnten. Wir freuen uns, dass die jüngsten Probenergebnisse eine deutliches Ende der Indikatormineralienverteilung zeigen, was bedeutet, dass wir uns nun nahe an einer oder mehreren Quellen befinden. Der nächste Schritt wird darin bestehen, schlotartige Ziele für unser nächstes Explorationsprogramm zu definieren.

Abb. 1: Zielgebiet Josephine, Diamantprojekt Kahuna (Nunavut, Kanada)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/46239/2019-03-12 – Josephine Targets v6_de_FINAL_PRCOM.001.png

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

Die im Konzessionsgebiet Kahuna entnommenen Geschiebemergelproben werden zur Aufbereitung und Analyse an das Labor CF Mineral Research Ltd. (CFM) in Kelowna (British Columbia) gesendet. CFM setzt unter Anwendung einer Rasterelektronenmikrosonde (die REM) eigene mineralchemische Filter und Klassifizierungskriterien ein, um Diamantindikatormineralien (die DIM), die zusammen mit Diamanten gebildet wurden von Indikatormineralien unterscheiden, die nur mit Kimberlit-Muttergestein (das KIM) in Zusammenhang stehen. Die Probenstandorte werden anschließend anhand der Quantität und Qualität der DIMs sowie anhand der Quantität der KIMs in jeder Probe von 1 (niedrige Priorität) bis 10 (hohe Priorität) bewertet.

CFM verwendet im Rahmen seiner betrieblichen Tätigkeit Referenzproben (Normproben) und führt interne Qualitätskontrollen sowie betriebliche Sicherheitsvorkehrungen bei der Verarbeitung, Gewinnung und Berichterstattung von Ergebnissen durch. Das Labor von CFM ist ein nach der internationalen Qualitätsnorm 17025:2005, einschließlich ISO 9001:2015, akkreditiertes und geprüftes Labor. Diese Normen wurden von der Internationalen Organisation für Normung (ISO) bzw. der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC) entwickelt.

Jeff Ward, P.Geo, Vice President Exploration und qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101, hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Nähere Informationen erhalten Sie über Knox Henderson, Investor Relations (Tel. 604-551-2360 bzw. khenderson@dunnedinventures.com ).

Für das Board of Directors:
Dunnedin Ventures Inc.

Chris Taylor
Chief Executive Officer

Claudia Tornquist
President

Über Dunnedin Ventures Inc.

Dunnedin Ventures Inc. (TSX-V: DVI) erschließt das Diamantprojekt Kahuna in Nunavut, an dem das Unternehmen sämtliche Rechte besitzt, und die Kupfer-Porphyr-Projekte in British Columbia und Arizona (USA). Das Projekt Kahuna beherbergt eine hochgradige Diamantressource der abgeleiteten Kategorie, die sich in geringer Tiefe befindet, sowie zahlreiche Ziele für Kimberlite. Das Unternehmen arbeitet gemeinsam mit seinem Berater und Hauptaktionär Dr. Chuck Fipke an der Definition und Prioritätenreihung von Bohrzielen auf Basis umfangreicher historischer Datensätzen sowie der Auswertung von Diamanten und Indikatormineralien, die im Zuge von vier Feldsaisonen von Dunnedin aus einer Reihe von Kimberlit- und Geschiebemergelproben gewonnen wurden.

Dunnedin besitzt außerdem sämtliche Vermögensanteile am Porphyrprojekt Trapper, das sich in der Region Golden Triangle im Norden der Provinz British Columbia befindet, und dem Projekt MPD in Südzentral-British Columbia unweit von Princeton. Es wird vermutet, dass die Projekte Trapper und MPD goldhaltige Kupfer-Porphyrsysteme überlagern und sie weisen geochemische, geophysikalische und regionale Alterationssignaturen beachtlicher Größe auf. Im März 2019 unterzeichnete das Unternehmen eine Absichtserklärung hinsichtlich der Übernahme sämtlicher Anteile am Kupfer-Molybdän-Silber-Porphyr-Projekt Mohave in Yavapai County im US-Staat Arizona.

Dunnedin mit Sitz in Vancouver ist Teil der Unternehmensgruppe Discovery, die von John Robins, einem Bergbauunternehmer, der Kaminak Gold gegründet und geleitet hat, das Goldcorp für 520 Millionen Dollar übernommen hat, geleitet wird. Das Managementteam von Dunnedin verfügt über beträchtliches Know-how auf den Kapitalmärkten und wird von einem erfahrenen Team an Explorationsexperten unterstützt.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die in dieser Meldung enthaltenen Aussagen, zu denen auch Aussagen zu unseren Plänen, Absichten und Erwartungen, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, zählen, gelten als zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind anhand von Begriffen wie prognostiziert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, erwartet und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen. Das Unternehmen weist die Leser darauf hin, dass zukunftsgerichtete Aussagen – unter anderem auch jene, die sich auf die zukünftige Betriebstätigkeit und die Geschäftsprognosen des Unternehmens beziehen – bestimmten Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von jenen unterscheiden, die in den zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies in den geltenden Wertpapiergesetzen nicht ausdrücklich gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dunnedin Ventures Inc.
Christ Taylor
Suite 1020, 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC
Kanada

email : ctaylor@dunnedinventures.com

Pressekontakt:

Dunnedin Ventures Inc.
Christ Taylor
Suite 1020, 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC

email : ctaylor@dunnedinventures.com